Suchergebnisse:   [1]   2      21 Treffer
   
WERBUNG

08.05.2012 
Aktionswoche für Ausbildungssuchende gestartet

  Bautzen.  Im Landkreis Bautzen ist eine Aktionswoche für Ausbildungssuchende gestartet worden. Diese wird von Berufsberatern und Arbeitsvermittlern der Agentur Bautzen genutzt, um an regionale Unternehmen heranzutreten. In diesem Jahr stehen vor allem leistungsschwächere Jugendliche im Mittelpunkt. Bislang haben etwa 1200 Jugendliche noch keinen Lehrstellenvertrag in der Tasche, obwohl ausreichend Angebote zur Verfügung stehen, heißt es von der Agentur für Arbeit. Häufig passen die Anforderungen der Arbeitgeber nicht zu den Voraussetzungen der Bewerber. Deshalb werden die Berater den Unternehmen persönlich auch Bewerber vorstellen, die auf den ersten Blick nicht geeignet sind, aber Entwicklungspotenzial haben. Zusätzlich stehen am Donnerstag zwischen 8:00 und 18:00 Uhr in der Agentur Bautzen Berufsberater bereit, um mit den Jugendlichen nach konkreten Stellenangeboten zu schauen. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.05.2012 
Ankündigung: Standsicherheitsprüfungen auf Hoyerswerdaer Friedhöfen

  Hoyerswerda.  Auf den Friedhöfen in den Ortsteilen sowie Neida beginnen am Montag die alljährlichen Standsicherheitsprüfung für Grabsteine. Die Kontrollen auf dem Waldfriedhof in Kühnicht werden nach Himmelfahrt, ab dem 21. Mai durchgeführt, so die Stadtverwaltung. Nicht mehr standsichere Grabsteine erhalten einen Aufkleber, der den Grabstelleninhaber zur fachgerechten Befestigung verpflichtet. Dieser Aufforderung ist innerhalb von drei Monaten nachzukommen. Nach Fristablauf kann die Verwaltung entsprechende kostenpflichtige Ersatzmaßnahmen ergreifen. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.05.2012 
Atomkraftwerk Temelin: Einwände einreichen

  Sachsen.  Die Sachsen können ab sofort Einwände gegen den Ausbau des tschechischen Atomkraftwerks Temelin abgeben. Wie das Umweltministerium mitteilte, können Verbände, Bürger und Behörden einen Monat lang ihre Stellungnahmen in deutscher Sprache an die tschechische Regierung senden. Die bislang aus zwei Reaktorblöcken bestehende Anlage steht rund 180 Kilometer von der sächsischen Landesgrenze entfernt. Geplant ist, das Kraftwerk um zwei weitere Atomreaktorblöcke zu erweitern. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.05.2012 
Ausschreibung: Unternehmerpreis für Firmen der Region

  Bautzen.  Innerhalb der Bautzener Unternehmertage im September wird auch in diesem Jahr der Oberlausitzer Unternehmerpreis verliehen. Bewerbungen können schriftlich mit kurzer Firmenbeschreibung im Kreisentwicklungsamt Bautzen eingereicht werden. Die drei Gewinnern bekommen einen Pokal. Bewerbungsschluss ist der 10. August. Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.landkreis-bautzen.de. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.05.2012 
Beschluss: Dreiweiberner Strand bekommt Pyramide

  Lohsa.  Am Südstrand des Dreiweiberner Sees soll bis Ende 2013 ein Strand-Lokal entstehen. Medienberichten zufolge, soll es die Form eine Pyramide haben. Der Gemeinderat von Lohsa vergab am Montag die touristischen Anlagen an einen Mortkaer Zahnarzt. Im unteren Teil der Pyramide sollen Gastraum, Küche und Lagerräume entstehen und in sechs Metern Höhe ist eine Aussichtsplattform geplant. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.05.2012 
Bilanz: Förderung von Bauvorhaben gut

