Suchergebnisse:   [1]     12 Treffer
   
WERBUNG

06.09.2022 
100 Jahre Schulstandort Elsterschloss

Elsterwerda.  Mit einem großen Schulfest beging das Elsterschloss-Gymnasium sein 100. Jubiläum als Schulstandort. Zahlreiche Gäste und nicht wenige zukünftige Schüler zog es auf das Schlossgelände, um das vielfältige Angebot der Einrichtung zu erkunden. Für Kerstin Lewandowski war es ein ganz besonderer Tag. Die Eröffnung des Festes war ihre erste offizielle Handlung als neue Schulleiterin. Bisher agierte sie als stellvertretende Schulleiterin und übernahm die Geschäfte von Martin Goebel, welcher bereits im Frühjahr in den Ruhestand ging. Dicht umlagert waren die einzelnen Schulfachschaften, welche ihr umfangreiches Angebot präsentierten.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.09.2022 
5. Sommertriathlon der Privilegierten Schützengilde

  Königsbrück.  Die Privilegierte Schützengesellschaft Königsbrück lädt am 11. September zum 5. Sommertriathlon in das Vereinshaus der Schützengesellschaft am "Schwarzen Weg" ein. Die traditionellen Vereinskämpfe starten um 10 Uhr. Vereine und Gemeinschaften der Stadt Königsbrück und des Umfeldes sowie die Fraktionen des Stadtrats und natürlich die Bürgerinnen und Bürger der Stadt können teilnehmen. Startberechtigt sind Teams bestehend aus drei bis fünf Personen, die dann im kameradschaftlichen Wettkampf in verschiedenen Disziplinen gegeneinander antreten. Um Anmeldung wird gebeten. Das Startgeld beträgt zwei Euro pro Person. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.(tl/pm)

Bildquelle: www.koenigsbrueck.de
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.09.2022 
Bundesbehörde in Sicht

Hoyerswerda.  In der Stadt Hoyerswerda soll voraussichtlich eine Bundesbehörde angesiedelt werden. Das hat Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer gestern auf dem Jahresempfang des Oberbürgermeisters angekündigt. Er werde Alles dafür tun, aber auch die Stadt müsse dabei noch aktiver werden, so der Landeschef. Bei der Behörde handelt es sich offenbar um die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See. Rund 300 Beschäftigte der Behörde sollen demnach zukünftig in der Zusestadt arbeiten.(hps)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.09.2022 
Bürgerbüro eröffnet

  Weißwasser.  In Weißwasser wurde nun ein Bürgerbüro des Landkreises Görlitz eröffnet. Es ist der zweite von insgesamt fünf geplanten Standorten, die in Betrieb gehen werden. Durch die Bürgerbüros soll die Präsenz der Verwaltung in der Fläche erhöht und der Zugang zu häufig genutzten Verwaltungsleistungen vereinfacht werden. Die Schaffung der Bürgerbüros ist Teil des Modernisierungsprogramms „Verwaltung 4.0“. Damit möchte der Landkreis die Arbeitsorganisation der Verwaltung verbessern und den Service für Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen erhöhen. Den Schwerpunkt bilden die Kfz-Zulassung und der Führerscheinpflichtumtausch. Darüber hinaus können Anträge auf Wohngeld und die Feststellung einer Behinderung gestellt werden. Das neue Bürgerbüro befindet sich im Gebäudekomplex mit dem Rathaus und dem Amtsgericht.(pm/kr)

Bildquelle: Wochenkurier
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.09.2022 
Ehrenbürger Werner Juza verstorben

  Wachau.  Über viele Jahre prägte Werner Juza das künstlerische Leben nicht nur in Wachau. Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb er am 25. August 98jährig in Sörnewitz/Coswig. Juzas künstlerisches Spektrum reichte von Zeichnungen und Malereien bis hin zu Kupfertreibarbeiten. Zu seinen bekanntesten Werken zählt das Wandgemälde Versöhnung in der Dreikönigskirche in Dresden. 1999 wurde ihm die Sächsische Verfassungsmedaille des Freistaates Sachsen verliehen. 2010 ernannte ihn die Gemeinde Wachau zum Ehrenbürger.(tl)

Bildquelle: ORLA e.V.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.09.2022 
Große Ablehnung für Solarpark-Pläne

  Schmölln.  Die Pläne eines Kölner Investors, im Ortsteil Schmölln der Gemeinde Schmölln-Putzkau einen Solarpark zu errichten, stoßen in der Bevölkerung auf große Ablehnung. Dies wurde am vergangenen Donnerstag auf einer Einwohnerversammlung deutlich. Die Bürger befürchten durch die etwa 25 Hektar große Anlage zwischen Bischofswerdaer- und Belmsdorfer Straße eine Verschlechterung ihrer Wohnqualität, Minderung der Grundstückswerte sowie eine Beeinträchtigung des Landschaftsbildes. Außerdem wurde sichtbar, dass es eine erhebliche Missstimmung der Schmöllner gegenüber Putzkau gibt. So wurde die Forderung aufgemacht, den Solarpark in Putzkau zu bauen. Vieles deutet nun darauf hin, dass es zu einem Bürgerentscheid kommen könnte.(um)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.09.2022 
Kulturfenster: Finsterwalder Weberknechte auf dem Sommer-Open-Air

