Suchergebnisse:   [1]     15 Treffer
   
WERBUNG

09.09.2015 
Bücherflohmarkt

  Senftenberg.  In der Stadtbibliothek Senftenberg ist morgen wieder der traditionelle Bücherflohmarkt. In der Zeit von 09:00 bis 18:00 Uhr werden auf dem Hof der Bibo in der Krankenhausstraße Bücher wie historische Romane, Krimis, fantastische Literatur, Hobby- und Sachliteratur zu vielen Gebieten aus alten, ausgesonderten Beständen angeboten. Stöbern können Interessierte auch in einer großen Auswahl, die von den Senftenbergern und Lesern der Region zur Verfügung gestellt wurden. Das umfangreiche Angebot an Büchern wird zudem durch eine Vielzahl anderer Medien, wie Zeitschriften, CDs, und Videos ergänzt heißt es aus der Stadtverwaltung. Die Bibliothek steht wie gewohnt auch für den regulären Ausleihbetrieb zur Verfügung. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2015 
Das Image der Region

  Lausitz.  Der Förderverein Lausitz und Energie Cottbus haben jetzt einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Ziel ist es, mit geeigneten Marketingmaßnahmen und Aktionen das Image der Lausitz mitzugestalten. Beide stellen schon seit Jahren bei unterschiedlichen Marketingevents unter Beweis, dass die Kooperation für beide Seiten konstruktiv ist. Das haben Energie Geschäftsführer Norman Kothe und der Vorsitzende des Fördervereins Lausitz Holm Große nun auch schriftlich konkretisiert heißt es aus Cottbus. Nur gemeinsam wird es uns gelingen, die positiven Aspekte der Lausitz nach außen zu tragen. Mit dem FCE haben wir einen starken Partner an unserer Seite so Holm Große. Energie Cottbus steht in der 3. Liga nach einer Niederlagenserie im Tabellenkeller - nur eine Stelle vor einem Abstiegsplatz. pm/bw



  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2015 
Durch die rosarote Brille?

  Sachsen.  Die FREIEN WÄHLER Sachsen sind besorgt über den Schuljahresstart. Vielerorts werden planmäßige Unterrichtskürzungen verkündet. Ausfall von Fachunterricht in Größenordnung ist zu beklagen heißt es in einer Stellungnahme. Offenbar gibt es viele Langzeiterkrankungen. Wusste das Ministerium davon nichts? So die Frage der Freien Wähler. Denn nach den ersten Elternabenden in Sachsen ist klar: So gut angelaufen, wie das Kultusministerium behauptet, ist das neue Schuljahr nicht.
Vielerorts werden planmäßige Unterrichtskürzungen verkündet. Ausfall von Fachunterricht in Größenordnung ist zu beklagen so die stellvertretende Landesvorsitzende Astrid Beier. Sie kritisiert zudem die um sich greifende Aufforderung, die Kinder mögen morgens im Internet den aktuellsten Vertretungsplan abrufen - wie das Wetter von der Wetterstation. gegebenenfalls müssten sie wegen Unterrichtsausfall erst später zur Schule.
Die FREIEN WÄHLER bitten den Landesschülerrat, auch in diesem Jahr den Unterrichtsausfall zu erfassen und den Kultus-Zahlen gegenüber zu stellen. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2015 
Fahrraddiebstähle weiterhin hoch

  Bautzen.  Die Zahl der Fahrraddiebstähle in unserer Region bleibt unverändert hoch. Im Bereich der Polizeidirektion Görlitz sind im ersten Halbjahr rund 1.000 Drahtesel verschwunden. Am häufigsten betroffen waren die Stadtgebiete von Hoyerswerda, Görlitz und Zittau, informiert die Polizei. Allerdings stellten die Beamten bei ihren Ermittlungen nicht selten fest, dass die Täter leichtes Spiel hatten, da Räder nur unzureichend gesichert waren. Empfohlen wird neben einem Schloss mit einer hohen Schutzklasse, das Rad grundsätzlich – also auch in Kellerräumen - an festen Gegenständen und mit dem Rahmen anzuschließen. Weitere Tipps zum Schutz gibt es in den Polizeilichen Beratungsstellen telefonisch unter 03591 2938-411 oder beim Zweiradhändler. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2015 
Feuer in Gartenanlage

  Hoyerswerda.  In der Gartenanlage „An der Jenschwitz“ in Hoyerswerda hat es in der Nacht zum Mittwoch gebrannt. Das Feuer brach offenbar in einen Bau-Wohnanhänger aus, der komplett zerstört wurde. Die Löscharbeiten wurden anfänglich von einem freilaufenden Hund auf dem Grundstück behindert. Das Tier musste erst eingefangen werden. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Wehren aus Dörgenhausen, der Altstadt, Michalken und Zeißig. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2015 
Geschaut: Sozialamt wird fit für die Polizei

Hoyerswerda.  Die Sanierungsarbeiten am ehemaligen Sozialamt in der Hoyerswerdaer Altstadt laufen planmäßig. Das Gebäude ist mittlerweile komplett entkernt und der Innenausbau wird demnächst starten. In knapp einem Jahr soll das Haus als Zweigstelle des Polizeireviers offiziell in Betrieb gehen.

