Suchergebnisse:   [1]     11 Treffer
   
WERBUNG

09.02.2022 
Alte Pfefferküchlerei ist wieder ohne Chef

  Weißenberg.  Das Museum Alte Pfefferküchlerei in Weißenberg geht ohne hauptamtlichen Leiter in die diesjährige Saison. Wie der Förderverein des Museums bestätigt, hat Sebastian Walther die Einrichtung wieder verlassen. Der Museologe war Ende 2018 aus Leipzig nach Weißenberg gekommen. Auf den Betrieb des Museums hat der Weggang Walthers allerdings keine unmittelbaren Auswirkungen, wie der Förderverein versichert. Die Öffnungszeiten und Führungen könnten mit ehrenamtlichen Kräften abgesichert werden. Für die museumspädagogischen Angebote steht eine erst im Vorjahr hergerichtete neue Backstube zur Verfügung. 2022 soll nun endlich die bereits für 2021 geplante Sonderausstellung über das Schützenwesen in Weißenberg gezeigt werden.(um)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.02.2022 
Baumfällarbeiten an der B 156

  Spremberg.  An der Bundestraße 156 zwischen dem Ortsausgang Spremberg und dem Kreisverkehr im Ortsteil Schwarze Pumpe starten am Montag Fällarbeiten. Die Bäume sollen Platz für die Erneuerung des Radweges entlang der Bundestraße schaffen. Insgesamt ist die Fällung von 31 bereits geschädigten Straßenbäumen notwendig. Nach der Fertigstellung der Radwegsanierung sollen 35 neue Bäume gepflanzt werden. Für den circa zweiwöchigen Zeitraum der Baumfällungen werden die B 156 halbseitig und der parallel verlaufende Radweg voll gesperrt. Der Radverkehr wird auf den gegenüberliegenden Radweg umgeleitet. Die Sanierung startet voraussichtlich im Sommer 2022.(pm/mp)

Bildquelle: pixabay.com
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.02.2022 
Digitale Tafel in der Kita

  Hoyerswerda.  Die digitalen Medien halten auch bei den Jüngsten Einzug. So wurde auch in der Kita „Pusteblume“ in Hoyerswerda die erste interaktive Tafel angeschafft. Künftig soll sie von allen Gruppen für kreative und künstlerische Projekte und interaktive Lernspiele genutzt werden. Ebenso kann sie laut Leiterin Karin Wagner auch bei der Elternarbeit der Kita, beispielsweise für Präsentationen und bei gemeinsamen Lernprojekten von Erziehern und Elternvertretern helfen. Die Erzieher und Erzieherinnen soll nun intensiv fortgebildet werden und künftig auch gemeinsam mit den Pädagogen der Hoyerswerdaer Grundschulen und dem Léon-Foucault-Gymnasium noch enger zusammenarbeiten.(pm/mp)

Bildquelle: Kita Pusteblume
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.02.2022 
Gerhard Richter wird 90

  Lausitz.  Der deutsche Maler, Bildhauer und Fotograf Gerhard Richter wird heute 90 Jahre alt. Seine Werke zählen auf dem Kunstmarkt zu den teuersten eines noch lebenden Künstlers. Aufgewachsen ist er in der Lausitz. 1951 trat er, nach einer Ausbildung zum Schriften- sowie Bühnen- und Werbemaler, sein Studium an der Kunstakademie in Dresden an. 10 Jahre später floh er mit seiner Frau Marianne aus der damaligen DDR nach Westdeutschland. Sein Kunststudium setzte er dann an der Kunstakademie in Düsseldorf fort. Richters Leben diente bereits 2018 als Grundlage für den Kinofilm „Werk ohne Autor“. Heute lebt Richter zurückgezogen in seinem Haus in Köln. Vor zwei Jahren beschloss er den Pinsel aus der Hand zu legen.(pm/kr)

Bildquelle: wikipedia.org
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.02.2022 
Jetzt zur IHK-Wahl anmelden

  Südbrandenburg.  Im Mai 2022 wählen die rund 35.000 Mitgliedsunternehmen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus die IHK-Vollversammlung für Südbrandenburg. Wer hier als Sprecherin oder Sprecher der regionalen Wirtschaft künftig mitreden und ehrenamtlich mitgestalten möchte, kann ab sofort bis zum 21. Februar seine Kandidatur bei der IHK einreichen. Aus den Mitgliedsunternehmen der IHK werden 45 Vertreter für die Vollversammlung für die Dauer von fünf Jahren, gewählt. Kandidieren können alle Unternehmerinnen und Unternehmer, die Mitglied der IHK Cottbus, volljährig und zur Ausübung des Wahlrechts berechtigt sind. Eine Bewerbung kann per Post oder E-Mail beim Wahlausschuss der IHK Cottbus eingereicht werden. Die Anmeldung und weitere Informationen finden Interessierte auf der Homepage der IHK Cottbus unter www.ihkwahl-cottbus.de.(seb)

