Suchergebnisse:   [1]     15 Treffer
   
WERBUNG

09.05.2001 
Bammel vor der den Gesetzeshütern ?

  Knappenrode.  Die beiden 16jährigen, die am Wochenende in Knappenrode einen Rollstuhlfahrer überfallen haben sollen, erschienen am Dienstag offenbar aus Angst vor der Polizei nicht zu einer Vernehmung bei der Kripo in Bautzen. Dort wurde gegen die 16jährigen bereits zuvor wegen eines Drogendeliktes ermittelt. Die Jungs sollen mit dem 34jährigen Rollstuhlfahrer das Kulturhaus in Knappenrode verlassen und ihn dann verprügelt haben. Allerdings bestreiten sie die Tat.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.05.2001 
Betonplattenrettung : nur 12 kommen durch

  Hoyerswerda.  Von den 55 Betonplatten mit Motiven des Ehrenbürgers Jürgen von Woyski am Abrisshochhaus in der Einsteinstraße in Hoyerswerda sollen maximal 12 der Nachwelt erhalten werden. Das ist das Ergebnis eines Vor - Ort-Termins von Vertretern der Jürgen - von - Woyski-Stiftung mit den für den Abriß Verantwortlichen. Problem: durch die Rettungsaktion der sowieso maroden Balkon - Verzierungen werden Mehrkosten entstehen. Die Berechnung der Zusatzkosten wird in den nächsten Tagen erwartet. Dennoch: für sechs der Platten interessiert sich ja die Sparkasse, um sie weiter der Öffentlichkeit zu zeigen. Das Geld für die Rettung der anderen sechs Platten will die von-Woyski-Stiftung auf jeden Fall über Freunde und Sponsoren aufbringen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.05.2001 
Ein Fall von Beschaffungskriminalität

  Hoyerswerda.  Zwei Zigarettenräuber hat die Polizei in der Altstadt von Hoyerswerda fassen können. Die beiden 18jährigen hatten in der Frentzelstraße einem zwei Jahre jüngeren Spremberger unter Androhung von Prügel drei Glimmstengel abgenommen. Resultat: die beiden Jugendlichen wurden vorübergehend verhaftet.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.05.2001 
Einen Mann in seinem Rausch halten weder Schild noch Bäume auf

  Hoyerswerda.  Ein betrunkener Mann hat am frühen Mittwoch morgen auf der Bundesstraße 97 am ehemaligen GST-Objekt einen Verkehrsunfall gebaut. Der 30jährige aus dem WK 9 kam von der Fahrbahn ab, stieß gegen ein Verkehrsschild und einen Begrenzungspfahl, lenkte gegen, fuhr auf das benachbarte Feld und rammte dort mehrere Bäume. Anschließend stieg der Mann aus seinem Opel aus und ging zu Fuß nach Hause. Als die Polizei ihn dort schließlich ausfindig machte, hatte er 2,2 Promille Blutalkohol.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.05.2001 
Gibt es bald die Zuse - Medaille ?

  Hoyerswerda.  Der Verwaltungsausschuß des Stadtrats von Hoyerswerda hat dem Rat am Dienstag empfohlen, künftig eine sogenannte Zuse-Plakette zu vergeben. Damit sollen in zweijährigem Rhythmus Menschen geehrt werden, die sich um Pflege und Verbreitung der Ideen des Computer-Vaters verdient machen, der in Hoyerswerda sein Abitur ablegte. Bedingung: Ende Mai muß der Stadtrat das Vorhaben absegnen. Unterdessen soll in zwei Wochen am Lessing - Gymnasium ein Zuse - Raum eingeweiht werden. Es handelt sich um das neue Computerkabinett, an dessen Wände Kopien von Konrad - Zuse - Gemälden aufgehängt werden sollen. Die sechs Bilder hat die Schule von Kurt Pauli vom Zuse-Freundeskreis geschenkt bekommen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.05.2001 
Haltungsschäden vermeiden : Brust raus - Bauch rein !

  Hoyerswerda.  Mit zunehmendem Alter haben Hoyerswerdas Schulkinder immer schlimmere Haltungsschäden. Während das bei den 8jährigen nur auf 3 % zutrifft, sind es bei den 15jährigen schon 13 %. Schuld sind unter anderem falsches Sitzen am Schreibtisch und falscher Transport des schweren Schulmaterials, sagte Hoyerswerdas Jugendärztin Annerose Schneider am Dienstag. Unter anderem wie Haltungsschäden vermieden werden können, will das Gesundheitsamt in der nächsten Woche während seiner Gesundheitstage verdeutlichen. Mit Informationstafeln und Veranstaltungen soll es dabei von Dienstag bis Donnerstag im Einkaufszentrum am Lausitzer Platz um die Gesundheit von Kindern gehen. Neben Haltungsschäden stehen dabei auch Lärmschutz, Unfallverhütung, Impfungen und gesunde Ernährung im Mittelpunkt.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.05.2001 
Jetzt wehrt sich die Stadt: ging beim Bau des Lausitzbades etwa doch alles mit rechten Dingen zu ?