  Spremberg.  Spremberg zieht bei der Förderung von Bauvorhaben eine positive Bilanz. Die Stadt hat für Stadtentwicklung und Wohnen bisher rund 93 Millionen Euro öffentliche Zuschüsse erhalten. So wurde unter anderem die Freilichtbühne mit 960 000 Euro und das Kinder- und Freizeitzentrum Bergschlösschen mit 690 000 Euro gefördert. Ein Antrag für den Bahnhofsvorplatz über rund eine Million Euro wird noch bearbeitet. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.05.2012 
Bilanz: Neue Müllgebührensatzung laut Verwaltung guter Kompromiss

  Bautzen.  Als gelungenen Kompromiss bezeichnet die Bautzener Kreisverwaltung, die zum Januar 2011 eingeführte neue Müllgebührensatzung. Mit der Einführung einer flexiblen und nicht festgesetzten Behälterentleerung der Reststofftonnen konnte das Müllaufkommen um 10 Kilogramm pro Einwohner und Jahr verringert werden. Zeitgleich stieg der Anteil an Abfällen, die einer Verwertung zugeführt wurden – wie die Gelbe Tonnen – um 1,4 Prozent auf fast 53 Prozent des Gesamtaufkommens. Auch bei den Kosten für die Entsorgung konnte gespart werden. Rund eine Million Euro weniger musste der Landkreis gegenüber 2010 dafür aufbringen. Auch die Befürchtungen, dass mehr Müll illegal beseitigt wird, haben sich nicht bestätigt. Während 2010 gut 131 Tonnen unerlaubte Abfallablagerungen beseitigt werden mussten, waren im vergangenen Jahr rund 125 Tonnen. Die Müllgebührensatzung für den Landkreis musste angepasst werden, da in Bautzen, Kamenz und Hoyerswerda jeweils unterschiedliche Abrechnungsmodelle existierten. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.05.2012 
BTU Cottbus legt eigenes Konzept vor

  Brandenburg.  Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus hat gestern ein eigenes Konzept für eine Kooperation mit der Hochschule Lausitz in Senftenberg vorgestellt. Vorgesehen seien drei eigenständige BTU-Fakultäten und zwei gemeinsame wissenschaftliche Einrichtungen mit der Hochschule Lausitz. Die Begründung des Ministeriums für die Auflösung der beiden Hochschulen sei damit nicht mehr stichhaltig, sagte BTU-Präsident Walther Christoph Zimmerli. Die Hochschule Lausitz unterstützt dagegen die Pläne von Brandenburgs Wissenschaftsministerin Sabine Kunst. Kunst will die BTU Cottbus und die Hochschule Lausitz zur Energieuniversität Lausitz zusammenführen. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.05.2012 
Bürgerbüro eröffnet

  Koblenz.  Die LMBV eröffnete am Dienstag ein Bürgerbüro in Koblenz. Damit soll Anliegern und Grundstückbesitzern rund um den Knappensee die Möglichkeit eingeräumt werden, sich über die anstehenden Sanierungsarbeiten zu informieren. Das Büro dient außerdem als Anlaufpunkt, um zum Beispiel Entschädigungsansprüche zu prüfen. In den vergangenen Tagen wurden knapp 180 Betroffene angeschrieben, diese können sich jetzt mit ihren Fragen an das Bürgerbüro wenden.(sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.05.2012 
Einladung: Hoyerswerdaer Wanderung am Samstag

  Hoyerswerda.  Der Lausitzer Wanderverein lädt an diesem Samstag zu Wanderungen rund um Hoyerswerda ein. Angeboten werden sieben verschiedene Strecken zwischen 12 bis 50 Kilometer Länge. Start und Ziel ist am Vereinssitz des Sportbundes Lausitzer Seenland am Burgplatz. Die Wanderer auf den langen Distanzen können von 7 bis 8 Uhr, alle anderen von 7 bis 10 Uhr an den Start gehen. Alle Teilnehmer erhalten nach der Zieleinkunft eine Urkunde. Die genauen Strecken sind im Internet unter www.lausitzer-wanderverein.de einsehbar. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.05.2012 
Fertigstellung eines Aktiv-Areals

