Suchergebnisse:   [1]   2      21 Treffer
   
WERBUNG

06.04.2018 
"Offene Türen" in der Kanzlei "Döhl & Kollegen"

Hoyerswerda.  Mit einem "Tag der offenen Tür" ist am Freitag die Eröffnung des neuen Geschäftshauses an der Hoyerswerdaer Einsteinstraße gefeiert worden. Bauherr und Hauptnutzer des Gebäudes ist die Kanzlei Döhl & Kollegen, die bereits Mitte März aus dem benachbarten Einsteinhaus in die neuen Räumlichkeiten gezogen ist. Vor gut einem Jahr war der erste Spatenstich auf der Brache eines einstigen Hochhauses erfolgt. Rund 1,5 Millionen Euro wurden in den Neubau investiert. Neben der Kanzlei sind darin auch zwei Wohnungen und weitere Geschäftsräume entstanden. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.04.2018 
"Stadtmauer" schrumpft weiter

Hoyerswerda.  Die Hoyerswerdaer Wohnungsgesellschaft wird im nächsten Jahr die Hochhausaufgänge Schweitzer-Straße 23 und 24 abreißen. Die Mieter sind am Donnerstagabend über die Pläne informiert worden. Auch wenn im vergangenen Jahr ein Zuzug von 10 Prozent im Bestand verbucht wurde, habe das Unternehmen aktuell trotzdem eine Leerstandquote von etwa 12 Prozent, erklärt Geschäftsführer Steffen Markgraf. Das entspricht rund 1.000 Wohnungen. Mit dem Abriss werden 80 Wohnungen vom Markt genommen. Die betroffenen Mieter sollen betreut und die Umzugskosten ersetzt bekommen. In diesem Herbst wird die Wohnungsgesellschaft die Blöcke Brechtstraße 1-5 sowie Herderstraße 14 -18 zurückbauen. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.04.2018 
Aktionstag „Krabat in Bautzen“

  Bautzen.  Unter dem Motto „Krabat in Bautzen“ stehen am 15. April die Ortenburg, das Deutsch-Sorbische Volkstheater, des Sorbischen Museums und das Oberverwaltungsgericht. Sonderführungen, kulinarische Spezialitäten, kreative Mitmachangebote sowie ein Bühnenprogramm, sind an diesem Tag geplant. Höhepunkt soll die Finisage der bisherigen Krabat-Sonderausstellung werden. Der Eintritt im Museum ist an diesem Tag kostenlos. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.04.2018 
Auswärtsspiel gegen den SG Leipzig/Zwenkau

  Leipzig/Hoyerswerda.  Für den LHV Hoyerswerda geht es am Sonntag in der Sachsenliga zur SG Leipzig/Zwenkau. Verzichten müssen die Lausitzer im Auswärtsspiel auf Tony Jäschke, der sich im Training am Knie verletzte. Die Zuse-Städter peilen nach wie vor den vierten Tabellenplatz an und wollen beim aktuell Siebten einen Sieg einfahren. Anwurf ist in der Stadthalle Zwenkau um 17 Uhr. (lhw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.04.2018 
Baustart für Polizeischule Anfang 2019

Bautzen.  Die Erweiterung des Aus- und Fortbildungsinstituts Bautzen der sächsischen Polizei soll im Frühjahr 2019 beginnen. Diese Botschaft brachte Innenminister Roland Wöller (CDU) bei seinem ersten Besuch seit Übernahme des Amtes mit in die Spreestadt. Ursprünglich war der Baustart für 2018 angekündigt worden. Dieser Termin könne jedoch vonseiten des Finanzministeriums nicht eingehalten werden, so der CDU-Landtagsabgeordnete Marko Schiemann. Wöller und Schiemann betonten, keine weiteren Verzögerungen bei dem Vorhaben mehr hinnehmen zu wollen. Schließlich gehe es um die innere Sicherheit des Freistaates, für die in den nächsten Jahren circa 1000 zusätzliche Polizisten benötigt würden. Bislang bilde die Ausbildung den Flaschenhals beim Erreichen dieses Ziels, so Roland Wöller. Im Zuge der Erweiterung soll auf dem jetzigen Sportplatz ein Campus mit Trainingszentrum, Mensa und Unterkunftsgebäude entstehen. Weiterhin plant der Freistaat Sachsen die Unterbringung der Autobahnpolizei und der Kriminalaußenstelle auf dem Gelände.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.04.2018 
Bischofswerda gegen den VFC Plauen

