Suchergebnisse:   [1]     8 Treffer
   
WERBUNG

08.03.2005 

Mayors for Peace: Hoyerswerdaer Oberbürgermeister beteiligt sich an Kampagne für die Beseitigung von Atomwaffen

  Hoyerswerda/Berlin.  Hoyerswerdas Oberbürgermeister Horst-Dieter Brähmig setzt sich jetzt für die Abschaffung von Atomwaffen ein. Er ist einer von 22 deutschen Bürgermeistern, die am Freitag im Berliner Abgeordnetenhaus mit einer Plakataktion Argumente für die Beseitigung von Atomwaffen vorstellen. Mit der sogenannten Dringlichkeitskampagne „2020 Vision“ wollen sie die Verhandlungen der Überprüfungskonferenz des Atomwaffensperrvertrages beeinflussen. Diese finden im Mai bei den Vereinten Nationen in New York statt. Bereits 2020 könnten dann weltweit alle Atomlager geräumt sein. Hintergrund der Aktion sind unter anderem Irans Atomprogramm und die Ankündigung der USA, sich nicht mehr an die Abschaffung eigener Atomwaffen halten zu wollen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.03.2005 
Ablösung in Senftenberg: Luftrettungsstation des ADAC in Senftenberg bekommt neuen Hubschrauber

  Senftenberg.  Der Maschinenpark der Luftrettungsstation des ADAC in Senftenberg soll modernisiert werden. Im Frühjahr werde einer der beiden Hubschrauber, die BO 105, durch eine neue Maschine vom Typ EC 135 ersetzt. Das kündigte Hartmut Handschak, Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes im Oberspreewald-Lausitz-Kreis, heute an. Bisher ist an dem Standort neben der BO 105 ein Helikopter vom Typ EC 145 im Einsatz. Das Team war vergangenes Jahr nach ADAC-Angaben 1946 Mal im Einsatz.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.03.2005 
Doppelte Neueröffnung: Familiennetzwerk der Lebenshilfe bietet jetzt zwei neue Treffpunkte in der Straße des Friedens

  Hoyerswerda.  Gleich zwei Cafe`s sind am Dienstag vom Familiennetzwerk der Lebenshilfe in der Straße des Friedens eröffnet worden. So soll das „Mammamia“ ein Treffpunkt für Eltern sein, deren Kinder die Frühförderung der Einrichtung nutzen und wo Mama oder Papa jetzt die Wartezeit bei Kaffee und Kuchen bei anregenden Gesprächen mit Gleichgesinnten sinnvoll überbrücken können. Gleich nebenan: das Familiencafé. Das soll Interessierten einfach nur die Möglichkeit bieten, sich kennen zulernen und Erfahrungen im Umgang mit ihren Steppkes auszutauschen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.03.2005 
Findlingspark Nochten: Nächste Woche beginnt die dritte Saison

  Nochten.  Der Findlingspark in Nochten startet am Dienstag nächster Woche in seine 3. Saison. Die Winterpause wurde genutzt, um den angrenzenden Parkplatz sowie die Freiflächen des Parkes zu vergrößern, sagte eine Sprecherin am Dienstag gegenüber ZEITNAH. Weiterhin ist mit dem Bau eines Spielplatzes begonnen worden, der am erstes Juniwochenende offiziell eröffnet werden soll. Im Park sind etwa 3000 Findlinge, die einst mit der Eiszeit aus Skandinavien in die Lausitz kamen, zu sehen. Im vergangenen Jahr besuchten 70.000 Gäste den Findlingspark unweit des Kraftwerkes Boxberg
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.03.2005 
Leere Stadtkasse: Straßenschäden werden weiterhin nur notdürftig geflickt

  Hoyerswerda.  Der grundhafte Ausbau der maroden Straßen im Hoyerswerdaer Stadtgebiet wird weiter auf sich warten lassen. Aufgrund der prekären Haushaltslage ist die Verwaltung derzeit nicht in der Lage entsprechende Förderprogramme des Freistaates zu nutzen, die Stadt kann den dafür benötigten Eigenanteil nicht aufbringen. Und so wird, wenn sich die jetzt noch barmherzig darüberliegende Schneedecke verzogen hat, das wahre Ausmaß der Frostschäden sichtbar werden: Löcher in allen Größenordnungen, die aber weiterhin nur notdürftig geflickt werden können.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.03.2005 
Neue Ausstellung: Stadtmuseum Hoyerswerda zeigt ab Donnerstag Werke des Ehepaars Jungrichter

  Hoyerswerda.  Malereien, plastische Versuche und Schmuck werden ab Donnerstag im Museum Hoyerswerda zu sehen sein. Die insgesamt 37 Bilder und zahlreichen Schmuckstücke sind von Ferun und Lutz Jungrichter angefertigt worden. Die Ausstellung wird präsentiert vom Kunstverein Hoyerswerda. Das Ehepaar hatte bereits zu DDR-Zeiten mit dem Vereinsvorsitzenden Martin Schmidt zusammengearbeitet.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.03.2005 
Unrealistische Terminvorgabe: Stadtverwaltung kann Haushalt für 2005 nicht rechtzeitig vorlegen

  Hoyerswerda/Dresden.  Die Hoyerswerdaer Stadtverwaltung sieht sich derzeit nicht in der Lage, bis Ende April den Haushalt für 2005 vorzulegen. Wie Finanzbürgermeister Stefan Skora gegenüber ZEITNAH sagte, ist eine entsprechende Forderung des Regierungspräsidiums absolut unrealistisch. Schließlich hat die Landesregierung das so genannte Finanzausgleichsgesetz noch nicht beschlossen und es steht in den Sternen, wie viel Geld Hoyerswerda als Zuweisung vom Freistaat bekommt. Derzeit gibt es lediglich vage Orientierungszahlen aus Dresden, demnach soll unsere Stadt in den nächsten drei Jahren weitere sechs Millionen Euro weniger bekommen. „Aufgrund der demografischen Entwicklung und der Einnahmesituation haben wir überhaupt keinen Spielraum mehr“, so Skora weiter. Im vergangenen Jahr hatte der Hoyerswerdaer Haushalt ein Loch von acht Millionen Euro.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
08.03.2005 
„ProjektWerkstatt 2005“: Zehnte Klasse der Bernsdorfer Mittelschule erhält Preis der Bundeszentrale für politische Bildung

  Bernsdorf.  Eine zehnte Klasse der Mittelschule in Bernsdorf gehört zu den Siegern des Schülerwettbewerbs der Bundeszentrale für politische Bildung. Mit ihrem Beitrag zum Thema „Politik brandaktuell“ überzeugten sie die Jury. Dafür gibt’s jetzt einen Klassensatz Edutainment-CD-ROMs. Insgesamt hatten sich etwa 55.000 Jugendliche der 5. bis 11. Klassen aus ganz Deutschland an der sogenannten „ProjektWerkstatt 2005“ beteiligt. Der Schülerwettbewerb steht unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]