Bildquelle: wikipedia/trio3D
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.02.2022 
Meetingpoint ändert seinen Namen

  Zgorzelec/Görlitz.  Aus dem "Meetingpoint Music Messiaen" wird der "Meetingpoint Memory Messiaen". Mit dieser Namensänderung feiert der Trägerverein des gleichnamigen Gedenkortes in Zgorzelec sein 15-jähriges Bestehen. Wie der Vorsitzende Frank Seibel erläutert, habe sich die Arbeit des Vereins seit der Gründung 2006 stark gewandelt. In den Anfangsjahren lag der Schwerpunkt demnach auf der Musik von Olivier Messiaen, der hier im II. Weltkrieg als Kriegsgefangener lebte. In den letzten Jahren rückte das Gedenken an die 120.000 Kriegsgefangenen in Görlitz in den Mittelpunkt.(um)

Bildquelle: Daniel Gütschow
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.02.2022 
Stadt´l-Abriss hat begonnen

  Neugersdorf.  Die Zeit der Vorbereitungen ist zu Ende, jetzt geht es zur Sache -in Neugersdorf hat der Abriss des früheren Stadt´l-Saals begonnen. Am vergangenen Montag fehlte bereits ein gutes Stück des Gebäudes auf der Sportplatzseite. Ein Baggerfahrer war damit beschäftigt, bereits herausgebrochene Holzteile aus dem Schutthaufen in bereitgestellte Container zu befördern. Anstelle des einst beliebten Veranstaltungssaals sollen ein Aldi- und ein Edeka-Markt entstehen. Das Vorhaben hatte zu Protesten in der Bürgerschaft geführt.(um)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.02.2022 
Umfrage: Machen sie Sport im Winter?

In unserer Umfrage der Woche wird es diesmal sportlich. Denn wir wollten wissen, was machen die Lausitzer eigentlich, um sich auch im Winter sportlich fit und aktiv zu halten.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.02.2022 
Verstärkte Jagd auf Wildscheine

  LK Bautzen/Görlitz.  Nach Brandenburg geht jetzt auch Sachsen noch stärker gegen die Afrikanische Schweinepest vor. Wie das Sächsische Sozialministerium informiert, soll bald die verstärkte Bejagung von Schwarzwild in den vom Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) betroffenen Landkreisen Bautzen und Görlitz gefördert werden. Demnach erhält der Landesjagdverband Sachsen bis zu 1,5 Millionen Euro für die Durchführung von Maßnahmen, die in den beiden Landkreisen zur erheblichen Reduzierung des Schwarzwildbestandes führen. Der Verband schafft dabei die personellen und technischen Voraussetzungen, um die notwendige Anzahl von Jagden zu organisieren und durchzuführen. Dazu zählt auch Ausrüstung wie Drohnen, Drückjagdböcke und Desinfektionsmittel. Der Landesjagdverband Sachsen ist mit circa 4.300 Mitgliedern die mitgliederstärkste jagdliche Interessenvertretung im Freistaat Sachsen und im ASP-Gebiet mit fünf regionalen Jägervereinigungen vertreten. Am 31. Oktober 2020 wurde das ASP-Virus erstmals nachgewiesen. Zwischenzeitlich gibt es über 900 amtliche Nachweise in den Landkreisen Görlitz, Bautzen und Meißen.(pm/mp)

Bildquelle: pixabay.com
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.02.2022 
Vollsperrung auf der Kreisstraße

Amt Schradenland.  Im Amt Schradenland wird die Fahrbahn der Kreisstraße K6203 zwischen den Orten Hirschfeld und Strauch (Sachsen) erneuert. Dafür ist es erforderlich die 3 Kilometer lange Strecke ab dem 21. Februar komplett zu sperren. Die Vollsperrung wird voraussichtlich bis zum 30. Juni 2022 andauern, bis dahin sollen die Arbeiten an der Fahrbahndecke abgeschlossen sein. Eine Umleitung erfolgt über die Ortschaften Großthiemig – Weißig – Oelsnitz – Skäßchen und Uebigau und wird zeitnah ausgeschildert.(seb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
09.02.2022 
Weg wird nach ehemaliger Schulrektorin benannt

Elsterwerda.  Mit dem Verleihen von Namen einstmals herausragender Persönlichkeiten für Straßen und Plätzen ist das immer so eine Sache. Es gibt Fürs und Wider und nicht selten zahlreiche Widerstände. Dem sehr rührigen Hobby-Historiker Dr. Gustav Bekker ist es zu verdanken, dass in Elsterwerda ein Weg nach der ehemalige Rektorin der Schloss-Schule benannt wird.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]