Suchergebnisse:   [1]     16 Treffer
   
WERBUNG

10.11.2017 
"Milau" soll Lausitz und Mitteldeutsches Revier verbinden

  Region.  Die Landräte aus Bautzen, Görlitz Spree-Neiße und dem Oberspreewald-Lausitz-Kreis fordern eine leistungsfähige Ost-Westverbindung von der Lausitz in das Mitteldeutsche Revier. Auf einem Treffen mit fünf weiteren Kreischefs in Torgau, wurde eine neue Verbindungsstraße namens "Milau" vorgestellt. Sie soll parallel zur A 4 und A 14 verlaufen und dort für Entlastung sorgen, zeitgleich aber auch die Möglichkeit neuer Wirtschaftsansiedlungen entlang der Strecke ermöglichen. Milau ist von Bad Muskau, über Spreetal, Hoyerswerda, Ruhland, Torgau bis Sachsen-Anhalt vorgesehen. Da ein kompletter Industriezweig in wenigen Jahrzehnten von der Landkarte verschwunden sein wird, muss heute für Alternativen für die Menschen vor Ort gesorgt werden, heißt es im Papier. Dazu sei eine passende Infrastruktur nötig, deren Aufbau keinen Aufschub dulde, so die Landräte. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.11.2017 
Algenbekämpfung in der Talsperre Bautzen

  Bautzen.  An der Talsperre Bautzen ist jetzt mit Arbeiten zur Gewässergüte begonnen worden. Im entleerten Stauraum werden die Pflanzen entfernt, die vor allem durch ihre Verwesung für einen Phosphorüberschuss und damit erhöhtes Algenwachstum sorgen. Mit einem speziellen Abfluss für das warme Oberflächenwasser wird im Sommer ebenfalls für eine Entspannung im ökologischen Gleichgewicht gesorgt, so die Landestalsperrenverwaltung. Die Baumaßnahmen sind für etwa drei Monate vorgesehen und kosten rund 150.000 Euro. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.11.2017 
Aus dem Polizeibericht

  Region.  Ein 35-Jähriger Asylbewerber hat am Donnerstagnachmittag in der Ausländerbehörde in Kamenz einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes angegriffen. Er war offensichtlich mit den Leistungszahlungen nicht zufrieden. Die Mitarbeiter mussten die Polizei zu Hilfe rufen. Eine Streife verwies den Iraker anschließend des Hauses an der Macherstraße. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Verdacht der Körperverletzung aufgenommen.

Donnerstagmorgen kollidierte in Ottendorf-Okrilla an der Dresdner Straße ein Pkw mit einem Radfahrer. Beide fuhren in gleicher Richtung. Beim Abbiegevorgang in ein Firmengelände übersah die Autofahrerin den Mann auf dem Radweg. Er wurde verletzt mit einem Rettungswagen in ein Klinikum gebracht.

In Welzow hat es heute Vormittag gebrannt. Feuerwehr und Polizei wurden gegen 09:45 Uhr alarmiert. In der Alfred-Scholz-Straße stand eine Garage in Flammen. Ein dort abgestelltes Moped wurde dabei in Mitleidenschaft gezogen. Zur Ursache liegen noch keine Angaben vor.

Am Mittwochvormittag ist in Großräschen eine Kassiererin in einem Supermarkt in der Freienhufener Straße Opfer eines Betrügers geworden. Der Mann hatte sie gebeten 400 Euro, in 10 Euro-Scheinen, in 50 Euro Scheine zu wechseln. Anschließend bemerkte die Angestellte das Fehlen von 200 Euro in der Kasse. Der Diebstahl war ihr beim Wechseln des Geldes nicht aufgefallen. Der Täter flüchtete mit einem grünen Opel. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Erfolg. Die Kripo ermittelt. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.11.2017 
Bahnübergang gesperrt

