Suchergebnisse:   [1]     13 Treffer
   
WERBUNG

09.09.2013 
Anmeldeschluss: Feuerwehrpreis geht in die heiße Phase

  Region.  Wer in den vergangenen Monaten auf die Hilfe der Feuerwehr angewiesen war oder ihr besonderes Engagement honorieren möchte, kann jetzt seine Feuerwehr für den „Conrad Dietrich Magirus Preis 2013“ vorschlagen. Bürger können ihre Helfer für einen besonderen Einsatz oder ein außergewöhnliches Projekt nominieren. Die Vorschläge sollten bis spätestens, 25. September, per Mail mit einer kurzen Begründung an [email protected] geschickt werden. (red)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2013 
BiZ-mobil informiert zu Ausbildung und Studium

  Senftenberg.  Das BiZ-mobil der Agentur für Arbeit Cottbus macht seit Montag Station in Senftenberg. Es ist im Schlosspark-Center am Neumarkt im 2. Obergeschoss zu finden. Bis zum 4. Oktober ist von Montag bis Freitag jeweils ab 8 Uhr geöffnet. Im BiZ-mobil können sich Interessierte über die Berufs- und Arbeitswelt informieren und individuell beraten lassen, heißt es von der Agentur. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2013 
Die Polizei informiert

  Region.  Am Sonntag hat in der Goethestraße in Großräschen ein Nebengebäude gebrannt. Die Feuerwehr wurde gegen 21:50 Uhr alarmiert. In dem Gebäude befanden sich Gartengeräte. Es konnte ein Übergriff auf Nachbargebäude verhindert werden. Die Schadenshöhe beträgt etwa 1.500 Euro. Die Ursachenermittlung dauert an. Ein technischer Defekt kann nicht ausgeschlossen werden. Am Montagmorgen brannte in der Luxemburgstraße ein dort abgestellter Schrott PKW. Hier geht die Polizei von Brandstiftung aus.

Bei Neupetershain hat am Montagmorgen ein LKW gleich 2 Wildschweine überfahren. Am MAN entstand Schaden in Höhe von 3.000 Euro.
Am Wochenende entwendeten haben unbekannte Täter in Senftenberg aus einen Schuppen in der Ernst-Thälmann-Straße zwei hochwertige Fahrräder gestohlen. Sie sind etwa 3.000 Euro wert informiert die Polizei.

Am Sonntagnachmittag hat der Hufelandstraße in Hoyerswerda ein Blumenkasten gebrannt. Er stand auf der Fensterbank im Erdgeschoss eines Plattenbaus. Die Mieterin war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht da. Nachbarn hatten die Flammen entdeckt und bereits mit Wasser begossen. Ein Löschzug der Berufsfeuerwehr und auch die vorsorglich alarmierten freiwilligen Wehren Altstadt und Neustadt rückten dem Feuer zu Leibe. An Balkon und Fenster entstand Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Zu dem Verkehrsunfall am Samstagnachmittag auf der Dresdner Straße in Hoyerswerda mit einem schwerverletzten Motorradfahrer sucht die Polizei dringend Zeugen. Ein 39-Jähriger wollte da mit seinem Astra aus einem Grundstück auf die Bundesstraße auffahren. Vermutlich übersah er dabei die Aprilia. Der 18-jährige Motorradfahrer prallte gegen die Fahrertür des Opels. Sein Zustand ist nach wie vor kritisch.
Sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang nehmen das Autobahnpolizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 367-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Zu einer Unfallflucht in Hoyerswerda sucht die Polizei ebenfalls Zeugen. Eine Straßenlaterne am Lessinghaus wurde am frühen Sonntagmorgen umgefahren. Ein derzeit noch unbekanntes Fahrzeug war aus Richtung Fischerstraße nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit der Laterne kollidiert. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend mit seinem Wagen unerlaubt von der Unfallstelle. Die Straßenlaterne brach am Sockel ab und wurde stark beschädigt. Der Schaden etwa 2000 Euro.
An der Unfallstelle konnten die Beamten Spuren sichern. Die Polizei bittet Bürger, die den Unfall beobachtet haben oder andere Hinweise geben können, sich an das Polizeirevier Hoyerswerda (03571 465-0) oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen haben Unbekannte in Hoyerswerda zwei schwarze Audi A 6 gestohlen. In der Armstrong-Straße verschwand ein fünf Jahre altes Fahrzeug und in der Ziolkowskistraße zudem ein sieben Jahre altes Auto mit amtlichem Schweizer Kennzeichen.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach den Autos. Den Zeitwert der Fahrzeuge bezifferten die Eigentümer auf in Summe etwa 40.000 Euro.

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2013 
FILM - AB!

