Suchergebnisse:   [1]     13 Treffer
   
WERBUNG

10.12.2008 
Abfallentsorgung: Gebühren bleiben stabil

  Hoyerswerda.  Die Abfallgebühren in Hoyerswerda bleiben vorerst stabil. Wie Pressesprecher Bernd Wiemer mitteilt, gilt auch nach der Übernahme der Verantwortlichkeiten durch den Landkreis Bautzen die Abfallgebührenordnung der Stadt. Der Abfallkalender für 2009 wird Ende nächster Woche an alle Haushalte der Stadt zugestellt. Darin sind alle Entsorgungstermine von der Biotonne bis hin zum Sperrmüll aufgelistet. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.12.2008 
Das Unternehmen Lumberg im Gewerbegebiet Nardt wird offenbar geschlossen

  Hoyerswerda.  Das sei den 120 Mitarbeitern am Dienstag auf einer Belegschaftsversammlung mitgeteilt worden. Von der Konzernverwaltung in Schalksmühle gibt es dazu keine Stellungnahme - man will aber in den nächsten Tagen an die Öffentlichkeit treten, heißt es auf Anfrage. Medienberichten zufolge soll der Betrieb zum 28. Februar stillgelegt werden. Grund seinen Absatzeinbrüche in Folge der Finanz- und Wirtschaftskrise. Die Niederlassung in Nardt gehört der amerikanischen Firma Lumberg Automation Components GmbH an. Die Mitarbeiter stellen elektromechanische Bauelemente wie Kabel und Steckverbindungen für Roboter und Automaten her.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.12.2008 
Generalprobe: Krippenspiel auf der Kinder- und Jugendfarm

  Hoyerswerda.  Fleißig geprobt wurde am Dienstag Abend auf der Kinder- und Jugendfarm. Zahlreiche kleine Schauspieler führten dabei die Weihnachtsgeschichte um Maria und Joseph auf. Auch die Tiere der Farm präsentierten sich in ihren entsprechenden Rollen. Zum Weihnachtsmarkt am Wochenende wird das Kippenspiel erneut aufgeführt. (sk)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.12.2008 
Getankt und nicht bezahlt hat am Dienstag ein Mann an der Total-Tankstelle in Bernsdorf

  Bernsdorf.  Der ca. 1,80 m große Unbekannte befüllte einen weißen Renault mit 44 Litern Kraftstoff und fuhr dann in Richtung Hoyerswerda weiter. Erste Ermittlungen ergaben, dass die Kennzeichen, die sich an dem Pkw befanden als gestohlen gemeldet sind. Auch soll der Mann bereits vor zwei Wochen an der Total-Station getankt haben, ohne zu zahlen. Der Verdächtige trug am Dienstag ein graues Shirt mit Adidas-Streifen und Schriftzug sowie ein dunkelblaues Basecap. Die Polizei ermittelt wegen Betruges.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.12.2008 
Hammer- Bilanz: Letzte Versteigerung im Bürgeramt

  Hoyerswerda.  Das Bürgeramt der Stadt Hoyerswerda hat in diesem Jahr bei Versteigerungen von Fundsachen und Sicherstellungen mehr als 1.300 Euro eingenommen. Unter den Hammer kamen dabei Gegenstände die im Fundbüro abgegeben wurden und nach einer gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfrist neue Besitzer finden. Am Mittwoch fand die letzte Auktion des Jahres im Hof der Behörde an der Dillinger Straße statt. Nach dem Motto: „drei, zwei, eins – meins“ fiebern viele z.B. bei der Versteigerung von Fahrrädern mit. Schließlich kann man auch mit einem kleinen Geldbeutel zu einem, mehr oder weniger intakten Drahtesel kommen. Räder für die es keine Interessenten gibt, werden dann für einen gemeinnützigen Zweck u.a. an die Diakonie gegeben wo sie – wenn möglich - aufgearbeitet werden. Insgesamt 85 Fahrräder haben in diesem Jahr während der vier Auktionen einen neuen Besitzer gefunden. (rtb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.12.2008 
Kontrolle: Ratten untergraben Senftenberger Straße

  Hoyerswerda.  Ratten sind offenbar die Ursache für das Loch in der Senftenberger Straße. Wie Stadtsprecher Bernd Wiemer bestätigte, würden die Tiere durch Essensreste im Abflusskanal angezogen. Im Untergrund legen sie ihre Höhlen an und graben sich Gänge. In den vergangenen Monaten war es bereits mehrfach Absackungen gekommen. Das letzte mal am Freitag vergangener Woche. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.12.2008 
Lessinggymnasium beteiligt sich an saena-Wettbewerb "Energie-Kino"

  Hoyerswerda.  Das Hoyerswerdaer Lessinggymnasium hat die erste Hürde beim Schülerwettbewerb „Energie-Kino“ der Sächsischen Energieagentur „saena“ genommen. Es ist unter den ersten fünf, so eine Mitteilung. Die Schüler können jetzt eine eigene Filmreportage drehen, die aus mindestens zwei unterschiedlichen Energiethemen besteht, wie Energieversorgung und –einsparung. Unter professioneller Anleitung werden die Mädchen und Jungen bei der technischen und inhaltlichen Umsetzung von der Energieagentur unterstützt. Im Juni nächsten Jahres werden die drei besten Reportagen prämiert. Dem Gewinner winkt eine dreitägige Kanu- oder Schlauchbootexpedition auf der Spree. Die Hoyerswerdaer treten gegen Schulen aus Dresden, Leipzig und Dippoldiswalde an.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.12.2008 
Pendler in Sachsen sollen so schnell wie möglich ihr Geld zurück bekommen

