Suchergebnisse:   [1]     18 Treffer
   
WERBUNG

10.01.2012 
"Gestank" offenbar von Eisengießerei

  Sabrodt.  Der Gestank im Elsterheider Ortsteil Sabrodt kommt offenbar doch von der Eisengießerei im angrenzenden Industriegebiet. Das geht jetzt in einer Antwort auf eine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag im Dezember hervor. So sieht das Umweltministerium – das der von den Einwohnern, festgestellte Geruch von der anlagenspezifischen Art der Eisengießerei zuzuordnen ist. Viele Einwohner sorgen sich, aufgrund der immer wieder auftretenden Geruchsbelästigung, um ihre Gesundheit. Das Unternehmen habe nun nach Aufforderung ein Konzept zur Minderung der Gerüche beim Landratsamt Bautzen vorgelegt. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.01.2012 
Abgesägt: Weihnachtsbaum auf dem Altstadtmarkt

  Hoyerswerda.  In Hoyerswerda ist die Weihnachtszeit nun auch offiziell beendet. Am Dienstag wurde der Weihnachtsbaum am Altstadtmarkt gefällt. Die zerkleinerten Reste bekommen die Huftiere im Zoo. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.01.2012 
Ankündigung: Hochschultag in Sachsen

  Sachsen.  Sachsens Hochschulen öffnen am Donnerstag wieder ihre Türen zum Informationstag. Alle 15 staatlichen Hochschulen und die sieben staatlichen Studienakademien beteiligen sich daran, so Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer. Bei Führungen, Vorträgen oder Probevorlesungen kann man sich über die vielfältigen Studienangebote einen Überblick verschaffen. Informationen zum Studium gibt es auch im Internet unter www.studieren.sachsen.de. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.01.2012 
Außer Betrieb: Elektrotankstelle am Altstadtmarkt

Hoyerswerda.  Die Stromtankstelle am Hoyerswerdaer Altstadtmarkt hat ihr erstes Silvester nicht überlebt. Unbekannte haben das Gerät mit einem Böller erheblich beschädigt. Die erforderlichen Ersatzteile sollen in Ende nächster Woche geliefert und dann die Reparatur erfolgen, hieß es von den Versorgungsbetrieben am Dienstag. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.01.2012 
Ausgelobt: Sächsischer Designpreis 2012

  Region.  Das sächsische Wirtschaftsministerium hat jetzt den Staatspreis für Design 2012 ausgelobt. Bewerben können sich dafür kleine und mittlere Unternehmen oder Designer, die bereits Produkte, Dienstleistungen bzw. Kommunikationskonzepte auf den Markt gebracht haben. Die mit 50.000 Euro dotierten Preise und Anerkennungen gehen zu gleichen Teilen an Hersteller und Designer. In diesem Jahr wird der Sonderpreis „Neue Mobilität vergeben. Der Gewinner erhält ein dreimonatiges Praktikum als Produktdesigner im BMW Group Design. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 3. August 2012. Die Wettbewerbsunterlagen sowie weitere Informationen sind im Internet unter www.design-in-sachsen.de zu finden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.01.2012 
Ausgelost: Gewinner der Besucherumfrage

  Hoyerswerda.  Die Besucherumfrage im Hoyerswerdaer Lausitzbad ist abgeschlossen. Knapp 500 Gäste haben sich daran beteiligt, erklärt Geschäftsführer Rainer Warkus. In den nächsten Wochen werden Schüler des Foucault-Gymnasiums die Bögen innerhalb eines Schulprojektes auswerten. Solange müssen die ausgelosten Gewinner der Umfrage aber nicht warten. In dieser Woche werden die Preisträger schriftlich informiert, so Warkus weiter. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.01.2012 
Beschlossen: Krankenhausplan für 2012/13

