Suchergebnisse:   [1]     11 Treffer
   
WERBUNG

05.10.2006 
Abendveranstaltung: Am Samstag steht das Hoyerswerdaer Schloss ganz im Zeichen der „Erotik“

  Hoyerswerda.  Der Rotaryclub und das Stadtmuseum laden dort zum sinnlichen Verweilen ein. Im Saal des Schlosses wird man einem Maler beim zeichnen eines Aktes über die Schulter schauen und eine Ausstellung zum Thema genießen können. Die Klassiker der erotischen Literatur sollen im Schlosskeller gelesen werden. Abgerundet wird das Spektakel mit aphrodisierenden Speisen und Getränken. Die Erlöse der Veranstaltung kommen der Sanierung des Krabatkellers im Schloss zu Gute. Spenden zur Sanierung werden nicht nur am Samstag entgegengenommen. Finanzielle Hilfe ist jederzeit willkommen.
Rotarische Hilfe Hoyerswerda e.V.
Volksbank Bautzen
BLZ: 855 900 00
Kto: 91 67 200
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.10.2006 
Amtsgericht: Verurteilt wegen Besitz kinderpornographischer Schriften

  Hoyerswerda.  Im Amtsgericht Hoyerswerda ist am Donnerstag ein 44 jähriger Mann wegen des Besitzes kinderpornografischer Schriften zu einem Jahr und sechs Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden. Der Laubuscher hatte im Januar und Februar diesen Jahres mehrfach per MMS pornographische Videos verschickt, bei denen der sexuelle Missbrauch eines deutlich unter 14 jährigen Mädchens zu sehen ist. Zusätzlich muss der Mann einhundert Stunden gemeinnützige Arbeit ableisten.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.10.2006 
Computerfehler: Merkwürdige Post erhalten zur Zeit einige Hoyerswerdaer von der Agentur für Arbeit

  Hoyerswerda.  Darin werden Ihnen vom Amt die Zeiten der Ausbildungssuche für den Rentenversicherungsträger bescheinigt. Das Problem: bei den meisten Personen handelt es sich alles andere als um Jugendliche. Ein technischer Fehler sei an den falschen Bescheinigungen schuld, sagte eine Agentursprecherin unserem Sender. Man nutze ein spezielles Computerprogramm für die Betreuung von Jugendlichen, in dem seien aber auch alle die Personen eingetragen – sich im Amt wegen eines Gleichstellungsantrages gemeldet oder zu Fragen der Rehabilitation vorgesprochen hatten. Man arbeite an einer schnellen Lösung. Wer entsprechende Post bekommt wird gebeten sich in der Geschäftsstelle zu melden. Die fehlerhafte Meldung an den Rentenversicherer wird dann storniert.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.10.2006 
Entscheidung: Der Verwaltungsausschuss des Hoyerswerdaer Stadtrates hat am Mittwoch Aufträge im Gesamtwert von 97.000 Euro vergeben

  Hoyerswerda.  Dabei handelt es sich um den Kauf und die Installation von Computerkabinetten an der Lindenschule, dem Sonderpädagogischen Förderzentrum sowie dem Berufsschulzentrum II in der Ratzener Straße. Die neue Technik wird zu 75 Prozent vom Freistaat gefördert. Alle drei Aufträge gingen an Firmen aus der Stadt.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.10.2006 
Erlös: Bei der Benefizaktion zu Gunsten des Hoyerswerdaer Fanfarenzuges am vergangenen Wochenende sind 15 000 Euro zur Tilgung der Steuerschulden beim Finanzamt zusammengekommen

  Hoyerswerda.  Diesen Betrag nannte die Vereinsvorsitzende Melanie Bittner am Donnerstag bei einem Gespräch mit der ELSTERWELLE. Die Summe ergibt sich nach dem Abzug der Kosten die während der Veranstaltung für Technik, Wachschutz und Genehmigungen angefallen waren. Wer die Förderung der Kinder- und Jugendarbeit des Fanfarenzuges über die Benefizaktion hinaus unterstützen möchte kann seine Geldspenden auf der Vereinskonto bei der Volksbank Bautzen Bankleitzahl 855 900 00 Kontonummer 309 153 405 überweisen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.10.2006 
Grippeschutz: Mit gut vierwöchiger Verspätung kann in den nächsten Tagen auch in Hoyerswerda mit der Grippeschutzimpfsaison begonnen werden

