Suchergebnisse:   [1]   2      21 Treffer
   
WERBUNG

07.09.2018 
Abschiedsspiel für Götz und Mücke

  Weißwasser.  Die beiden Urgesteine der Lausitzer Füchse, André Mücke und Thomas Götz, werden am Samstag ein letztes Mal in einem Eishockeyspiel zu sehen sein. Um 15:30 Uhr spielen „Fliege“ und „Götze“ gegen ihre alten Weggefährten in der Eisarena Weißwasser. Der Eintritt ist frei. Alle sonstigen Einnahmen des Tages fließen in den Nachwuchs des Eissports Weißwasser. (lhw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.09.2018 
Ausbildungskonsens wird weitergeführt

  Brandenburg.  Der „Brandenburgische Ausbildungskonsens“ wird bis 2020 fortgeschrieben. Dazu wurde eine gemeinsame Erklärung aller beteiligten unterzeichnet, teilt die Staatskanzlei mit. Ziel sei weiterhin, die duale betriebliche Berufsausbildung im Land Brandenburg zu stärken. Das soll durch mehr und qualitativ höhere Berufsorientierung sowie die Berufsvorbereitung geschehen. Damit erhoffe man sich, die Zahl der Abbrecher weiter zu reduzieren. Der Ausbildungskonsens besteht bereits 2003. Beteiligt sind die Landesregierung, Bundesagentur für Arbeit sowie Gewerkschaften und Unternehmerverbände. Weitere Informationen gibt es unter www.ausbildungskonsens-brandenburg.de. (red/jw)

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.09.2018 
Bargeld geraubt

  Hoyerswerda.  Ein 18-Jähriger ist in Hoyerswerda beraubt worden. Tatort war, laut Polizei ein Park an der Straße des Friedens. Die drei deutsch sprechenden Täter forderten Bargeld und Wertsachen. Sie ohrfeigten den jungen Mann und ließen erst von ihm ab, als er einen zweistelligen Bargeldbetrag herausgab. Eine Streife konnte im Umfeld zwei Tatverdächtige im Alter von 27 und 31 Jahren stellen. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tk/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.09.2018 
Brand gelöscht

  Schwepnitz.  Der Brand in der Königsbrücker Heide ist gelöscht. Umweltminister Thomas Schmidt informierte sich vor Ort und sagte: Den zahlreichen Einsatzkräften sei es zu verdanken, dass keine Menschenleben zu beklagen sind und man nicht noch größere Schäden verzeichnen musste. Bewährt habe sich das automatische Waldbrandfrüherkennungssystem sowie eine enge lokale Vernetzung des Sachsenforst und den Feuerwehren vor Ort, so Schmidt. Das Feuer war am Donnerstagmittag ausgebrochen und hatte sich schätzungsweise auf 120 Hektar ausgebreitet. 16 Ortsfeuerwehren und die Landesfeuerwehrschule sowie die Polizei mit Hubschrauber waren vor Ort. Aktuell halten Mitarbeiter des Sachsenforst Brandwache und bekämpfen Glutnester. Da das betroffene Gebiet auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz liegt, ist weiterhin der Kampfmittelräumdienst beratend vor Ort. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.09.2018 
Eintrag ins „Goldene Buch“

Hoyerswerda.  Anlässlich des 750-Jährigen Bestehens der Stadt Hoyerswerda hat sich Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer am Freitag im Hoyerswerdaer Schloss in das „Goldene Buch“ der Stadt eingetragen. Vertreter des Hoyerswerdaer Stadtrates und die Delegationen aus den Partnerstädten waren dabei anwesend. Im Anschluss versuchte der 43-Jährige erneut Mut zu machen und sagte bezüglich des Strukturwandels in der Lausitz. (O-TON). Kretschmer betonte in der anschließenden Gesprächsrunde, dass der Weg sicherlich kein leichter ist. Aber er in Bezug auf die Zusammenarbeit mit dem Bund vom Prinzip ausgehe: „erst muss das Neue da sein, dann wird das Alte abgeschaltet“.