  Sachsen.  Das erklärte Finanzminister Prof. Dr. Georg Unland zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts über die Pendlerpauschale. Die sächsische Finanzverwaltung sei angewiesen worden, alle notwendigen Schritte einzuleiten, damit das Urteil umgesetzt wird. Bis zu einer verfassungskonformen Neuregelung können 30 Cent ab dem ersten Entfernungskilometer als Werbungskosten geltend gemacht werden. Davon sind in Sachsen ca. 600.000 Pendler betroffen. Zur Zeit gilt die Pauschale unabhängig davon, ob der Weg zur Arbeit mit dem Auto, dem ÖPNV, dem Fahrrad oder zu Fuß zurückgelegt wird. Im Entwurf des Doppelhaushaltes 2009/2010, der derzeit im Landtag beraten wird, sind die sich aufgrund des Urteils zur Pendlerpauschale ergebenden Steuermindereinnahmen bereits berücksichtigt. Diese belaufen sich in 2009 auf 128 Millionen Euro und rund 51 Millionen Euro in 2010.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.12.2008 
Polizeibericht: Diebstahl aus Hotelzimmer

  Hoyerswerda.  Diebe waren am Dienstag in einem Hotel an der Bautzener Allee unterwegs. Aus einem Zimmer sind ein Laptop sowie eine Kamera und Festplatte gestohlen worden, informiert die Polizei. Die Schadenshöhe beträgt rund 2.000 Euro. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.12.2008 
Urkunde: Hoyerswerdaer „Weitblick“-Projekt geehrt

  Hoyerswerda.  Das Hoyerswerdaer Projekt Weitblick ist ausgezeichnet worden. Anlässlich des 50-Jährigen Bestehens der Lebenshilfe Deutschland hatte diese einen Zukunftspreis ausgelobt. Die Hoyerswerdaer kamen unter die besten zehn und erhielten jetzt eine Anerkennungsurkunde. Die Begegnungsstätte in der Straße des Friedens ist Treffpunkt für Kinder, Jugendliche und Eltern - mit und ohne Handycup. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.12.2008 
Weihnachtsbaumkauf: In diesem Jahr sollte man früher losgehen

  Hoyerswerda.  In diesem Jahr sollte man frühzeitig an den Weihnachtsbaumkauf denken. Denn das Angebot fällt geringer als sonst aus. Grund dafür ist der erhöhte Bedarf in den osteuropäischen Ländern sowie verkleinerte Anbauflächen. Auch der Geldbeutel muss für einen frischen Baum weiter geöffnet werden, um rund 20 Prozent sind die Preise in diesem Jahr gestiegen, so Andrea Schulze vom gleichnamigen Pflanzenhof. Nordmanntanne und Blaufichte stehen in der Gunst der Käufer ganz oben. Das liegt nicht nur an ihrem schönen Aussehen, sondern auch durch ihre besondere Haltbarkeit zeichnen sich beide Sorten aus. Um besonders lange Freude am Weihnachtsbaum zu haben, sollte unbedingt auf die Frische des ausgesuchten Exemplars geachtet werden. Diese kann man deutlich an einem sauberen Anschnitt und aufrecht stehenden Nadeln gut erkennen, so Schulze weiter. Beim Pflanzenhof Schulze hat man in diesem Jahr auch zwei neue Sorten mit im Angebot. Die Colorado – sowie Nobelistanne – überzeugen laut dem Fachmann ebenfalls durch eine lange Haltbarkeit, sollen aber im Wohnzimmer einen ganz besonderen Duft entfalten. Eines gilt für alle Bäume – das gute Aussehen muss gepflegt werden. Das heißt: am besten wird der Baum hell und kühl gelagert. Zudem sollte er im Wasser stehen, welches mit einen Tropfen Spülmittel versetzt wird. So richtig knapp werden die Weihnachtsbäume trotz weniger Angebot wohl nicht, aber wer ein schönes großes Exemplar haben möchte, muss sich sputen, denn davon gibt es nicht all zu viele. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.12.2008 
Zuschuss: Vattenfall verschenkt 2.500 Euro

  Hoyerswerda.  Über einen Scheck in Höhe von 2.500 Euro konnten sich die Steppkes des Evangelischen Jugendarbeit e.V. Hoyerswerda / Ruhland am Dienstag freuen. Isa Töpfer und Reinhard Fuchs von Vattenfall Europe Mining & Generation überreichten die Spende dem Vorstandsvorsitzenden Andreas Henßchen. Das Geld soll zur Unterstützung von sozial schwachen Kindern und Jugendlichen im Freizeitbereich eingesetzt werden. (em)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.12.2008 
Zwei Schülerbands der Region kämpfen derzeit um den Einzug ins Finale beim sachsenweiten Wettbewerb „Band Clashback to school"

  Kamenz/Hoyerswerda.  SuckzZes vom Hoyerswerdaer Lessinggymnasium und Kopfstand vom Berufschulzentrum Kamenz wollen unter die sechs Besten kommen. Bis Sonntag kann noch im Internet unter www.bandclash.de gewählt und die Stimme abgegeben werden. Ganze 50 sächsische Schülerbands stellen sich vor. Je sechs Gruppen aus den Regionen Leipzig, Dresden und Chemnitz kommen ins Finale zum Landesausscheid.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]