Suchergebnisse:   [1]     16 Treffer
   
WERBUNG

07.05.2012 
"Senftenberg liest" geht zu Ende

  Senftenberg.  Sie siebente Aktion „ Senftenberg liest“ geht zu Ende. Nach den Lesungen im Bürgerhaus Niemtsch und in den Senftenberger Schulen und Kitas am Mittwoch, wird am Donnerstag die Abschlussveranstaltung stattfinden. Diese findet traditionell im Theater NEUE BÜHNE statt. Diese zeigt gemäß dem Motto „Senftenberg liest und lacht – Heitere Entdeckungen" das Stück "Der Theaterdirektor unter dem Sofa". Schauspieler lesen russische Satire, begleitet mit Klaviermusik von Peter Tschaikowski und Dmitri Schostakowitsch. Grundziel der Leseaktion ist es, die Kultur des Lesens zu fördern und aufzuzeigen, dass Literatur noch immer Menschen miteinander verbindet. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.05.2012 
16. Spreenixe gekürt

  Spremberg.  Steffi Hergert aus Spremberg ist die neue Spreenixe. Die 16. Nixenwahl war der Höhepunkt des Maifestes in Spremberg, das am Wochenende wieder hunderte Besucher in die Innenstadt lockte. Insgesamt wurden 921 Stimmen abgegeben. Beruflich ist die 34jährige derzeit in einem Fitness-Studio als Sportfachfrau und Reha-Trainerin tätig. Nun wird sie zudem ein Jahr, die Stadt auf Veranstaltungen, Messen, Festumzügen oder Empfängen regional und überregional repräsentieren. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.05.2012 
Auslandvermittlung: BIZ berät zu Europa-Jobs

  Region.  Die Agentur für Arbeit Bautzen informiert am Donnerstag zu Arbeitsmöglichkeiten im europäischen Ausland. Interessierte haben dabei die Möglichkeit sich direkt bei Experten der Auslandsvermittlung über Bewerbung, Arbeitsmarkt und soziale Absicherungen informieren zu lassen. Die Veranstaltung findet im Berufsinformationszentrum in der Neusalzaer Str. 2 statt. Beginn ist 14 Uhr. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.05.2012 
Bismarckturm wiedereröffnet

  Spremberg.  Der Bismarckturm in Spremberg steht ab sofort wieder allen Besuchern offen. Nach einjähriger Sanierung wurde das das 109jährige Bauwerk am Wochenende offiziell wiedereröffnet. Die Rekonstruktion des historischen Gebäudes, im Stadtpark auf dem Georgenberg, wurden insgesamt 180.000 Euro investiert. Die Besteigung ist für alle Besucher kostenfrei - am Geländer der obersten Plattform dienen vier neu installierte Infotafeln als Wegweiser zu Sehenswürdigkeiten. Bereits im nächsten Jahr soll der Sängerpavillon, neben dem Bismarckturm, wieder aufgebaut werden. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.05.2012 
Falsche Bombendrohung

  Kamenz.  Eine Diskothek im Kamenzer Ortsteil Jesau musste am Samstag wegen einer Bombendrohung geräumt werden. Laut Polizeiangaben hatte sich ein Mann telefonisch auf dem Kamenzer Revier gemeldet und behauptet, er hätte eine Bombe gelegt. Daraufhin durchsuchten Spezialkräfte mit Sprengstoffspürhunden das Gebäude. Gefunden wurde nichts – die Veranstaltung wurde aus Sicherheitsgründen dennoch abgesagt.(sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.05.2012 
Fördermittelbescheid für Schützengesellschaft Kamenz

  Kamenz.  Die Schützengesellschaft Kamenz hat am Wochenende einen Fördermittelbescheid überreicht bekommen. Mit den 50.000 Euro soll die Schießanlage in Bernbruch repariert und somit an die gesetzlichen Anforderungen angepasst werden. Der sächsische Staatssekretär Michael Wilhelm informierte sich bei der Übergabe des Bescheids auf der Schießanlage über die geplanten Bauarbeiten. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.05.2012 
Fußball: Ergebnisse vom Wochenende

  Region.  In der Fußballbezirksliga konnte der Hoyerswerdaer SV 1919 am Samstag einen Sieg verbuchen. Im heimischen Jahnstadion setzte sich die Elf mit 4:2 gegen die SG Weixdorf durch. In der Kreisoberliga kam es zu folgenden Ergebnissen.

Einheit Kamenz II – Concordia Sohland 4:1
SV Zeißig – Bischofswerda 1:1
Arnsdorfer FV – LSV Bergen 2:3
Blau Weiß Wittichenau – Neustadt / Spree 1:2
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.05.2012 
Gefeirt: 10 Jahre Traditionsverein „Glückauf Schwarze Pumpe“

  Hoyerswerda.  Der Traditionsverein „Glückauf Schwarze Pumpe“ feierte am Wochenende sein 10 jährige Bestehen. Mit einem Festakt in der Lausitzhalle Hoyerswerda wurde das Jubiläum gewürdigt. Im Jahr 2002 wurde der Verein gegründet, um die Geschichte des Industriestandortes wach zu halten.(sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.05.2012 
Gold - Silber - Bronze für junge Akrobaten