Bei allem Bemühen die Lausitz voran zu bringen, wolle er sich nicht auf Versprechen vor Ort einlassen, aber Ideen durchaus mitnehmen, erklärte er. Anregungen aus den Reihen des Stadtrates gab es auch: Schulleiter und SPD-Rat Uwe Blazejczyk regte an eine Universität in Hoyerswerda zu etablieren. Vielleicht als dritter Standort der BTU Cottbus – Senftenberg, so die Idee. Kretschmer sagte dazu wörtlich: „Zwischen null und Universität ist eine ganze Menge über die man reden kann“ und sprach in diesem Zusammenhang von neuen Plänen zu den Berufsakademien und deren Ausweitung im ländlichen Raum. Möglicherweise könne man auch Institute von Forschungseinrichtungen interessieren und etablieren. Auch den Hinweis von Bürgermeister Thomas Delling über die Ansiedlung von Behörden des Landes in der Stadt nachzudenken und vielleicht die geplante Umsiedlung des Finanzamtes noch einmal zu überdenken, wollte Kretzschmer mitnehmen. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.09.2018 
Frau schwer verletzt

  Ottendorf-Okrilla.  Bei einem Unfall auf der A4 ist eine Frau am Donnerstag schwer verletzt worden. Ein 65-Jähriger war mit seinem Transporter in Höhe der Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla auf einen Clio aufgefahren. Dessen 49-Jährige Fahrerin musste ins Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Schadenshöhe wird mit rund 6.000 Euro beziffert. (tj/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.09.2018 
Gefährliche Kartoffelernte

  Preititz.  Bei der Kartoffelernte im Malschwitzer Ortsteil Preititz ist am Mittwoch eine Handgranate gefunden worden. Eine Erntemaschine beförderte die Fundmunition an die Oberfläche. Die Spezialisten des Kampfmittelbergungsdienstes kamen zum Einsatz und entschieden sich auf Grund der Gefährlichkeit der stark angerosteten Splittergranate für eine Sprengung vor Ort. (tj/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.09.2018 
HVH Kamenz startet in die neue Saison

  Kamenz.  Auch der HVH Kamenz ist am kommenden Sonntag in der Sachsenliga im Einsatz. Vor heimischer Kulisse geht es gegen den Aufsteiger, Zwönitzer HSV. Für den HVH ist es das erste Saisonspiel, da die Männer von Neu-Trainer Randolf Weyland nicht zum Auftakt beim SG Leipzig III angetreten waren. Auch die Vorbereitung lief alles andere als rund, sodass der Verein den Klassenerhalt als oberstes Ziel ausgibt. Anwurf am Sonntag ist in der Sporthalle des Lessinggymnasiums um 17 Uhr. (lhw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.09.2018 
Karate-Landesmeisterschaften in Hoyerswerda

  Hoyerswerda.  Am Samstag treffen sich Karateka aus dem gesamten Freistaat in Hoyerswerda, um ihre Besten zu ermitteln. In den Altersklassen Kinder und Schüler wird in den Disziplinen Kata (Kampf gegen imaginäre Gegner) und Kumite (Mann gegen Mann) auf vier Matten gekämpft. Insgesamt 234 Begegnungen stehen für die Zuschauer an. Am Sparkassen-Nachwuchs-Cup nehmen Kinder teil, die erstmals von Kampfrichtern ihre Leistungen bewerten lassen. Beginn der Veranstaltung ist 9.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. (pm)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.09.2018 
Landespräventionspreis ausgelobt

