Suchergebnisse:   [1]     17 Treffer
   
WERBUNG

07.07.2006 
Aktionstag: Unfallfolgen vor Azubis simuliert

  Spreetal.  Mit einer spektakulären Aktion ging am Freitag der 5. Tag der Arbeits- und Verkehrssicherheit der Gesellschaft für Aus- und Fortbildung zu Ende. Experten simulierten für die Auszubildenden des Unternehmens auf dem Betriebsgelände einen Unfall bei 50 Km/h und dessen Folgen. Grund dafür: die Unfallzahlen bei jugendlichen Fahranfängern sind nach wie vor besonders hoch.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.07.2006 
Bilanz: Wohnungsgesellschaft mit weniger Verlust

  Hoyerswerda.  Die Verluste der Hoyerswerdaer Wohnungsgesellschaft sind im vergangenen Jahr um rund eine Million Euro auf insgesamt 2,5 Millionen gesunken. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten Jahresabschluss des Unternehmens hervor. Als Grund für die anhaltenden Verluste der Gesellschaft, werden die außerplanmäßigen Abschreibungen auf die zum Abriss freigegebenen Gebäude angegeben. Bis 2010 wird die Wohnungsgesellschaft noch rund 2.500 Wohnungen vom Markt nehmen, also schlicht abreißen. Solange wie diese Maßnahmen nicht abgeschlossen sind, wird sich am Minus des Unternehmens nicht viel ändern. Positiv bewertet Geschäftsführerein Margitta Faßl, das sogenannte ordentliche Betriebsergebnis: Im Vergleich zu 2004 konnte man sich um rund 400.000 Euro auf insgesamt mehr als 900.000 steigern. Ein Zeichen für die stabile Finanzlage des Unternehmens, so Margitta Faßl. Aufgrund der rückläufigen Einwohnerzahlen und dem Abriss zahlreicher Wohnhäuser sanken auch die Erlöse des Unternehmens. 37,9 Millionen Euro, gut 500.000 weniger als noch 2004. Voraussichtlich Mitte 2007 will die Gesellschaft ein neues Projekt in Angriff nehmen – dem Umbau der alten Orthopädie zu einem Mehrgenerationen-Wohnen. Die Grundstücksverhandlungen mit dem Klinikum laufen bereits.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.07.2006 
Höchste Waldbrandwarnstufe ausgerufen

  Kamenz/Hoyerswerda.  In den Wäldern um Hoyerswerda gilt seit heute die höchste Waldbrandwarnstufe 4. Betroffen sind auch Bernsdorf, die Elsterheide, Lauta, Leippe-Torno, Lohsa, Spreetal, Wiednitz und Wittichenau. In der Wäldern um Kamenz gilt die Warnstufe 3.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.07.2006 
Jugendhilfeausschuss: AWO will zwei weiter Kindereinrichtungen übernehmen

  Hoyerswerda.  Die Arbeiterwohlfahrt will die Kindertagesstätten „Krabat“ in Schwarzkollm und „Lutkihaus“ in Zeitig übernehmen. Ab September sollen beide Einrichtungen von der Stadt in die freie Trägerschaft wechseln, heißt es in einer Beschlussvorlage für den Jugendhilfeausschuss in der kommenden Woche. Während in der „Krabat“-Kita das zweisprachige Witaj-Projekt fortgeführt wird, soll eine ähnliche Konzeption für das „Lutkihaus“ erarbeitet werden. Das bisherige Personal in den Einrichtungen wird von der AWO übernommen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.07.2006 
Kamenzer Musikschüler beim 3. Sächsischen Musikschulfest

  Kamenz.  118 Schüler der Kamenzer Kreismusikschule reisen morgen nach Oschatz. Die Mädchen und Jungen des Jugendblasorchesters, einer Rock-Band und eines Bläser-, Percussion-, Blockflöten- und Gitarrenensembles nehmen am 3. Sächsischen Musikschulfest teil. Alle kommunalen Musikschulen des Freistaates sind mit dabei. Insgesamt werden etwa 2.100 Schüler auf sieben Bühnen auf dem Gelände der Landesgartenschau musizieren.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.07.2006 
Länderkunde: Exotische Schulstunde im Lessinggymnasium

