Suchergebnisse:   [1]     11 Treffer
   
WERBUNG

06.01.2011 
"Stunde der Wintervögel" - Mitmachaktion gestartet

  Region.  Seit Donnerstag schlägt erstmals deutschlandweit die „Stunde der Wintervögel“. Dabei sind alle Naturfreunde vom Naturschutzbund aufgerufen bis einschließlich Sonntag bei einer Zählaktion der besonderen Art mitzumachen.

Nicht nur zur Brutzeit im Mai – Nein – auch im Januar ist Gelegenheit, im Garten oder vom Balkon aus gefiederte Nachbarn oder Gäste zu beobachten. Deshalb lädt der Naturschutzbund - auch erstmals in Sachsen - zu einer Zählung der einheimischen Wintervögel ein, um so weitere Erkenntnisse über die Vogelwelt zu bekommen, erklärt Herbert Schnabel von der Wittichenauer Ortsgruppe des Naturschutzbundes. Mitmachen kann jeder, der sich eine Stunde lang Zeit nimmt und von einem ruhigen Platz aus das Vorkommen der Vögel in seiner Umgebung auflistet. Dabei sind jene Vögel gefragt, die auch bei Schnee und Kälte bei uns ausharren. Bis zum 17. Januar können die Daten telefonisch, per Post oder über das Internet dem Naturschutzbund gemeldet werden. Kleiner Tipp: auf der Website www.stunde-der-wintervoegel.de sind eine Zählhilfe und zahlreiche Porträts der einzelnen Arten zu finden. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.01.2011 
Doku-Zentrum in Nardt nimmt Gestalt an

  Region.  Im August wird auf dem Gelände der Landesfeuerwehrschule in Nardt ein Ausstellungs- und Dokumentationszentrum zum „Lager Elsterhorst“ eröffnet. In einer im Moment leerstehenden Baracke soll künftig an das Kriegsgefangenen- und Umsiedlerlager bei Elsterheide erinnert und die Geschichte dargestellt werden. Möglich wird die Umsetzung des Projektes durch die finanzielle Unterstützung des Sächsischen Innenministeriums sowie durch Mittel des städtischen Eigenbetriebes Kultur und Bildung. (ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.01.2011 
Ferienmagazin erscheint

  Region.  Das neue „Ferienmagazin Oberlausitz 2011“ ist erschienen.Das teilte die Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mit. Einheimische und Touristen finden in dem kostenlosen Heft Informationen zu regionalen Kultur- und Freizeitveranstaltungen sowie zu Ausflugszielen. Außerdem enthält die Broschüre Fuß- und Radwanderangebote sowie Übernachtungsmöglichkeiten für Camping- und Caravanurlauber. Das Heft liegt in den Tourismusinformationen der Region aus oder ist in verschieden Gaststätten erhältlich. Es kann aber auch direkt bei der Marketinggesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien bestellt werden. Informationen gibt es auf der Internetseite www.oberlausitz.com. (sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.01.2011 
Geld gegen Schlaglöcher

  Sachsen.  Sächsische Kommunen erhalten 28,5 Millionen Euro um Frostschäden zu beheben. Das Geld soll für die Beseitigung von Schlaglöchern auf Staats- und Bundesstraßen verwendet werden, heißt es aus dem Verkehrsministerium. Mit der Finanzspritze können die Kommunen die notwendigsten Reparaturarbeiten sofort durchführen. Schlimmere Schäden an den Straßen sollen so verhindert werden. (sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.01.2011 
Hochwasserwarnung für Groß Neida

  Hoyerswerda.  Die Feuerwehr warnt die Bewohner von Groß Neida mit Handzetteln vor Elsterhochwasser. Auf Grund des Tauwetters und der angekündigten Regenfälle in den kommenden Tagen könnte der Ortsteil von Hoyerswerda erneut überflutet werden. Groß Neida stand bereits im vergangenen September und Dezember unter Wasser. Besonders angespannt könnte die Lage im Bereich der neuen Brücke über die Elster sein. Durch Bauarbeiten ist der Schutzdamm auf fast zehn Metern unterbrochen. Wird er nicht rechtzeitig geschlossen, könnte das Wasser ungehindert in den Ort laufen. (sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.01.2011 
Rekordförderung