  Sachsen.  Das Sächsische Schülerfilm-Festival geht in eine neue Runde und sucht die besten Filme von jungen Regisseuren. Mitmachen können Schüler aller Schularten, die im Unterricht, in AG‘s oder Projektwochen einen selbstgedrehten Film produziert haben. Einsendeschluss ist der 4. Oktober 2013. Wettbewerbsbeiträge gehen unter dem Kennwort FILM AB! - Sächsisches Schülerfilm-Festival an die Funkenburgstr. 16 in 04105 Leipzig. Die Wettbewerbsbeiträge sollten kreativ und nicht länger als 30 Minuten sein.
Die Themen können frei gewählt werden: von Spielfilm über Dokumentation oder Animation bis hin zur Literaturverfilmung.
Zu gewinnen gibt es Sach- und Geldpreise in den Kategorien „Klasse 1 - 4“, „Klasse 5 - 8“ und „ab Klasse 9“. Außerdem wird ein Publikumsliebling ausgezeichnet. Alle Teilnehmer, deren Filme ausgewählt wurden, werden zum FILM AB! Festival am 23. November in die Schaubühne Lindenfels nach Leipzig eingeladen. Dort werden die nominierten Beiträge im Festivalkino zu sehen sein.
Zusätzlich gibt es Workshops mit erfahrenen Filmemachern, in denen die Schüler noch mehr über die Arbeit mit der Kamera lernen.


  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2013 
Geiselnahme in Spremberg

  Spremberg.  In Spremberg ist am frühen Montagmorgen eine knapp drei stündige Geiselnahme unblutig zu Ende gegangen. Am Sonntag gegen 23.45 Uhr drang ein 28jähriger polizeibekannter Spremberger gewaltsam in eine Tankstelle an der Berliner Straße ein. Dort bedrohte der Mann eine 51jährige Tankstellenangestellte mit einem Küchenmesser und nahm sie als Geisel. Polizeibeamte nahmen kurze Zeit später Kontakt mit dem Geiselnehmer auf – hierbei zeigte er sich sehr unkooperativ. In einem günstigen Augenblick gelang es der Frau gegen 02.30 Uhr zu flüchten. In der weiteren Folge konnte der Spremberger durch Kräfte der Polizeidirektion Süd und des Sondereinsatzkommandos überwältigt werden. Vor Ort wurden durch Kriminaltechniker erste Spuren gesichert. Zum Motiv der Geiselnahme hat die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen übernommen. Die 51jährige Tankstellenangestellte blieb unverletzt – sie erlitt einen Schock und wurde im Krankenhaus behandelt. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2013 
Großer Zuspruch für Stadtfete in der Neustadt

Hoyerswerda.  Rund 20.000 Gäste haben am vergangenen Wochenende das Stadtfest in Hoyerswerda besucht. Die 18. Auflage wurde seit 2006 erstmals wieder im Herzen der Neustadt ausgerichtet. Neben bunten Bühnenprogrammen auf dem Lausitzer Platz sorgten auch zahlreiche Fahrgeschäften auf der Schaustellermeile bis zum Lausitztower für Unterhaltung. Am Samstag konnte auch die Delegation um Bürgermeister Franz-Josef Berg aus der Partnerstadt Dillingen auf dem Fest begrüßt werden. Den Abschluss bildete am Sonntagabend ein Feuerwerk vom Dach der Lausitzhalle. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2013 
Im Abendstudium zum Betriebswirt

  Bautzen.  Die IHK bietet ab 4. November den Abschluss zum Betriebswirt als Abendstudium in Bautzen an.
Danach besteht die Möglichkeit des Einstiegs in ein 18-monatiges, berufsbegleitendes Studium mit Abschluss Bachelor of Arts „Management und Führung“ an der Dresden International University heißt es in einer Mitteilung. Zugangsvoraussetzungen sind eine Tätigkeit als Führungs-, Leitungs- oder Fachkraft im mittleren Management und Hoch- oder Fachhochschulreife.Es zählt ebenfalls ein Abschluss in einem anerkannten gewerblich-technischen Beruf mit mindestens halbjähriger Berufstätigkeit und Grundkenntnisse in Englisch.
Am 17. September ab 17 Uhr gibt es dazu eine Informationsveranstaltung in der IHK Geschäftsstelle Bautzen in der Karl-Liebknecht-Straße 2. Es wird um vorherige Anmeldung gebeten.


