Suchergebnisse:   [1]     11 Treffer
   
WERBUNG

08.11.2001 
Abrissvorbereitungen in der Herrmann- Straße

  Hoyerswerda.  In der Liselotte-Herrmann-Straße in Hoyerswerda geht es in Sachen Abriss voran. Dieses Haus ist bereits vollständig entkernt. Derzeit werden die asbestbelasteten Fugen, die zwischen den Platten für Halt sorgten, entfernt. Warnschilder weisen die Passanten darauf hin, sich dem Haus nicht zu sehr zu nähern, da der feine Asbeststaub leicht die Atemwege angreifen kann.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.11.2001 
Bayern sucht Fachkräfte für Altenpflege

  Hoyerswerda/Bayern.  Der bayerische Landkreis Fürstenfeldbruck sucht in Hoyerswerda gezielt nach Fachkräften für die Altenpflege. Der Bedarf in den örtlichen Alten-und Pflegeheimen sei so groß, dass man sich in Regionen mit sehr hoher Arbeitslosigkeit umschaue. In Hoyerswerda werden derzeit 25 Interessenten zu Altenpflegern umgeschult, deren Kosten nur übernommen werden, wenn eine feste Anstellung in Aussicht ist. Problematisch sei allerdings, dass im Großraum München große Wohnungsnot herrsche. Derzeit werden die neuen Fachkräfte häufig in Personalwohnheimen untergebracht.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.11.2001 
Ermittlungserfolg:Kripo schnappt Diebesbanden

  Hoyerswerda.  Der Kriminalpolizei sind jetzt zwei Diebesbanden sowie zwei Einzeltäter ins Netz gegangen, die zwischen Juni und September insgesamt 19 Straftaten mit einem Gesamtschaden von fast 40.000 Mark begangen haben. Als Motiv gaben die Männer die Beschaffung finanzieller Mittel für ihren Drogenkonsum an. Die Cliquen entwenden unter anderem Sonnenbrillen im Wert von 7.000 Mark, Bekleidung für 5.000 Mark sowie Computer im Wert von 6.000 Mark. Auf das Konto der Einzeltäter gingen mehrere Diebstähle aus PKWs.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.11.2001 
Feuerwache Kühnicht: Arbeiten verlaufen planmäßig

  Hoyerswerda.  Die Fertigstellung der Hauptfeuerwache in Kühnicht in Hoyerswerda rückt immer näher. Die Arbeiten an der Fassade sind planmäßig abgeschlossen. Nächste Woche soll dann die Rüstung fallen. Im Inneren stehen als nächstes die Malerarbeiten an und auch der Hof muß noch gepflastert werden. Im Frühjahr des kommenden Jahres soll dann alles fertig sein. Bis dahin werden etwa 12 Millionen Mark verbaut worden sein.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.11.2001 
Hoyerswerda möchte Betriebsstraße Knappenrode-Lohsa übernehmen

  Hoyerswerda.  Die Stadt Hoyerswerda plant die teilweise Übernahme der ehemaligen Betriebsverbindungsstraße Knappenrode - Lohsa in das stadteigene Straßennetz. Die LMBV als derzeitige Eigentümerin will die Straße abbrechen und durch einen Schotterweg ersetzen. Neben Hoyerswerda hat sich hauptsächlich Lohsa für den Erhalt ausgesprochen. In der Begründung heißt es, dass eine wichtige Verbindung zur B 96 verloren gehen würde. Das Vorhaben wurde in dieser Woche jedoch vom Technischen Ausschuss auf Eis gelegt, da noch klärende Gespräche mit allen Beteiligten erforderlich seien.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.11.2001 
Mauerkunst fristet Schattendasein