  Brandenburg.  Brandenburg lobt wieder den Landespräventionspreis aus. Die Ausgabe 2019 stellt das Thema „Gewalt in Schulen“ in den Mittelpunkt. Aus diesem Grund sind alle Einrichtungen aufgerufen sich zu bewerben. Mögliche inhaltliche Schwerpunkte könnten Gewalterfahrungen und Gewaltprävention, (Cyber-)Mobbing und Ausgrenzung, Suchterfahrungen und Suchtprävention oder Radikalisierung sein. Bei der Einreichung kann es sich um ein Projekt oder Theaterstück, eine Veranstaltung, Musik- oder Videoproduktion, Collagen, Comics oder Zeichnungen handeln. Die Bewerbung ist möglich als Schule, Jahrgangsstufe, Klasse oder Gruppenvorschlag von mindestens drei Schülerinnen und Schülern. Der Preis ist mit mindestens 5.000 Euro dotiert. Weitere Informationen gibt es unter www.landespraeventionsrat.brandenburg.de. (red/jw)


  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.09.2018 
LHV muss im Erzgebirge ran

Hoyerswerda.  Nach dem 25:22-Auftakterfolg gegen den HVO Cunewalde steht für den LHV Hoyerswerda die erste Auswärtsfahrt an. Am Sonntag geht es zur zweiten Mannschaft des EHV Aue. Die Jungs aus dem Erzgebirge sind mit einem 27:20- Sieg gegen den HSV Dresden in die Saison gestartet und gehen auch gegen die Zuse-Städter als Favorit in die Partie. Trainer Conni Böhme ist dennoch optimistisch und setzt in diesem Spiel vor allem auf den Zusammenhalt seiner Mannschaft. Anwurf ist in der Erzgebirgshalle in Lößnitz um 16:30 Uhr. Der Verein bietet zudem für seine Fans auch in dieser Saison die Möglichkeit einer Mitnahme im Mannschaftsbus. Dabei kostet die Mitfahrt für Vereinsmitglieder fünf Euro und für alle anderen zehn Euro. Eine Anmeldung ist bei Holger Droge unter der Telefonnummer 0171-4173861 erforderlich. (lhw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.09.2018 
Oberlausitz-Derby in der Regionalliga

  Neugersdorf/Bischofswerda.  In der Regionalliga steht am Samstag das Oberlausitz-Derby zwischen dem FC Oberlausitz Neugersdorf und dem Bischofswerdaer FV an. Beide Mannschaften kassierten am vergangenen Spieltag eine Niederlage und wollen das Prestige-Duell nutzen, um wieder in die Spur zurückzufinden. Anstoß ist in der Sparkassen-Arena Oberlausitz um 14 Uhr. Auch die FSV Budissa Bautzen ist am Samstag im Einsatz. Zuhause geht es gegen den Tabellenfünfzehnten, VfB Auerbach. Beginn im Stadion Müllerwiese ist schon um 13:30 Uhr. (lhw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.09.2018 
Reanimation auf dem Markt

  Kamenz.  Am 20. September beteiligt sich das Malteser Krankenhaus Kamenz mit einem Aktionstag an der bundesweiten „Woche der Wiederbelebung“. Notärzte und Rettungssanitäter werden auf dem Markt am Rathaus über Reanimationsmaßnahmen, wie die Herz-Druck-Massage informieren. Interessierte können sich vor Ort auch gleich auszuprobieren. Ein Herzstillstand kann jeden treffen. Daher sei es wichtig die lebensrettenden Maßnahmen immer mal wieder aufzufrischen, heißt es in der Einladung. Die Malteser sind von 09:30 bis 11:30 Uhr vor Ort. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.09.2018 
Rödertalbienen vor Neustart

  Großröhrsdorf.  Der HC Rödertal startet am Samstag in die neue Zweiliga-Saison. Zum Auftakt geht es auswärts nach Baden-Württemberg zum VfL Waiblingen. Für den Bundesliga-Absteiger ist der Start ein Sprung ins kalte Wasser, mussten sich die Rödertalbienen doch in der Vorbereitung neu aufstellen. Entsprechend vorsichtig äußerte sich Präsident Andreas Zschiedrich zu den anstehenden Saisonzielen, so wolle man erst den Verein konsolidieren und einen Mittelfeldplatz anpeilen. Nichtsdestotrotz möchte Trainer Frank Mühlner mit einem Sieg in die Saison 2018/2019 starten. Wie schon im Pokal muss der Bienen-Coach auf die Verletzten, Julia Mauksch, Victoria Hasselbusch und Grete Neustadt, verzichten. Zusätzlich steht Jugendspielerin Jasmin Eckart nicht zur Verfügung. Anwurf zum Zweitliga-Auftakt ist um 18:15 Uhr in der Stauferhalle (Staufer Schulzentrum, Mayenner Straße 32-2, 71332 Waiblingen). (lhw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.09.2018 
Schullandheim nimmt die Arbeit wieder auf