Hoyerswerda.  Ab Montag ist der Bahnübergang in der Hoyerswerdaer Altstadt erneut gesperrt. Grund dafür sind Gleisbauarbeiten. Auch für Fußgänger gibt es kein Durchkommen, heißt es aus dem Rathaus. Die Sperrung soll bis zum Freitag, also den 17. November andauern. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.11.2017 
Das Bürgeramt informiert

  Hoyerswerda.  Auf Grund der Witterungsverhältnisse werden die Brunnenanlagen und Wasser-Zapfstellen auf dem Waldfriedhof Kühnicht und dem Friedhof Neida ab Montag (13.11.) komplett außer Betrieb genommen, informiert die Hoyerswerdaer Stadtverwaltung.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.11.2017 
Elektroschulbus mit Daimler Know How

  USA.  Die nordamerikanische Daimler Tochter Thomas Built Buses hat den ersten vollelektrischen Schulbus für die Serienproduktion vorgestellt. Ab Anfang 2019 wird „Jouley“ bis zu 81 Kinder in den USA zur Schule bringen. Die 160kWh Batterie ermöglicht eine Reichweite von bis zu 160 Kilometern. Bei Bedarf sorgen zusätzliche Batterie-Module für eine größere Reichweite. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.11.2017 
Grundsteinlegung am Segelsportzentrum

Geierswalde.  Am Geierswalder See ist am Freitagvormittag offiziell der Grundstein für den Bau eines Segel- und Inklusionszentrums gelegt worden. Der Neubau kostet insgesamt 780.000 Euro und steht künftig den mehr als 200 Mitgliedern des 1. Wassersportvereins Lausitzer Seenland als Domizil zur Verfügung. Derzeit sind drei Prozent der Mitglieder Sportler mit Handicap, dreißig Prozent sollen es, innerhalb des Vereinseigenen Inklusions-Projektes „Wir sind Wir“, einmal werden. Auf 900 Quadratmetern entstehen in dem Objekt Boots-, Aufenthalts- und Funktionsräume. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.11.2017 
Ladung von LKW gestohlen

  Ruhland.  Diebe haben in der Nacht zum Freitag auf dem LKW-Rastplatz "Ruhlander Heide" zugeschlagen. Bei zwei Sattelzügen wurden die Planen aufgeschlitzt, um die Ladung zu erkunden, so die Polizei. Aus einem Mazedonischen Fahrzeug verschwanden 12 Paletten mit Kaffee. Die Schadenssumme ist derzeit noch nicht bekannt. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.11.2017 
Lautaer Stadtrat tagt

  Lauta.  Am Montag kommt der Stadtrat in Lauta zu seiner turnusmäßigen Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem zwei Verkaufsbeschlüsse zum ehemaligen Kinderwochenheim in der Engelsstraße sowie zum Grundstück des Speisesaales an der künftigen Grundschule in Laubusch. Auch die Errichtung einer Kompostieranlage wird diskutiert. Die Sitzung im Lautech beginnt um 18 Uhr mit einer Bürgerfragestunde. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.11.2017 
Lesetipp aus der Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek

Hoyerswerda.  Das Genre "Fantasy" steht im Mittelpunkt.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.11.2017 
Nahverkehrskonzept liegt aus

  Region.  Seit Freitag liegt der aktualisierte Nahverkehrsplan des Verkehrsverbundes Oberlausitz-Niederschlesien offziell aus. Im neuen Dokument sind unter anderem Taktzeiten von Bischofswerda nach Zittau verändert worden. Auch die Anbindung kleinerer Haltepunkte mit dem PlusBus-Konzept sei umgesetzt, allerdings noch Ausbaufähig, so Landrat Michael Harig, der auch Vorsitzender des ZVON sowie VVO ist. Die bessere Anbindung der des ländlichen Raumes in Ostsachsen an Dresden soll in den nächsten zwei Jahren Schwerpunkthema werden. Das jetzige Konzept soll Anfang 2018 beschlossen werden. Bis zum 27. November sind aber noch Hinweise und Stellungnahmen möglich. Das Papier kann im Kamenzer Bürgeramt in der Macherstraße oder in Internet unter www.zvon.de/neues angeschaut werden. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.11.2017 
Sanierung der Sporthalle gestartet