  Hoyerswerda.  In der Aula des Lessinggymnasiums wurde am Freitag eine japanische Unterrichtsstunde abgehalten. Eine Austauschschülerin präsentierte den Jungen und Mädchen in japanischer Kleidung die Besonderheiten ihrer Heimat. Die 17-jährige Kozue Mogi erzählte von dem Sternenfest, welches am 07.07. in Japan gefeiert wird und anschließend konnten die Schüler ihr Wissen über das Land der aufgehenden Sonne in einem Quiz beweisen. Die junge Frau ist für elf Monate in Deutschland.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.07.2006 
Neue Ausstellung im Bergbaumuseum eröffnet

  Hoyerswerda.  Eine Ausstellung zum Thema "FabrikAnsichten" ist am Donnerstag im Bergbaumuseum Knappenrode eröffnet worden. Insgesamt 35 großformatige Fotografien zeigen dem Betrachter ganz neue Blickwinkel auf die stillgelegte Brikettfabrik. Die Ausstellung ist noch bis Ende September im Turbinensaal des Bergbaumuseums zu sehen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.07.2006 
Oberbürgermeisterwahl: Sandro Fiebig stellt Wahlprogramm vor

  Hoyerswerda.  Unter dem Motto „Hoyerswerda hat Zukunft“ steht das Wahlkampfprogramm des parteilosen Kandidaten Sandro Fiebig zur Oberbürgermeisterwahl. Vor allem durch die Unterstützung der Entwicklungsgesellschaft Scheibe und einer intensivieren Zusammenarbeit mit dem Industriestandort „Schwarze Pumpe“ sieht der 36-Jährige Chancen auf mehr Arbeitsplätze in der Region. Zudem will sich Fiebig für eine Familie- und Seniorenfreundliche Stadt einsetzten. Das Wohnen und Wohnumfeld, die Betreuungsangebote in der Stadt und die Sicherung der Lebensqualität – sind weitere Themen, denen sich Fiebig in seinem Programm zuwendet. Bevor der 36-Jährige auf dem Stimmzettel im September stehen kann, benötigt er 100 Unterstützungsunterschriften. Die können im neuen Rathaus in der Frentzelstraße abgegeben werden. Kontakt: [email protected], Tel.: 400 494
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.07.2006 
Razzia bei Hoyerswerdaer Firma

  Hoyerswerda.  Die Görlitzer Staatsanwaltschaft ermittelt derzeit gegen eine Firma aus Hoyerswerda. Dem Geschäftsführer wird vorgeworfen, geringfügig Beschäftigte mehr als die höchstens 15 Stunden pro Woche arbeiten zu lassen, sagte ein Sprecher auf Anfrage. Etwa 15 Beamte des Dresdener Zolls durchsuchten am Mittwoch Räume an drei Orten und mehrere Garagen. Geschäftsunterlagen und Stundenabrechnungen wurden sichergestellt. Ermittelt wird wegen Beitragsbetrugs, dem Vorenthalten von Arbeitnehmerentgelt und Steuerhinterziehung.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.07.2006 
Schließtage: SPD-Fraktionsbüro bleibt zu

  Hoyerswerda.  Das Büro der SPD-Stadtratsfraktion bleibt am Dienstag und Donnerstag nächster Woche geschlossen. Darüber informierte die Fraktionsvorsitzende Maritta Albrecht. Der nächste Sprechtag findet am 18. Juli in der Zeit von 9:30 bis 12 Uhr statt. Für telefonische Rückfragen ist die Fraktion unter 45 67 30 zu erreichen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.07.2006 
Segelregatta: „Goldene Geier“ suchen neue Besitzer

  Region.  Am Wochenende wird am Geierswalder See die Jugendsegelregatta „Goldener Geier“ ausgetragen. Zur bereits sechsten Auflage werden rund 25 Boote von Vereinen aus der Region erwartet. Ab Samstag elf Uhr kämpfen dann die 8 bis 14-Jährigen Wassersportler um die drei ausgeschriebenen Pokale. Organisiert wird das Spektakel vom Wassersportverein „Lausitzer Seenland“. Der damit auch um weitere Mitglieder wirbt. Gesucht werden Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren mit Interesse für den Wassersport. Trainiert wird jeweils Samstags ab 9 Uhr in Geierswalde. Den Transport der Kinder organisiert der Verein. Die Boote werden ebenfalls gestellt. Interessenten melden sich bitte bei Axel Holz unter 0163 – 40 65 370.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.07.2006 
Sonderfahrplan: Pumpe-Bus mit neuen Zeiten