  Bischofswerda.  Der Bischofswerdaer FV muss am Sonntag in der Oberliga vor heimischer Kulisse gegen den VFC Plauen ran. Die Gäste stehen zurzeit auf dem vierten Tabellenrang und konnten den Schiebockern in der Hinrunde gar eine 0:1-Niederlage beibringen. Anpfiff ist in der Volksbank Arena um 14 Uhr. (lhw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.04.2018 
Caritas-Spendensammlung startet

  Hoyerswerda.  Ab Samstag (07.04.) werden auch in unserer Region wieder Spendensammler der Caritas unterwegs sein. Zwei Wochen lang wird im Bistum Dresden-Meißen unter dem Motto „Investieren Sie in Menschlichkeit“ um Geld gebeten, mit dem soziale Projekte in den Gemeinden unterstützt werden sollen. Da sich jedes Jahr auch Betrüger auf den Weg machen, weist die Caritas ausdrücklich darauf hin, dass sich die Sammler durch einen nummerierten Ausweis oder eine nummerierte Sammelliste legitimieren können. Der Ausweis wird zusammen mit einer verplombten Spendenbüchse ausgegeben, die die gleiche Nummer trägt. Auf den Liste und den Ausweisen ist eine Telefonnummer angegeben, unter der man sich von der Richtigkeit der Dokumente überzeugen kann. Die Herbstsammlung 2017 erbrachte einen Betrag von rund 40.000 Euro. Die Caritas-Sammlung findet zwei Mal im Jahr statt. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.04.2018 
Computertechnik gestohlen

  Bernsdorf.  Unbekannte sind am frühen Freitagmorgen in ein Geschäft in der Bernsdorfer Rathausallee eingedrungen. Die Täter stahlen Computertechnik im Wert von zirka 2.000 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. (kk)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.04.2018 
Hilfen zum Wohnungsumbau

Hoyerswerda.  Um Wohnungen altersgerecht umzubauen, gibt es unterschiedliche Unterstützungen. Pflege- und Krankenkassen, aber auch die Sächsische Aufbaubank bietet finanzielle Hilfe an. Mehr Informationen zum Thema, gibt es in diesem Interview.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.04.2018 
Hoyerswerdaer Sportakrobaten im Finale

  Hoyerswerda.  Das Hoyerswerdaer Sportakrobatenpaar Lena Bednarz und Lotte Tröster hat es ins Finale der aktuell laufenden Weltmeisterschaften in Antwerpen geschafft. In ihrer Altersklasse belegen sie Platz 7. Eine bombastische Leistung, heißt es auf der Facebook-Seite des Vereines. Für die weiteren Hoyerswerdaer WM-Teilnehmer Pia Schütze und Gina Lee Nickler, sowie Xenia Barthel und Sascha Jeriomkin geht es dann ab Sonntag auf die Wettkampfmatte. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.04.2018 
LEAG pflanzt Esskastanien

  Region.  Auf Gut Eisendorf sind jetzt fünf Esskastanien gepflanzt worden. Die Bäume haben hier historischen Wert, schließlich waren sie auf dem gleichnamigen Gut, vor dem Tagebau Welzow ebenfalls vorhanden. Damals wurden Reiser und Saatgut gesichert. Seit Anfang der 2000er Jahre habe man mit den Esskastanien am Gut Geisendorf erfolgreich Generhaltungsprogramme durchgeführt und die daraus gezüchteten Jungbäume in der Bergbaufolgelandschaft gepflanzt“, erklärt LEAG-Vorstand Uwe Grosser.

Als geologische Besonderheit bekam die Geisendorf-Steinitzer Endmoräne Mitte der 1990er-Jahre den Status eines Landschaftsschutzgebietes. Im Zuge der bergmännischen Gestaltung der Bergbaufolgelandschaft entstand als Ausgleich für die Inanspruchnahme in den letzten Jahren ein zusammenhängendes Rekultivierungsgebiet zwischen Geisendorf und Steinitz, das historisch angelehnte Landschaftstypen hervorgebracht hat. Mit dem Steinitzer Berg (165 Meter) und dem Geisendorfer Berg (150 Meter) wurde das Erscheinungsbild der einstigen Endmoräne wieder nachempfunden. (red)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.04.2018 
Letzter Spieltag in der Sachsenliga für die Volleyballfreunde

  Hoyerswerda.  Die schon als Absteiger feststehenden Volleyballfreunde Hoyerswerda bestreiten am Samstag ihren letzten Spieltag in der Sachsenliga. In der Leon-Foucault-Halle geht es für die Blau-Weißen zunächst ab 14 Uhr gegen den SV Kreuzschule Dresden, ehe ab 16 Uhr das Spiel gegen den Krostitzer SV ansteht. (lhw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.04.2018 
Nächste Bürgersprechstunde mit Frank Hirche