  Weißkollm.  An der Sporthalle in Weißkollm sind am Freitag die Sanierungsarbeiten offiziell gestartet worden. Für 125.000 Euro sollen die Heizungsanlage erneuert sowie die Sanitärbereiche und umkleiden auf Vordermann gebracht werden. Auch kleinere Arbeiten im Hallenbereich sind vorgesehen. 50 Prozent der Kosten übernimmt der Freistaat. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.11.2017 
Schnapszahl

  Senftenberg.  Gleich 3 Hochzeiten wird es am 11.11. in Senftenberg geben. Dies teilt das Standesamt mit. Bisher 110 Eheschließungen haben die Mitarbeiterinnen des Standesamtes Senftenberg bereits vollzogen, aktuell sind noch sieben weitere geplant. Das liege leicht über dem Trend der Vorjahre, in denen es zumeist rund 100 Trauungen gegeben hat heißt es weiter.
Bei vielen Heiratswilligen laufen bereits schon die Planungen für das nächste Jahr und im Standesamt Senftenberg werden dafür gern schon Terminreservierungen entgegen genommen. Dies kann persönlich im Büro des Standesamts oder telefonisch unter Senftenberg 701-248 erfolgen.
Eheschließungen sind in der Kreisstadt im neu gestalteten Trauzimmer des Rathauses, auf den beiden Fahrgastschiffen der Reederei Löwa, im Seeschlösschen in Buchwalde und im Schlosssaal des Museums möglich. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.11.2017 
Seeradweg bei Lieske gesperrt

  Region.  Der Radweg am Sedlitzer See in Höhe der Ortslage Lieske ist ab Montag voll gesperrt. Grund dafür sind umfassende Sanierungsarbeiten, informiert der Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg. Im Bereich von etwa 1,1 Kilometern muss unter anderem ein Wurzelschutz eingebracht werden. Die Sperrung gilt voraussichtlich bis 1. Dezember. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.11.2017 
Veranstaltungstipps vom Wochenende

Lausitz.  Veranstaltungstipps vom Wochenende
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.11.2017 
Vorpremiere: Janka und der Drache Plon

Hoyerswerda.  Das Musical "Janka und der Drache Plon" der Musik- und Kunstschule Bischof Hoyerswerda feierte am Freitagabend in der Lausitzhalle seine kleine Premiere. Vor fast ausverkauften Haus bekamen Schüler der Stadt als erste die diesjährige Produktion zu sehen. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die 13-jährige Janka, die genug von den Streitereien ihrer Eltern hat. Seit dem Tod ihrer Oma herrscht eine schlechte Stimmung im Haus der Familie. Deswegen wird es endlich mal wieder Zeit für einen Urlaub zu Zweit, meinen Mutter und Vater. Irland soll das Ziel ihrer Reise sein. Allerdings verhindern Sagengestalten im letzten Moment die Abreise und so verbringen die drei ein paar Tage beim Großvater in der Lausitz. Auf dem Dachboden des Hauses hat es sich der Glücksdrache Plon gemütlich gemacht. Er ist das Bindeglied zwischen der Wirklichen und der Sagenwelt und wacht über Ordnung. So helfen Lutki, Kobolde und Irrlichter mit, die Liebe zwischen Jankas Eltern wieder zu entfachen. Über 80 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 18 Jahren sind an der Produktion beteiligt. Unter anderem wirken auch der Chor der Grundschule an der Elster, sowie das Ballett der Lausitzhalle mit. Das Musical wird noch einmal - diesmal für die Öffentlichkeit - am 11. November ab 16 Uhr aufgeführt. (fg)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]