Knapp 3,8 Millionen Euro werden in den Umbau der Frentzelstraße 10 investiert. In der Altstadt wird damit ein lange leer stehendes Gebäude wiederbelebt und die Polizei rückt näher zusammen. Schließlich soll hier die Kriminalaußenstelle aus der Dameraustraße ihren Sitz haben.

Aber bis dahin ist es noch ganzes Stück Arbeit, die im Haus übrigens mit der Trockenlegung des Kellers begonnen wurde. Die oberen Etagen befinden sich sozusagen im Rohbauzustand. Der Punkt, an dem Überraschungen weitestgehend ausgeschlossen werden können, die sorgten aber im Vorfeld für so einige Sorgenfalten bei den verantwortlichen im Sächsischen Immobilien- und Baumanagement. Auch das Dach bereitete unerwartet Mehrkosten. Mittlerweile ist es zwar fast fertig, aber der Weg dorthin kann durchaus als steinig beschrieben werden. Das Gebäude in der Frentzelstraße ist um 1900 entstanden und so hat der Denkmalschutz bei der Sanierung ein Wort mitzureden. Die Kastenfenster werden daher zum Teil aufgearbeitet und auch einige der Türen sollen im alten Glanz strahlen.Noch in diesem Monat soll die Fassade des Polizeireviers mit neuer Farbe versehen werden. Natürlich nicht in Polizeigrün, sondern einem Sandsteinton wird es sich in den historischen Straßenzug einfügen. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2015 
Nach dem Dämmern wird gedimmt

  Hoyerswerda.  Bis Ende September will die Energie Erzeugungsgesellschaft Hoyerswerda den Umbau der Hoyerswerdaer Straßenbeleuchtung abgeschlossen haben. Im WK II sind bereits 55 neue LED-Leuchten installiert. Auf einigen Straßen in der Altstadt und im Gewerbegebiet Nardt ist die energiesparende Dimmtechnik bereits in Betrieb.
Gedimmt wird ausschließlich von 22 Uhr bis 5 Uhr früh, so dass die überwiegende Zahl der Anwohner auf einer wie gewohnt beleuchteten Straße nach Hause oder auf Arbeit gehen kann heißt es.
Mit der Dimmung und weiteren LED-Leuchten wird Hoyerswerda jährlich ca. 700.000 kWh Strom und damit knapp 360 t CO2-Emmission einsparen. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2015 
Neubau: Praxis entsteht in der Bonhoefferstraße

Hoyerswerda.  Ein Teil der bisherigen Brachfläche an der Bonhoefferstraße soll bebaut werden. Der Verwaltungsausschuss des Hoyerswerdaer Stadtrates gab dem Verkauf am Dienstagabend grünes Licht. Für rund 96.000 Euro erwirbt das Areal ein Zahnarzt aus der Stadt, der dort ein zweigeschossiges Gebäude mit Praxis- und Laborräumen errichten möchte. Bereits seit zehn Jahren hatte die Verwaltung das Grundstück zum Verkauf ausgeschrieben. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2015 
OB lädt zur Sprechstunde

  Hoyerswerda.  Die nächste öffentliche Bürgersprechstunde mit Hoyerswerdas Oberbürgermeister Stefan Skora ist erneut ein Ortsrundgang. Am Donnerstag wird er im Ortsteil Schwarzkollm unterwegs sein. Erster Treffpunkt um 16.00 am Bahnhof. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2015 
Passgenaue Ausbildungsvermittlung in Senftenberg