  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2013 
Kunst am Ehrenmal restauriert

  Hoyerswerda.  Seit Freitag ist das Denkmal am Ehrenhain in Hoyerswerda wieder komplett. Die Gedenktafel und die Feuerschale konnten mit einheimischen Künstlern wieder hergestellt werden. Die Bronzefigur restaurierte eine Firma aus Dresden meldet das Rathaus. Am 12 Juli waren die Figur umgestoßen und Tafel und Schale gestohlen worden. Der Stadt entstand dadurch ein Schaden im vierstelligen Bereich. Bei der Polizei wurde eine Strafanzeige erstattet. Der Park am Ehrenhain entstand 1975 für die Gefallenen des Zweiten Weltkriegs, für Soldaten der sowjetischen und polnischen Armee und für Zwangsarbeiter.

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2013 
LAUSITZiale erstes Filmfest

  Spremberg.  Morgen (11.09.) beginnt in Spremberg das erste Filmfestival LAUSITZiale. Bis Sonntag treffen sich Filmbegeisterte in Spremberg, um den Blick für die zweisprachige, die deutsch-sorbische Lausitz zu schärfen heißt es vom Veranstalter.
Die Filme der LAUSITZiale widmen sich den Themen Stadtumbau, Industrie und Landschaft, Arbeitswelt im Wandel und Vielfalt der Kulturen.
Das fünftägige Filmprogramm im Spreekino Spremberg schlägt Brücken zwischen Raum und Zeit. Es umfasst historische wie aktuelle Beiträge aus und über die Lausitz. Zur feierlichen Auftaktveranstaltung am Mittwoch um 20.00 Uhr gibt es die Vorpremiere des Films „Holger und Hanna und der ganze kranke Rest“.
Der Kinofilm wurde komplett in der Lausitz umgesetzt. Das komplette Programm des Festivals ist im Internet unter www.lausitziale.de abrufbar.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2013 
Neuer Chefarzt baut Bauchchirurgie aus

  Kamenz.  Das Malteser Krankenhaus St. Johannes in Kamenz hat einen neuen Chefarzt. Dr. med. Olaf Pridöhl har Anfang des Monats die Leitung übernommen.
Der 44-jährige ist Facharzt für Viszeral- und Gefäßchirurgie und steht der Abteilung für Chirurgie vor. Dr. Pridöhl möchte besonders die Bauchchirurgie ausbauen heißt es. Da bei gut- und bösartigen Erkrankungen im Bauchraum mitunter auch größere Gefäße teilentfernt werden müssen, ergänzen sich die Spezialisierungen des neuen Chefarztes im chirurgischen Alltag günstig. Unter anderem werden auch größere Eingriffe an der Leber oder Bauchspeicheldrüse möglich, die bislang nicht im Kamenzer Krankenhaus praktiziert wurden.
Zudem wird Dr. Olaf Pridöhl die minimal-invasive Operation bei verschiedenen Erkrankungen weiter vorantreiben. Hier kann der Chirurg auf langjährige Erfahrung zurück-greifen. Als Oberarzt war er zuletzt Leiter des Teilbereiches „Minimal-invasive Chirurgie“ am Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt.

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2013 
Umfrage der Woche

Hoyerswerda. 
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2013 
Wahlomat: Hilfe für Unentschlossene

  Region.  Für die Bundestagswahl in knapp zwei Wochen hat die Bundeszentrale für politische Bildung einen sogenannten „Wahlomat“ im Internet freigeschaltet. Vorgestellt werden darin 38 politischen Thesen – denen man per Mausklick zustimmen, sich neutral halten oder ablehnen äußern kann. Im Ergebnis sollen die Nutzer erfahren – mit welcher Partei sie am meisten übereinstimmen. Der Wahlomat ist ein reines Informationsangebot und keine Wahlempfehlung, wird betont. Zu finden ist er unter der Internetadresse www.wahlomat.de.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.09.2013 
Zwei Verletzte bei Unfall - Zeugen gesucht

  Nardt/Hoyerswerda.  Am Sonntagnachmittag hat sich auf der B 96 zwischen Hoyerswerda und Nardt ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Motorradfahrer schwer und eine 66-jährige Golf-Fahrerin leicht verletzt wurden. Die Frau wollte in Höhe eines Autohauses nach links zu einer Gartensparte abbiegen war dabei mit dem entgegenkommenden Kradfahrer kollidiert. Der 37-Jährige konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Er stürzte, verletzte sich dabei schwer und kam in ein Klinikum. An der Kawasaki entstand Totalschaden. Die Feuerwehr Hoyerswerda beseitigte auslaufende Betriebsflüssig-keiten. Auch der VW Golf der 66-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. An beiden Fahrzeugen entstand in Summe Schaden in Höhe von etwa 14.000 Euro. Im Zuge der Unfallaufnahme und Bergung für die Bundesstraße für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt.

Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise, die nähere Angaben zum Unfallhergang oder der Fahrweise beider Unfallbeteiligten geben, nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda auch telefonisch unter 03571 465-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]