  Hoyerswerda.  Für die Buslinie 161 Hoyerswerda – Schwarze Pumpe tritt ab Montag ein Sonderfahrplan in Kraft. Grund dafür ist der Brückenbauarbeiten an der B 97 kurz vor der Ortslage Pumpe. Durch die weiträumige Umleitung wird sich die Fahrzeit um cirka zehn Minuten verlängern. Die Änderungen sind an den jeweiligen Haltestellen ausgehangen und im Internet unter www.vse-hy.de nachzulesen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.07.2006 
Vorschau: Wetterfrösche prognostizieren an heißen Sommer

  Region.  Mit dem Stichtag 7. Juli prognostizieren die Meterologen einen schönen und vor allem heißen Sommer. Das sagte Peter Weder vom Deutschen Wetterdienst am Freitag unserem Sender. Seit vier Wochen hält das Wetter, unterbrochen von einigen wenigen Gewittern und Schauern und so soll es auch weiterhin bleiben. Die Meteorologen legen sich nicht auf mehrere Monate im Voraus fest, doch bis Ende Juli sollen die heißen und sonnigen Hochdruck-Tage überwiegen. Die Ferien sind also gesichert. Wer nicht in den Süden fährt kann gut und gerne sich auch zu Hause eine gesunde Urlaubsbräune zulegen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.07.2006 
Wettbewerb: Wer wird Mittelstandsfreundliche Gemeinde?

  Sachsen.  Am Dienstag wird sich entscheiden, ob Hoyerswerda den Titel „Mittelstandsfreundliche Gemeinde“ bekommt. Beworben hat sich die Zusestadt mit dem sogenannten BID-Projekt, das sich die Widerbelebung der Hoyerswerdaer Altstadt auf die Fahne geschrieben hat. Insgesamt sind fünf Gemeinden am Start, unter anderem auch Spreetal.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.07.2006 
Zuwachs: Woyski-Stiftung will weitere Skulptur in die Stadt holen

  Hoyerswerda.  Die Woyski-Stiftung plant eine weitere Skulptur des Bildhauers Jürgen von Woyski nach Hoyerswerda zu holen. Es handelt sich dabei um eine Plastik, die noch restauriert werden muss, sagte Heinz Auerswald von der Stiftung unserem Sender. Derzeit ist das Kunstwerk bei Privatleuten in Bad Saarow eingelagert. Wann und wie der Transport und die Restauration erfolgen soll, ist noch unklar.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.07.2006 
Zwei 18jährige Hoyerswerdaer für Brände um Stadt verantwortlich

  Hoyerswerda.  Zwei 18jährige aus Hoyerswerda haben den verheerenden Waldbrand vor zwei Wochen zwischen Koblenz und Lohsa gelegt. Sie gestanden zudem, im Mai zweimal zwischen Maukendorf und Spohla sowie einmal hinter dem Zeißiger Sportplatz gezündelt zu haben, teilte die Polizei heute mit. Als Motiv nannten sie Langeweile. Beide landen nun wegen Brandstiftung vor Gericht. Dem Forst entstanden Schäden von rund 6.500 Euro, hinzu kommen noch erhebliche Kosten für die Einsätze der Feuerwehren.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.07.2006 
Zwölfklässlerin des Kamenzer Lessinggymnasiums siegt bei 15. Schülerwettbewerb

  Kamenz/Dresden.  Eine Zwölfklässlerin des Kamenzer Lessinggymnasiums ist heute Mittag im Sächsischen Landtag von Präsident Erich Iltgen ausgezeichnet worden. Frauke Peisker hat mit ihrer schriftlichen Arbeit zum Thema "Fluppe aus! Soll auch an sächsischen Schulen das Rauchen verboten werden?" erfolgreich am 15. Schülerwettbewerb teilgenommen. Sie und weitere 24 Erstpreisträger konnten unmittelbar nach der Preisverleihung ihren Gewinn genießen: Sie sind zu einer einwöchigen Studienfahrt nach Stuttgart und Bern aufgebrochen. An dem Wettbewerb hatten mehr als 3.500 Mädchen und Jungen aus 109 sächsischen Schulen teilgenommen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]