  Senftenberg.  Die Arbeitsagentur Cottbus veranstaltet am Donnerstag (10.09.15) in der Senftenberger Dienststelle in der Adolfstraße unter dem Motto: „Ausbildung starten – Passgenaue Ausbildungsvermittlung“ einen Aktionstag. Dabei werden in der Zeit von 8 bis 18 Uhr Ausbildungsstellen insbesondere im Handwerk, der Industrie, Hotellerie und Gastronomie, im Dienstleistungsbereich aber auch in anderen Branchen die bei regionalen Unternehmen zu besetzen sind angeboten. Unternehmen in Südbrandenburg haben noch fast 1.500 freie Ausbildungsplätze. Gesucht werden Mädchen und Jungen u.a. Auszubildende als Kaufmann im Einzelhandel, Mechatroniker, Anlagemechaniker - Sanitär-, Heizung-, Klimatechnik, Fachkraft Lagerlogistik, Verkäufer, Metallbauer oder Landwirt, wird informiert. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2015 
Problem: Altstadtbaugebiet mit „Elstergraben“

Hoyerswerda.  Offenbar Probleme mit dem Baugrund gibt es im Eigenheimgebiet an der „Kleinen Bleiche“ in der Hoyerswerdaer Altstadt. Ein in den vermutlich 30iger Jahren verfüllter Elsterarm muss demnach in seiner Tragfähigkeit ertüchtigt werden. Ein Grundstückbesitzer hat daher um einen entsprechenden Nachlass auf den Kaufpreis gebeten. Konkret werden nun 50 Prozent des Mehraufwandes abgezogen. In diesem Fall geht es um 15.500 Euro, die der Verwaltungssauschuss genehmigte. Laut Bauverwaltung ist von diesem Problem noch ein weiteres Grundstück in diesem Gebiet betroffen. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2015 
Sicherheitslage in der Region wird als schlecht empfunden

  Bautzen.  Die Handwerker in Ostsachsen fühlen sich unsicher. Nach einer aktuellen Umfrage der Handwerkskammer Dresden wird die Sicherheitslage von 42 Prozent als schlecht bewertet. Vor allem Kfz-Gewerke sind unzufrieden. Nahezu alle befragten Unternehmer, 94 Prozent, sehen die größten Probleme bei Diebstählen. 37 Prozent der Befragten waren im Erhebungszeitraum zwischen Juni 2014 und Juni 2015 von einer Straftat betroffen. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2015 
Strom weg

  Schwarzkollm.  Morgen von 07:00 bis ca. 13:00 Uhr haben Teile Schwarzkollms erneut keinen Strom. Betroffen sind die Dorfstraße 89-108, der Mühlen- und der Krabatweg, Am Teich 3 und der Koselbruch.
Von 07:00 bis ca. 15:00 Uhr muss mit Unterbrechungen am Petzerberg gerechnet werden.
Die VBH arbeiten im vorletzten Bauabschnitt im Zuge der 20-kV-Netzumstellung von Freileitung auf Kabel.

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2015 
Volkstheater startet in neue Spielzeit

  Bautzen.  Das Deutsch-Sorbische Volkstheater in Bautzen plant in der neuen Spielzeit 21 Premieren in deutscher, ober- und niedersorbischer Sprache. Den Auftakt macht an diesem Freitag (11.09.15) die Puppentheater-Produktion „Schwanensee“ für Erwachsene, heißt es in einer Mitteilung der Theaterleitung. In der vergangenen Spielzeit kamen mehr als 150.000 Besucher zu 880 Veranstaltungen in das Theater der Kreisstadt. Seit 1963 Spielen deutsche und sorbische Schauspieler in dem einzigen zweisprachigen Berufstheater Deutschlands. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2015 
Wo ist die Polizei

  Region.  Die gefühlte Sicherheitslage in den grenznahen Regionen ist aus Sicht der Handwerksbetriebe nach wie vor angespannt. Das geht aus der fünften gemeinsamen Umfrage der Handwerkskammern Dresden und Cottbus hervor.
Demnach bewerten in Ostsachsen 42 Prozent die Lage mit schlecht. Bei den südbrandenburgischen Betrieben sind es sogar 44 Prozent.
Am Unzufriedensten mit der Sicherheitslage im Osten Sachsens ist das Kraftfahrzeuggewerbe.
Nahezu alle befragten Unternehmer sehen die größten Probleme bei Diebstählen, insbesondere von Kraftwagen/Baufahrzeugen und –teilen.
Rund 37 Prozent waren im Erhebungszeitraum von einer Straftat betroffen. Insgesamt meldeten 62 Betriebe einen Schaden von weit mehr als 400.000 Euro. Im Bereich der Handwerkskammer Cottbus haben 59 Unternehmen eine Schadenssumme von über 1 Millionen Euro angezeigt. Alarmierend - es schätzen zB. 70 Prozent der Cottbuser Firmen die Anwesenheit von Polizeikräften als zu gering ein. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]