  Velten.  Zwei Jahre nach ihrer Fertigstellung führt Mauerkunst aus Hoyerswerda ein Schattendasein. Zum zehnten Jahrestag des Mauerfalls hatte der Berliner Künstler Hans-Theodor Schikowski in der Altstadt aus drei Mauersegmenten ein Kunstwerk gemacht. Nur drei Wochen standen die Skulpturen mit dem Titel "Aufbruch" in Berlin Mitte, nahe dem Friedrichsstadtpalast. Danach bemühte sich Schikowski um einen Käufer, fand aber trotz intensiver Suche keinen. Zur Zeit steht die Mauerkunst als Leihgabe auf dem Freigelände einer Logistikfirma in Velten.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.11.2001 
Neue Computerkabinette: Drei Schulen erhalten warmen Geldregen

  Hoyerswerda.  Das Hoyerswerdaer Foucault-Gymnasium sowie die Mittelschulen "Friedrich Ebert" und "Am Stadtrand" erhalten neue Computertechnik. Das hat der Verwaltungsausschuss des Stadtrates in dieser Woche beschlossen. Für rund 300.000 Mark können nun Computerkabinette mit neuester Technik ausgerüstet werden. Im Foucault-Gymnasium entsteht außerdem ein neues Multimediakabinett, welches haupsächlich dem Unterricht in Geisteswissenschaften dienen soll. 75% der gesamten Investitionskosten übernimmt das Land Sachsen. Damit gehört Hoyerswerda zu den wenigen Städten des Freistaates, welche in diesem Jahr eine derartige Förderung erhalten.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.11.2001 
Nur ein Haufen Steine erinnert noch an das alte Umspannwerk...

  Hoyerswerda.  Dem Erdboden gleich gemacht wurde mittlerweile das alte Schalthaus des Umspannwerkes in der Herrmann-Straße in Hoyerswerda. Nun müssen die Reste des Gebäudes lediglich noch entfernt werden, um die Spuren der Vergangenheit zu beseitigen. Entsprechende Container stehen schon bereit. Bis Ende des Monats soll die Baugrube verfüllt und die Außenanlagen gestaltet sein.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.11.2001 
Parkplatznot in Wohngebieten:Wenn Anwohner Besuch bekommen...

  Hoyerswerda.  Immer wieder treten in Hoyerswerda Probleme mit Besucherparkplätzen auf. Aus der Röntgenstraße erreichten uns Beschwerden, dass Anwohner nicht wissen, wo sie ihre Gäste parken lassen können, ohne dass sie ein Knöllchen riskieren. Grund: Das Parken ohne Anwohnerparkausweis ist nur für zwei Stunden gestattet. Es gibt zwar die Möglichkeit im Straßenverkehrsamt eine Besucherparkkarte zu erwerben, doch die kostet immerhin 20 Mark, egal ob man einen Tag oder bis zu einem Monat bleiben will. Dafür kann der Antragsteller, also der Anwohner oder der Besucher selbst, die Parkkarte sofort mitnehmen und damit sämtliche Anwohnerparkplätze der Stadt nutzen. Kommt der Besuch jedoch mal überraschend und vielleicht auch noch am Wochenende, so bleibt das leidige Parkplatzproblem bestehen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.11.2001 
Schwarzkollm: Vandalismus am Kubitzberg

  Schwarzkollm.  Am Kubitzberg im Hoyerswerdaer Ortsteil Schwarzkollm haben in den vergangenen Tagen Unbekannte randaliert. Nach Polizeiangaben zerstörten sie auf dem Bolzplatz einen Blechpavillion sowie auf dem Naturlehrpfad Papierkörbe und Hinweisschilder. Am Schullandheim des Dorfes wurden 80 Rundhölzer von einem Meter Länge entwendet.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.11.2001 
Umgekipptes Umleitungsschild weckt falsche Hoffnungen

  Hoyerswerda.  Ist die Straße nach Bautzen etwa doch wieder freigegeben? Das könnten sich Autofahrer in den letzten Tagen durchaus gedacht haben. Grund: Das große Hinweisschild, das die Fahrzeugführer auf die Umleitung ab Königswartha aufmerksam machen sollte, war umgestürzt. Zu Irrfahrten wird es hoffentlich dadurch nicht gekommen sein. Wir haben das Schild gleich wieder aufgestellt, somit hat die Verwirrung ein Ende.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]