  Region.  Die Lausitzer Kumpel fördern täglich rund 200.000 Tonnen Kohle. Wie der Vattenfall-Konzern mitteilte, waren es am 3. Dezember sogar 222.000 Tonnen die aus den Tagebaugruben in Jänschwalde, Nochten und Welzow Süd zur Verstromung in die Kraftwerke gebracht wurden. Das Energieunternehmen geht davon aus, die Förderung im Januar noch einmal zu erhöhen. Erschwert werden die Transporte durch die Witterung der letzten Wochen. Denn Temperaturen unter Null Grad lassen die Rohbraunkohle an den Waggonschließwänden anfrieren. Vattenfall reagierte bereits Anfang Dezember mit zusätzlichem Personal bei der Entladung. Zudem werden Fremdfirmen eingesetzt, um Gleisanlagen und Weichen von Schnee und Eis zu befreien. (sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.01.2011 
Reparatur der "Katastrophenstraße"

  Spremberg.  Die sogenannte „Katastrophenstraße“ zwischen dem Spremberger Ortsteil Pulsberg und Alt-Heidemühl soll repariert werden. Das teilte der Eigentümer, die LMBV mit. Zahlreiche Schlaglöcher, von denen einige bis zu zehn Zentimeter tief sind, machen die Straße nahezu unbefahrbar. Daher wurde die Geschwindigkeit auf 30 Km/h heruntergesetzt. Die LMBV hat die Reparatur bereits eingeplant, sobald die Witterung es zuläst, soll damit begonnen werden. (sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.01.2011 
Sternsingertreffen

  Hoyerswerda.  Zum Abschluss der diesjährigen Sternsinger- Aktion im Bistum Görlitz treffen sich am 15. Januar rund 300 Kinder aus der gesamten Lausitz in Hoyerswerda. Die Zusammenkunft beginnt mit einem Dankgottesdienst in der katholischen Kirche „Heilige Familie“. Mit einem Umzug werden die Sternsinger dann, festlich gekleidet nach dem Vorbild der „Heiligen Drei Könige“ zum Rathaus ziehen. Dort empfängt sie der Oberbürgermeister bevor das Treffen dann im Christlichen Gymnasium Johanneum seinen Abschluss findet, heißt es in einer Bistumsmitteilung. Mit der Aktion sollen in diesem Jahr Kinder im asiatischen Kambodscha unterstützt werden die durch Landminen verletzt wurden. Die rund 600 Sternsinger in der Lausitz sammeln im Schnitt mehr als 30.000 Euro für Hilfsprojekte ein. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.01.2011 
Verschoben

  Kamenz.  Die Wiedereröffnung der Dauerausstellung im Kamenzer Lessingmuseum wird verschoben. Der eigentliche Termin am 19. Januar kann nicht eingehalten werden. Als Grund nannte Museumsleiterin Dr. Sylke Kaufmann, dass der Zeitplan zu eng bemessen war. Hinzukommt, das aufgrund der Witterungsbedingungen einige Firmen ihre Liefertermine nicht einhalten konnten. Wegen Umbauarbeiten ist das Museum seit dem Herbst geschlossen. Die Wiedereröffnung soll nun am 31. Januar stattfinden. (sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.01.2011 
Wetterrekord

  OSL.  Wetterrekord im Landkreis Oberspreewald-Lausitz für Dezember. Das belegen die Beobachtungen von Senftenberger Hobbymeteorologen. Laut ihren Aufzeichnungen lag an allen 31 Dezembertagen eine geschlossene Schneedecke mit einer Höhe von teilweise 45 cm. Die Summe des gefallen Neuschnees lag bei mehr als einem Meter. Die Sonne schien im Dezember nur an 8 Tagen, die restliche Zeit war der Himmel bedeckt. (sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
06.01.2011 
Zusammenlegung

  Spree-Neiße.  Die Verwaltung der Musik- und Volkshochschulen im Landkreis Oberspreewald-Lausitz ist seit dem 1. Januar zusammengelegt. Dadurch sollen Abläufe effizienter gestaltet werden, heißt es aus der Kreisverwaltung. Leiterin Manuela Litta sagte, den Nutzern der Einrichtungen sollen durch die Zusammenführung keine Nachteile entstehen. Die Angebote könnten auch in Zukunft gewohnter Qualität wahrgenommen werden. (sz)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]