  Hoyerswerda.  Einleuchtend hat die Stadt Hoyerswerda sich am Mittwoch mit Hilfe eines Rechtsanwaltes bemüht, die Vorwürfe der Millionenverschwendung bei Bau und Inbetriebnahme des Lausitzbades zu entkräften, die ihr durch einen Stadtratsausschuß gemacht worden waren. Sie bot den Fraktionschefs von CDU und SPD erneut ein Gespräch an, um die Meinungsverschiedenheiten beizulegen. Der städtische Anwalt Raimund Wimmer: "Das Kardinalproblem ist, daß in Hoyerswerda Wahlkampf ist." Beispiel: statt wie im Vorwurf des Ausschusses 3 Millionen Mark an Nachträgen (Zusatzbaukosten) habe es in Wirklichkeit nur 411.000 Mark gegeben und das sei bei der Bausumme von 16 Mio. DM "absolut üblich". Auch die anderen Vorwürfe wurden zurückgewiesen. Wimmer sagte, mit seinen Arbeitsmethoden habe der Ausschuß gegen das "kleine 1 mal 1 des Rechts" verstoßen. So sei die Verwaltung zu den Geheimsitzungen nie eingeladen worden. Ferner sehe das Kommunalrecht Untersuchungsausschüsse eigentlich gar nicht vor, so Wimmer.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.05.2001 
Kamenz : Neue Parkmöglichkeit geschaffen

  Kamenz.  Wo bis zum Anfang des Jahres noch das Kamenzer Landratsamt stand, soll schon ab kommender Woche geparkt werden können. Von der Stadtverwaltung hieß es, Auto- und Motorradfahrer könnten ihre Fahrzeuge auf dem frisch asphaltierten Gelände abstellen, ohne dafür zur Kasse gebeten zu werden. Allerdings: das Areal soll nur vorübergehend bis zu einer Neubebauung als Parkplatz dienen - auch für Besucher von Konzerten auf dem Hutberg.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.05.2001 
Kranzniederlegung am Ehrenhain

  Hoyerswerda.  Etwas mehr als 50 Hoyerswerdaer haben sich am Dienstag am Ehrenhain in Hoyerswerda an einer Kranzniederlegung beteiligt. Zum 56. Jahrestag der bedingungslosen Kapitulation Hitlerdeutschlands sollte damit wie jedes Jahr ein Zeichen gesetzt werden, das für "Nie wieder !" steht. Die Kranzniederlegung war von der Stadt und vom VVN-Bund der Antifaschisten organisiert worden.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.05.2001 
Treff 8 : Ist eine Begrenzung der Parkzeit nötig ?

  Hoyerswerda.  Der Fraktionschef der PDS im Stadtrat von Hoyerswerda, Ralf Haenel, will die Parkzeit auf dem Parkplatz vor dem Treff 8 begrenzen lassen. So soll seiner Auffassung nach verhindert werden, dass Anwohner ihre Fahrzeuge dort permanent stehen lassen. Anwohner, die den Parkplatz einsehen können, sagen hingegen, nachts stünden dort überhaupt keine Autos.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.05.2001 
Unfallflucht am Klinikum : Zeugen gesucht

  Hoyerswerda.  Zum dritten Mal innerhalb weniger Tage hat an der Kreuzung am Klinikum in Hoyerswerda ein Auto einen Menschen angefahren. Am Montag morgen kollidierte ein PKW mit einer 13jährigen Radfahrerin, die dort bei Grün über die Straße wollte. Obwohl das Mädchen stürzte, legte der Autofahrer nach Angaben der Polizei den Rückwärtsgang ein und beging Fahrerflucht. Das Kind wurde offenbar nur leicht verletzt. Zeugen werden gebeten, unter 4650 im Polizeirevier anzurufen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.05.2001 
Unterschriftensammlung für A 13 - Anbindung: Der Anfang ist gemacht ...

  Hoyerswerda.  Hoyerswerdas Oberbürgermeister Horst - Dieter Brähmig hat am Mittwoch als einer der ersten sein Signum unter die Unterschriftensammlung gesetzt, mit der beim Bund der schnelle Bau der Autoahnanbindung an die A 13 eingefordert werden soll. Der von der CDU initiierten Aktion angeschlossen hat sich nach der SPD nun auch der Kreisverband der FDP.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.05.2001 
Weniger Lehrstellen in Hoyerswerda

  Hoyerswerda.  Die Zahl der beim Arbeitsamt Hoyerswerda in der Einsteinstraße gemeldeten offenen Lehrstellen ist in diesem Jahr geringer als im vergangenen. Aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Situation sank das Angebot um 26 auf 261 Ausbildungsmöglichkeiten. Allerdings: 389 Schulabgänger aus der Stadt und der näheren Umgebung haben bereits jetzt eine Lehrstelle sicher. Doppelt so viele Mädchen und Jungen hoffen hingegen noch immer, dass das Arbeitsamt ihnen einen Ausbildungsplatz vermittelt. Erfahrungsgemäß kommen allerdings bis zum Herbst alle Jugendlichen unter.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.05.2001 
Zahn der Zeit verschont auch Bordsteine nicht

  Hoyerswerda.  Eines der zahlreichen Beispiele für die Notwendigkeit des Straßenbaus in der Stadt Hoyerswerda sind die kaputten Bordsteine in der Altstadt. Langsam, aber sicher bröseln sie an allen Ecken und Enden vor sich hin. Hier und da hat die Stadt deshalb zwar schon Flickwerk betrieben, aber eine Lösung auf Dauer ist ist das sicher nicht.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.05.2001 
Zum Geburtstag rockt "Karat" in Bröthen

  Bröthen/Michalken.  Anfang Juni wird der Kartenververkauf für das Konzert von Karat am Bröthener See beginnen. Das kündigte Bröthens Ortsvorsteher Manfred Seifert an. Karat spielt in Bröthen am 11. August zur 600-Jahr-Feier.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]