  Lauchhammer.  Das Mehrgenerationenhaus „DomiZiel“ in Lauchhammer konnte sich in diesen Tagen über die Fertigstellung eines Aktiv-Areals freuen. Ausgestattet ist dieses mit verschiedenen Spielanlagen und einem Trimm-dich-Pfad mit mehreren Sportgeräten, die von allen Altersgruppen nutzbar sind. Zudem wurden auf dem Vereinsgelände neue Wege und Sitzgruppen angelegt und auch Schilder im Umfeld aufgestellt, die auf die neue Spielanlage im Stadtgebiet hinweisen, wie Lauchhammers Bürgermeister Roland Pohlenz mitteilt. Gefördert wurde dieses Bauprojekt mit etwa 90 Prozent vom Land Brandenburg. (ak/sl)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.05.2012 
Festgenommen: Laubendiebe auf frischer Tat ertappt

  Hoyerswerda.  Die Hoyerswerdaer Polizei hat am frühen Dienstagmorgen zwei Einbrecher festgenommen. Ein Zeuge hatte gegen 2:30 Uhr in der Gartenanlage „Sonnenblume“ an der Ackerstraße Geräusche sowie Taschenlampenlicht wahrgenommen und eine Streife gerufen. Vor Ort wurden ein 25- sowie 31-Jähriger festgestellt, die gerade in einer aufgebrochenen Laube nach Brauchbarem suchten. Gegen beide Männer wird jetzt ermittelt, ob ihnen weitere Einbrüche zur Last gelegt werden können. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.05.2012 
Gedenken: Kranzniederlegung am Ehrenhain

Hoyerswerda.  Am Hoyerswerdaer Ehrenhain im Stadtzentrum wurde am Dienstag der Opfer des zweiten Weltkrieges gedacht. Bei der feierlichen Gedenkveranstaltung, zum 67. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus, trugen Schüler des Christlichen Gymnasiums „Johanneum“ kurze Texte vor und umrahmten mit Musikstücken die Rede von Schulleiter Günter Kiefer. Zum Abschluss wurden Kränze und Blumen niedergelegt. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.05.2012 
Gesucht: Hund im Gewerbegebiet Nardt entlaufen

  Hoyerswerda.  Am Dienstagmittag ist im Gewerbegebiet ein Hund entlaufen. Es handelt sich dabei um einen zweieinhalbjährigen Labrador mit beigefarbenen Fell und einem braunen Halsband. Der Vierbeiner hört auf den Namen „Bongo“. Wer das Tier gesehen hat, wird gebeten sich telefonisch unter 0173 – 15 63 93 8 zu melden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.05.2012 
Gesucht: Mitstreiter in Selbsthilfegruppe

Hoyerswerda.  In Hoyerswerda soll eine neue Selbsthilfegruppe für Frauen gegründet werden, die als Kinder sexuell missbraucht wurden. Damit reagiere man auf eine entsprechende Anfrage, erklärt Jacqueline Bramborg von der Selbsthilfekontaktstelle des Diakonischen Werkes. Ziel sei es einen regelmäßige Treff sowie Erfahrungsaustausch unter den Betroffenen zu organisieren und wenn gewünscht zu begleiten. Wer sich für die Selbsthilfegruppe interessiert, kann sich telefonisch unter Hoyerswerda 40 83 65 oder per email unter [email protected] melden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.05.2012 
Impfwoche startet