  Sachsen.  In den sächsischen Krankenhäusern wird die Anzahl der Betten weiter reduziert. Um insgesamt 500 sollen die Kapazitäten abgebaut werden, heißt es im aktuellen Krankenhausplan der am Dienstag im Kabinett verabschiedet wurde. Damit reagiere man auf die demografische Entwicklung sowie den medizinischen Fortschritt, erläutert Sozialministerin Christine Clauß. Eine Erhöhung wird es in nächsten zwei Jahren aber in den psychischen Fachbereichen geben. Um mehr als 130 Plätze sollen die Einrichtungen der Psychiatrie bzw. Psychotherapie sowie aufgestockt werden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.01.2012 
Flutungsbilanz

Lausitz.  Die LMBV hat 2011 weniger Wasser in das Kerngebiet des Seenlandes speisen können, als in den Jahren zuvor. Das geht aus der Flutungsbilanz des Unternehmens hervor. Demnach wurden in der Lausitz rund 45 Millionen Kubikmeter Wasser bewegt. Angezapft wurden dafür Neiße, Spree und Schwarze Elster.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.01.2012 
Gezündet: Sprengsatz unter parkendem Auto

  Hoyerswerda.  In der Nacht zum Montag ist in der Herderstraße eine Kugelbombe gezündet worden. Der selbstgebaute Sprengsatz war unter einem Ford Mondeo explodiert und hat dort einen Schaden von etwa 4.000 Euro angerichtet, erklärt Polizeisprecher Thomas Knaup. Die Detonation war so heftig, dass Splitter noch in einem Umkreis von 12 Metern gefunden wurden. Nach Untersuchungen des Landeskriminalamtes bestand die Bombe aus 300 Gramm Schwarzpulver. Die Täter sind noch unbekannt, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.01.2012 
Hinweis: Beratungsangebot der Caritas

  Hoyerswerda.  Die Caritas in Hoyerswerda bietet Beratungen für Menschen mit sozialen, finanziellen sowie familiären Problemen an. Der Wohlfahrtsverband wurde dafür - neben den Sozialbehörden des Landkreises - damit beauftragt, informiert das Landratsamt in Bautzen. Das Angebot ist kostenlos und erfolgt auf Wunsch anonym. Der Caritassozialverband hat seinen Sitz in der Beethovenstraße und ist telefonisch unter 97 92 56 zu erreichen. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.01.2012 
Neue Ausstellung

  Brandenburg.  Im Brandenburger Landtag werden ab heute zahlreiche Aquarelle des Salzburger Malers und Grafikers Bernhard Vogel gezeigt. Landtagsabgeordnete Ingo Senftleben hat die Ausstellung heute Mittag eröffnet. Die insgesamt 70 Arbeiten entstanden im vergangenen Jahr anlässlich der Eröffnung des neuen Bildungszentrums „SeeCampus“ in den Städten Schwarzheide und Lauchhammer. Die Werke zeigen der Presseinformation zufolge, was in der Region in den vergangenen zwei Jahrzehnten neu entstanden ist und welche Zukunftschancen sich eröffnet haben. Der Maler Bernhard Vogel wurde 1961 in Salzburg geboren. Schwerpunkte seines Schaffens sind – auf Reisen – spontan entstehende Aquarelle, kombiniert und ergänzt mit Zeichnung und Kunstgrafik. Die Arbeiten sind noch bis 10. Februar montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr zu sehen. Der Besuch ist kostenfrei. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.01.2012 
Neues Reisejournal und Gastgeberverzeichnis

  Elbe-Elster.  Für das Elbe-Elster-Land ist jetzt ein neues Reisejournal und Gastgeberverzeichnis erschienen. Dieses enthält nicht nur Informationen und Kontaktdaten für die Urlaubsgestaltung vor Ort, sondern bietet auch Auskünfte zum Fernradweg, zum Besucherbergwerk F60 oder zu Städten mit historischen Stadtkernen. Zudem findet man rund 90 Beherbergungsbetriebe des Elbe-Elster-Kreises, welche Hinweise zur Ausstattung, Service und Preisen geben. Erhältlich ist das Prospekt kostenfrei bei allen Touristinformationen oder im Internet als Download unter www.elbe-elster-land.de. (sl)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.01.2012 
Polizeibericht: Diebstahl im Kino und Kieswerk