  Hoyerswerda.  Der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Hirche lädt zur nächsten Bürgersprechstunde ein. Sie findet am 11.April von 10:00 Uhr - 12:00 Uhr sowie 15:00 Uhr – 17:00 Uhr im Wahlkreisbüro in der Heinrich-Heine-Str. 6a in Hoyerswerda statt. Um Wartezeiten zu vermeiden wird um telefonische Anmeldung unter 03571/605187 gebeten. Unter der Nummer können auch außerhalb der Sprechstunde individuelle Gesprächstermine vereinbart werden. (red)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.04.2018 
Radler bei Unfall schwer verletzt

  Hoyerswerda.  Am Donnerstagabend ist Radfahrer bei einem Unfall in Hoyerswerda schwer verletzt worden. Der 34-Jährige wollte mit seinem unbeleuchteten Drahtesel den Kamenzer Bogen queren, als er einen vorfahrtberechtigten Touran einfach missachtete. Beide stießen zusammen. Der Radler kam zur Behandlung ins Krankenhaus. Am Wagen entstand etwa 2.000 Euro Sachschaden. Da der Verdacht bestand, dass der Fahrrad-Lenker Drogen konsumiert hatte, veranlassten die Polizisten eine Blutentnahme. (kk)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.04.2018 
SC Hoyerswerda gegen Thüringer HC II

  Bad Langensalza.  Die Handballerinnen des SC Hoyerswerda spielen in der Mitteldeutschen Oberliga am Sonntag beim Thüringer HC II. Für die Zuse-Städterinnen wird es keine leichte Aufgabe, da mit dem Gastgeber der Tabellenzweite wartet. Anwurf ist in der Salza-Halle in Bad Langensalza um 16 Uhr. (lhw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.04.2018 
Umbau am "Schweinemarkt"

Hoyerswerda.  Die Umbauarbeiten am Neumarkt in der Hoyerswerdaer Altstadt werden voraussichtlich Anfang Juli abgeschlossen. Wie es aus der Stadtverwaltung heißt, müssten noch der Asphalt auf der Luxemburgstraße eingebracht, großräumige Pflasterarbeiten auf dem gesamten Areal sowie der Ausbau von Fahrbahn und Gehwegen im Bereich der Senftenberger Vorstadt erfolgen. Auch die Medienanschlüsse für die künftige Eigenheimbebauung werden noch eingerichtet. Im Bereich des volksmundlichen "Schweinemarktes" werden seit Oktober 2017 Umbau- und Sanierungsarbeiten vorgenommen. Neben der Straßeninstandsetzung ist die Schaffung von Parkplätzen sowie einer große Grünfläche vorgesehen. Die Kosten belaufen sich auf mehr als 600.000 Euro. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.04.2018 
Veranstaltungstipps für den 07./08.04.2018

Lausitz.  Veranstaltungsprogramm für das Wochenende
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.04.2018 
Waldbrandwarnstufe vier erwartet

  Brandenburg.  Der Deutsche Wetterdienst hat für das kommende Wochenende mehr als 20 Grad angekündigt. Mit den Temperaturen steigt auch wieder die Brandgefahr in den Wäldern, weist das Brandenburger Umweltministerium hin. In vielen Landkreisen wird spätestens am Sonntag die höchste Waldbrandwarnstufe 4 ausgelöst. Brandenburg ist mit seinen ausgedehnten Kiefernwäldern nach wie vor, die Region in Deutschland mit der höchsten Waldbrandgefahr. Die EU-Kommission führt die Wälder des Landes in der gleichen Gefährdungsstufe wie Griechenland, Spanien, Portugal und Südfrankreich. In den vergangenen Jahren wurden hier durchschnittlich 250 Waldbrände verzeichnet.

www.forst.brandenburg.de

Im Landkreis Bautzen gilt aktuell die Warnstufe drei, bis zum Sonntag wird die vier erwartet.

https://www.sbs.sachsen.de/

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.04.2018 
Was tun gegen Schimmel?

Region.  Mit einem Kurzfilm will die Sächsische Energieagentur jetzt Hilfe beim Befall mit Schimmel in Haus und Wohnung anbieten. Besonders im Winter trete das Problem häufig auf. Typische Stellen seien dabei Fensterlaibungen, Silikonfugen im Bad oder Außenwände. Gezeigt würden Ursachen und geeignete Gegenmaßnahmen. Denn im Handel erhältliche Sprays und Farben kaschieren meist nur optisch, bekämpften aber die Ursache nicht, so die Experten.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.04.2018 
Wetter für den 07./08.04.2018

Lausitz.  Wetteraussichten
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]   2      zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]