Finsterwalde.  In unserem LAUSITZWELLE-Kulturfenster blicken wir auf die Künstler der Region. Diesmal geht es um die Weberknechte aus Finsterwalde mit ihrem Auftritt beim diesjährigen Finsterwalder Sommer-Open-Air.(mp)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.09.2022 
Schlafen im Heu auf dem Krabathof

  Königswartha.  Auf dem Krabathof im Königswarthaer Ortsteil Eutrich soll ein Heuhotel entstehen. Hofbetreiber Sven Helm erwartet in den nächsten Tagen die endgültige Baugeneh-migung. Die Übernachtungsmöglichkeit soll auf dem Wirtschaftsgebäude errichtet werden, über den Garagen sind zwei zusätzliche Ferienwohnungen vorgesehen. Der Krabathof wird seit der Wende von Familie Helm betrieben, zunächst von Hella Helm, seit 2012 von ihrer Tochter Kornelia und deren Ehemann Sven Helm. Seitdem wurde zusätzlich zur landwirtschaftlichen Produktion ein Reiterhof aufgebaut, dessen Gäste immer wieder nach Übernachtungsmöglichkeiten fragten. Daraufhin, so Sven Helm, entstand der Entschluss, das Heuhotel und die Ferienwohnungen zu bauen.(um)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.09.2022 
Schönste Erntekrone

  Sachsen.  Auch in diesem Jahr findet wieder der Erntekronen -und Kranzwettbewerb des Freistaates Sachsen statt. Austragungsort für den 29. Wettbewerb ist die St. Johanniskirche in Zittau. 21 Exponate sind angemeldet. Ab dem 28.September dürfen die traditionellen Erntekronen und Kränze sowie Freestyle Exponate bewundert werden. Jeder Besucher ist dabei aufgerufen seine Stimme für den Publikumsliebling abzugeben. Die schönsten Exponate werden am Samstag, den 01. Oktober um 16.30 Uhr durch den Sächsischen Staatsminister für Regionalentwicklung, Thomas Schmidt sowie durch die Präsidentin des Sächsischen Landfrauenverbandes, Dr. Monika Michael und dem Landrat des Landkreises Görlitz, Dr. Stephan Meyer gekürt. Auf einem Pferdegespann wird die schönste Krone dann beim Erntedankfest präsentiert und innerhalb des Festumzuges kann sie von den Besuchern bestaunt werden.(pm/kr)

Bildquelle: Stadt Zittau
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.09.2022 
Sommer-Open-Air 2022

Finsterwalde.  Lange hatten sich die Finsterwalder darauf gefreut, auf das diesjährige Finsterwalder-Sommer-Open-Air. Nach Künstlern wie Beatrice Egli, Wincent Weiss oder Jan Delay war diesmal ein ganz großer Star in die Sängerstadt gekommen. Sara Connor brachte neben altbekannten und geliebten Titeln, auch die neuesten Kreationen ihres Albums mit. Bevor sie aber ihren Auftritt hatte, war die Bühne erst einmal für die Künstler der Region frei.(mp
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.09.2022 
Stadtrat-Sondersitzung

  Hoyerswerda.  Der Hoyerswerdaer Stadtrat kommt morgen zu einer Sondersitzung im neuen Rathaus zusammen. Hauptthema ist die Gründung einer sogenannten Findungskommission, welche für die Kindertageseinrichtungen „Sausewind“ und "Wirbelwind" ab dem 1. Januar 2023 einen neuen Träger vergeben soll. Zum Jahresende löst sich der bisherige Träger, der Sportbund Lausitzer Seenland auf. Bereits seit dem 18. August sucht die Stadt daher, mithilfe einer entsprechenden Ausschreibung, einen neuen Betreiber. Die Findungskommission soll dann anhand verschiedener Kriterien, wie der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit sowie Betreuungs-, Bildungs- und Sportkonzept die eingereichten Bewerbungen auswerten und den neuen Träger fürs kommende Jahr bestimmen. Die Ausschreibung läuft noch bis zum 19. September.(mp)

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.09.2022 
Traditionelle Kremserfahrt

  Kraupa.  Der Bürgerverein Deutsche Eiche Kraupa organisierte auch in diesem Jahr wieder seine traditionelle Kremserfahrt für die Senioren des Elsterwerdaer Ortsteiles. Da durch die anhaltende Trockenheit nach wie vor eine hohe Waldbrandgefahr besteht, musste in diesem Jahr eine Alternativroute gewählt werden. Nach einem Begrüßungssekt ging es mit drei Kremsern nach Hohenleipisch auf eine Streuobstwiese. Dort wurden die Senioren mit frisch gebackenem Kuchen und Kaffee bewirtet. Die Organisation lag bei Silvio Wießner und seinem Team und den Kutschern der Kremsergespanne. Das nächste Highlight des Vereins wird der 1. Herbstball am 02. Oktober sein, welchen der Bürgerverein im Saal der Krapauer Bierstube veranstalten möchte.(tl)

Bildquelle: Bürgerverein Dt. Eiche Kraupa
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]