Hoyerswerda.  Einen Sieg bei den Deutschen Meisterschaften der Schüler im Akrobatik-Turnen konnte der Sportclub Hoyerswerda am Wochenende feiern. Lina Ebert, Nadine Koch und Marie Gille sicherten sich mit ihrem Auftritt auf der Matte Gold in der Disziplin Balance. Das Damentrio erkämpfte sich außerdem Silber in der Tempoübung.(sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.05.2012 
Gold – Silber – Bronze

  Hoyerswerda.  Einen Sieg bei den Deutschen Meisterschaften der Schüler im Akrobatik-Turnen konnte der Sportclub Hoyerswerda am Wochenende feiern. Lina Ebert, Nadine Koch und Marie Gille sicherten sich mit ihrem Auftritt auf der Matte Gold in der Disziplin Balance. Das Damentrio erkämpfte sich außerdem Silber in der Tempoübung. Ebenfalls in der Tempoübung turnten sich Lilly Radeck und Nancy Deger auf Platz drei. Knapp 140 Sportler traten am Samstag in der Sporthalle des Berufschulzentrums Konrad Zuse in Hoyerswerda gegeneinander an.(sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.05.2012 
GPS-Halsband für Wölfin

  Sachsen.  Eine Wölfin aus dem Milkeler Rudel wurde jetzt mit einem GPS-Halsbandsender ausgestattet. Damit sollen Daten zur Raumnutzung der Wölfe in Sachsen aber auch zum Abwanderungs- und Ausbreitungsverhalten deutschlandweit gesammelt werden. Es ist bereits das zweite Tier im Dienste der Wissenschaft - im Januar wurde ein weiblicher Welpe des Nochtener Rudels ebenfalls mit einem Halsbandsender versehen.(sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.05.2012 
Internet-Voting: Katzenhilfe hofft auf 10.000 Euro

  Hoyerswerda.  Der Hoyerswerdaer Katzenhilfeverein hofft auf eine Großspende von 10.000 Euro, ausgelobt von einem namhaften Futtermittelhersteller. Bei einem im Internet dazu ausgelobten Wettbewerb hat man sich jetzt angemeldet und hoffe auf zahlreiche Unterstützer, die für das Projekt stimmen, heißt es auf der Homepage des Vereins. Ein Link zum Voting ist auf der Vereinsseite www.katzennot.de zu finden. Die drei Initiativen mit den meisten Stimmen sollen das Geld erhalten. Derzeit sind die Katzenheimbetreiber aus dem Industriegelände auf Platz sechs gelistet. Der Wettbewerb geht bis zum 15. Juni. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.05.2012 
Polizeibericht: Autofahrer mit 1,8 Promille gestellt

  Hoyerswerda.  Einen angetrunkenen Autofahrer hat die Polizei am Sonntagabend während einer Allgemeinen Verkehrskontrolle in Bröthen ertappt. Die Messung beim 42-Jährigen ergab 1,8 Promille. Seinen Führerschein ist der Mann vorerst los. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.05.2012 
Sachsenpokal: Volleyballfreunde gewinnen Finale

  Hoyerswerda.  Die Volleyballfreunde Blau-Weiß haben am Wochenende das Finale des Sachsenpokal gewonnen. Nach 69 Minuten feierten die Zusestädter einen nie gefährdeten 3:0 Sieg gegen den zwei Klassen tiefer spielenden SV Plauen-Oberlosa. Der Sachsenligist war nicht nur technisch und taktisch den Vogtländern überlegen sondern auch in der Breite besser besetzt. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.05.2012 
Spezialgerät eingetroffen

  Bluno.  In den frühen Morgenstunden ist ein neues Spezialgerät zur Errichtung der Dichtwand bei Bluno eingetroffen. Die mehr als 320 Tonnen schwere Maschine wurde aus dem bayerischen Schrobenhausen auf mehrere Schwertransporter verteilt ins Seenland transportiert. Das etwa 8,5 Millionen Euro teure Gerät kann den Boden bis zu einer Tiefe von 120 Meter aufschneiden – anschließend wird der Spalt mit wasserundurchlässigem Material verfüllt. Die unterirdische Dichtwand ist notwendig, damit kein Grundwasser vom Lausitzer Seenland in den Tagebau Welzow Süd fließen kann. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
07.05.2012 
Symbolischer Spatenstich

  Bautzen.  An der A4 ist heute Vormittag der symbolische Spatenstich für vier Mitfahrparkplätze im Landkreis Bautzen gesetzt worden. Die Pendlertreffs entstehen an den Abfahrten Ohorn, Burkau, Salzenforst und Bautzen-Ost. Die Bauzeit beträgt zwei Monate, heißt es vom Landratsamt. Der in Bautzen-Ost wird mit 66 Parkplätzen der Größte – danach folgt Burkau mit 46, sowie Ohorn und Salzenforst mit je 22 Stellflächen. Hintergrund für den Bau: Die Innenstädte sollen entlastet werden und um deren Umweltbelastungen zu reduzieren sollen sich Fahrgemeinschaften für den täglichen Arbeitsweg zusammenfinden. Der Freistaat und der Landkreis Bautzen lassen sich die Parkplätze insgesamt eine Million Euro kosten. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]