  Hoyerswerda.  Am vergangenen Wochenende ist in die Garage des „Cinemotion“ eingebrochen worden. Gestohlen wurden drei Lautsprecherboxen. Der Gesamtschaden wird mit 7.500 Euro angegeben. Ebenfalls Diebe waren im Kieswerk in Dörgenhausen im Gange. Hier verschwanden 300 Meter Kupferkabel im Wert von 6.500 Euro. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.01.2012 
Schulnetzplanung

  OSL.  Der Landrat des Oberspreewald-Lausitz-Kreises Siegurd Heinze befürchtet in der Zeit nach 2017 einen weiteren Einschnitt in der Schulnetzplanung. So müsse davon ausgegangen werden, dass aufgrund der Entwicklung der Schülerzahlen auch wieder über Schließungen geredet werden müsse. Für die aktuelle Schulnetzplanung von 2013 bis 2017 sei das allerdings kein Thema – hier würde mit den aktuellen Grund- und Oberschulen sowie Gymnasien geplant. Die Schulnetzplanung wird demnächst in den Kreistagsausschüssen beraten. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.01.2012 
Sitzung: Verwaltungsausschuss tagt am Mittwoch

  Hoyerswerda.  Der Verwaltungsausschuss des Hoyerswerdaer Stadtrates kommt am Mittwoch zu seiner turnusmäßigen Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung steht der Verkauf eines Grundstückes in der Altstadt. Dabei handelt es sich um den Aldi-Komplex in der Schulstraße. Die Sitzung im Neuen Rathaus beginnt um 17 Uhr. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.01.2012 
Sonderbriefmarken werden präsentiert

  Hoyerswerda.  Im Hoyerswerdaer Schloss werden heute zwei Sonderbriefmarken zum 100. Gründungstag der Domowina präsentiert. Von 15 bis 17 Uhr können die Marken mit einem Sonderstempel sowie Ersttagsbriefumschlägen käuflich erworben werden. Beide Marken haben einen Wert von 50 Cent. Die erste Briefmarke zeigt das Gründungshaus in Hoyerswerda, wo sich am 13. Oktober 1912 Delegierte von 31 sorbischen Vereinen zur Bildung eines sorbischen Dachverbandes trafen. Auf der Zweiten findet man das Porträt des Mitinitiators, Namensgebers und Autors wichtiger Dokumente der Gründung der Domowina, Bogumil Swjela, welcher zu jener Zeit Pfarrer in Nochten war. Die Aufschriften auf den Briefmarken sind in niedersorbischer/wendischer, in obersorbischer sowie deutscher Sprache gestaltet. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.01.2012 
Vorhaben: Yougendstadtrat will mehr Präsenz zeigen

Hoyerswerda.  Der Hoyerswerdaer YougendStadtrat müsse sich mehr ins Stadtgeschehen einbringen, hieß es am Montagnachmittag auf der Sitzung im Rathaus. Die stellvertretende Vorsitzende – Marianne Krupka – forderte die Mitglieder auf, sich in den Schulen umzuhören, was dort gewünscht und von den Jugendvertretern eigentlich erwartet wird. Zudem sollte man mehr Präsenz zeigen, um die Arbeit des Rates bekannt zu machen. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
10.01.2012 
„Schnulleralarm“: Babysportkurse beim Sportclub

Hoyerswerda.  Sozusagen – „Schnulleralarm“ hieß es am Montagnachmittag in der Jahnsporthalle. Dort starteten erstmals zwei Babysportkurse. Gedacht sind diese für Kleinkinder von einem bis zwei Jahren und sollen den Zeitraum abdecken – bis die Steppkes alt genug für das bereits angebotene Mutter-Kind-Turnen sind. Einige Plätze in der Krabbelgruppe sind übrigens noch frei. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]