  Neukirch.  Das Schullandheim in Neukirch/Lausitz dient ab sofort wieder seinem ursprünglichen Zweck. Seit November 2015 war es als Unterkunft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge genutzt worden. Bis zu 30 geflüchtete Jugendliche hatten hier ein Zuhause auf Zeit gefunden. Seit 2017 ging die Belegung kontinuierlich zurück, zuletzt waren noch sechs Jugendliche in Neukirch untergebracht. Die Letzten verließen die Einrichtung zum 1. August.
Bevor wieder Schulklassen im Heim übernachten können, sind umfangreiche Renovierungsarbeiten erforderlich. Laut dem Schullandheime e.V. stehen die Modernisierung der Toiletten im Erdgeschoss, die Erneuerung des Fußbodenbelags sowie Maler- und Elektroarbeiten an. Außerdem werden neue Matratzen, Geschirr sowie Spiel- und Sportgeräte gekauft. Die Kosten belaufen sich auf 56000 Euro. Die ersten Gäste werden am 19. September erwartet. (mu)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.09.2018 
Steinewerfer von Autobahnbrücke

  Löbau.  Die Polizei sucht Zeugen. Am Donnertagabend waren von einer Autobahnbrücke in der Nähe des Parkplatzes „Löbauer Wasser“ Steine auf die Autobahn geworfen worden. Getroffen wurde ein LKW, dessen Seitenscheibe an der Fahrertür zersplitterte. Im Vorfeld gegen 21:45 Uhr waren mehrere Personen und ein PKW gesehen worden. Der Ermittlungsdienst der Verkehrspolizeiinspektion hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer um die Tatzeit auf der Brücke oder der K 7219 zwischen Purschwitz und Kleinbautzen, etwas gesehen hat wird gebeten sich telefonisch unter
03591 367 – 0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Gleiches gilt auch, für mögliche weitere Opfer der „Steineattacke“. (tj/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.09.2018 
Vandalen in ehemaliger Turnhalle

  Hoyerswerda.  Im Verlauf der vergangenen Tage haben Vandalen in Hoyerswerda in einer ehemaligen Turnhalle an der Beethoven-Straße randaliert. Im Inneren zerschlugen sie Waschbecken, Bänke, Trockenbauwände, Spiegel und beschädigten Fenster. Tore wurden besprüht und die Räumlichkeiten verschmutzt. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden nach ersten Schätzungen auf zirka 8.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, Kriminaltechniker sicherten Spuren. (ms)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.09.2018 
Veranstaltungstipps für den 08./09.09.2018

Lausitz.  Veranstaltugen für die Region
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.09.2018 
Wetter für den 08./09.09.2018

Lausitz.  Wetterprognose für das Wochenende
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.09.2018 
Zweite Runde im Landespokal

  Lausitz.  Die zweite Runde des sächsischen Landespokals steht ebenfalls an diesem Wochenende an. Mit dabei sind auch Vertreter aus dem Lausitzwelle-Sendegebiet. So spielt am Samstag die SG Crostwitz beim SC Syrau (14 Uhr) und der FV Eintracht Niesky empfängt vor heimischer Kulisse den VfB Empor Glauchau (15 Uhr). Am Sonntag ist dann noch Fortuna Trebendorf beim BSV Gelenau zu Gast (15 Uhr), Einheit Kamenz tritt bei der SG Weixdorf an (15 Uhr) und der SV Zeißig bekommt es mit dem ESV Lokomotive Zwickau zu tun (15 Uhr). (lhw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]   2      zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]