  OSL.  Das Gesundheitsamt des Landkreises Oberspreewald-Lausitz führt ab heute wieder eine Impfwoche durch. So kann man seinen Impfstand auf Vollständigkeit überprüfen und wenn notwendig Auffrischen lassen. Die Kosten für die Impfung übernimmt die Krankenkasse. Außerdem wird jede Menge Informations- und Aufklärungsmaterial zu Schutz- und Reiseimpfungen angeboten. Ziel der Impfwoche ist es, den besonderen Stellenwert des Impfens für den Gesundheitsschutz hervorzuheben. Impfungen gehören zu den wirksamsten vorbeugenden Maßnahmen der Medizin. Allerdings ist in Deutschland beispielsweise die Zahl der Masernerkrankungen im Vergleich der Jahre 2010 und 2011 weiterhin gestiegen. Experten vermuten, dass es im Rahmen der anstehenden Fußball-Europameisterschaft in der Ukraine und der Olympischen Spiele in London zur weiteren Masernausbreitung kommen kann. Vor allem Jugendliche oder junge Erwachsene, die nach 1970 geboren wurden, sollten ihren Impfschutz überprüfen lassen - unabhängig davon, ob eine Reise zu einem Sportereignis geplant ist oder nicht. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.05.2012 
Industriedenkmäler: Neue Internetseite

  Sachsen.  Auf einer neuen Internetseite rund um sächsische Industriekultur werden auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten in der Oberlausitz und Niederschlesien vorgestellt. Unter den zahlreichen Akteuren ist unter anderem die Brigitte Reimann Begegnungsstätte und das Konrad- Zuse-Computermuseum in Hoyerswerda, die Energiefabrik Knappenrode, die Margarethenhütte in Großdubrau oder das Glasmuseum in Weißwasser. Sachsens Wissenschaftministerin Sabine von Schorlemer hat die Internetseite am Montag vorgestellt. Sie soll die vielen Anbieter vernetzen, bekannter machen und Kontakte vermitteln. Alle Informationen gibt es unter www.industriekultur-in-sachsen.de. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.05.2012 
Kreistag: Schulnetzplan soll beschlossen werden

  Hoyerswerda/Bautzen.  Trotz Widerspruch der Hoyerswerdaer Stadtverwaltung hält der Landkreis an einer Schließung der 1. Mittelschule „Am Stadtrand“ fest. Im überarbeiteten Schulnetzplan, wird weiterhin empfohlen die 3. Mittelschule künftig dreizügig zu entwickeln und die Schulen im Umland – also Lauta, Lohsa und Wittichenau zu nutzen. Bisher liefen beide Einrichtungen durchschnittlich mit zwei Klassen pro Jahrgang. Ebenfalls gegen die Meinung der Stadt soll die Integration des Beruflichen Schulzentrums II am BSZ im WK X umgesetzt werden. Sinkende Schülerzahlen und der schlechte Bauliche Zustand des jetzigen Standortes in der Herrmannstraße, werden zur Begründung vorgebracht. Über den Schulnetzplan soll der Kreistag am Montag nächster Woche entscheiden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.05.2012 
Sedlitzer See: „Seebrücke“ wächst

Region.  Am Sedlitzer See nimmt der zukünftige Ponton-Steg in der Nähe des „Rostigen Nagels“ Gestalt an. Die Betonanker sind mittlerweile gesetzt und derzeit werden die 20-Meter langen Teilstücke montiert. Voraussichtlich im Juli soll die Seebrücke eröffnet und den Besuchern sozusagen einen Rundumblick mitten auf dem Wasser möglich machen. Immerhin wird der Steg gut 160 Meter lang. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.05.2012 
Stadtentwicklungskonzept

  Senftenberg.  Ideen und Vorstellungen zur künftigen Entwicklung der Stadt Senftenberg sollen am Donnerstag mit den Bürgern diskutiert werden. Das kündigt Bürgermeister Andreas Fredrich an. Zur Auftaktveranstaltung zum Integrierten Stadtentwicklungskonzept werden die ersten Ergebnisse der Schüler-, Studenten- und Bürgerumfrage zur Entwicklung von Senftenberg bis zum Jahr 2030 vorgestellt. Start ist am Donnerstag 18:00 Uhr in der Aula der Bernhard-Kellermann-Oberschule. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]   2      zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]