  Hoyerswerda.  Einige Arztpraxen in der Stadt sind bereits beliefert worden, im Gesundheitsamt der Stadt werden die Impfdosen in den nächsten Tagen erwartet. Grund für die Verzögerung waren Lieferschwierigkeiten des Herstellers. Der Impfstoff ist in diesem Jahr neu zusammengesetzt worden und beim sogenannten B-Stamm waren Produktionsprobleme aufgetreten. Experten halten den späteren Impfstart für unbedenklich. Denn eine Grippewelle wäre eher in den Monaten Januar bis März und eher weniger im Oktober und November zu erwarten. Daher reiche die Zeit für eine Immunisierung aus. Im vergangenen Jahr gab es deutschlandweit mit 5.500 Krankenhauseinweisungen wegen der Grippe, wesentlich weniger Fälle als in den Vorjahren. Trotzdem geben Experten keine Entwarnung und wieder deutlich daraufhin, das man sich impfen lassen sollte. Empfohlen wird die Grippeschutzimpfung vor allem für Kleinkinder und Senioren sowie chronisch Kranken. Auch Menschen, die häufigen Kontakt mit anderen haben – sollten sich immunisieren lassen. Am 26. Oktober findet im Hoyerswerdaer Gesundheitsamt ein Impfaktionstag statt. Dann können alle Impfstände überprüft und gegebenenfalls
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.10.2006 
Herbstvorbereitung: Mit Beginn der dunklen Jahreszeit weisen zahlreiche Autoclubs- und Verbände wieder auf den Lichttest hin

  Region.  In zahlreichen Werkstätten wird die Überprüfung der Beleuchtungsanlage kostenlos angeboten. Nach der Kontrolle können sich Autofahrer sicher sein – sie werden besser gesehen und haben selbst ein gut ausgeleuchtetes Sichtfeld. Mindestens einmal im Jahr sollte die Lichtanlage komplett überprüft werden. Neben Stand- und Fernlicht, müssen auch Blinker, Bremsbeleuchtung sowie die Nebelscheinwerfer – falls vorhanden tadellos funktionieren. Zudem ist eine Messung der Leuchtstärke und Regulierung der Scheinwerferhöhe nötig. Neben der Beleuchtung sollte auch gleich ein Herbstcheck durchgeführt werden. Dabei ist die Scheibenwaschanlage zu überprüfen und gegebenenfalls mit einem handelsübliche Frostschutzmittel zu versehen. Das gleiche gilt für das Kühlwasser. Um eine klare Sicht zu haben – sollten auch die Scheibenwischer kontrolliert und eventuell erneuert werden. Auch die Winterreifen müssen jetzt schon einem Check unterzogen werden. So sollte geprüft werden das noch mindestens 4 Millimeter Profil vorhanden und die Reifen nicht älter als sieben Jahre alt sind. Dann werden die Pneus nämlich pörös und die „wintertauglichen“ Eigenschaften gehen verloren. Seit Mai diesen Jahres gilt auch in Deutschland: Bei ungeeigneter Bereifung speziell auf winterlichen Straßen muss mit einem Bußgeld von 20 Euro, bei Behinderung sogar mit 40 Euro und einem Punkt in Flensburg gerechnet werden.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.10.2006 
Kreisgebietsreform: Runder Tisch in Dresden

  Hoyerswerda.  In zwei Wochen werden sich Hoyerswerdas Oberbürgermeister Horst-Dieter Brähmig, die Kamenzer Landrätin Petra Kockert sowie Bautzens Landrat Michael Harig beim Innenministerium in Dresden treffen. Dort sollen aktuelle Fragen zur Kreisgebietsreform geklärt werden, informierte Brähmig im Verwaltungsausschuss. Mit am Tisch werden auch die Vorsitzenden der Fraktionen der beiden Kreistage und des Stadtrates sitzen. Zudem sind die Kämmerer zu dem Treffen geladen worden.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.10.2006 
Polzeibericht: In Hoyerswerda wurde am Mittwoch einen „Schwarzfahrer“ ertappt

  Hoyerswerda.  Der 26jährige war von den Beamten bei einer Routinekontrolle auf der Liselotte Herrmannstraße mit seinem Nissan gestoppt worden. Die nach einer Alkoholkontrolle festgestellten 0,27 Promille hätte den jungen Mann lediglich eine Belehrung eingebracht, da er aber keinen gültigen Führerschein besitzt endete die Fahrt an dieser Stelle.

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.10.2006 
Vorgestellt: Die Musikschule Hoyerswerda lud am Mittwoch zum „Zupftag“ ein

  Hoyerswerda.  Am Nachmittag konnten interessierte Mädchen und Jungen die Gitarre kennen lernen, selbst ausprobieren und alle ihre Fragen rund um den Unterricht loswerden. Im Anschluss konnte bei einer Orchesterprobe das tolle Zusammenspiel der Zupfinstrumente bestaunt werden.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.10.2006 
Wandertag: Hoyerswerdas nähere Umgebung auf Schuster Rappen erkunden

  Hoyerswerda.  Anlässlich des Volkswandertages am Sonntag nächster Woche (15.10.) lädt der Lausitzer Wanderverein zu einer 3-Stunden-Tour durch Hoyerswerda und die näherer Umgebung ein. Treffpunkt ist 9 Uhr am Sozialgebäude des FKO. Bequeme Schuhe sowie wetterfeste Kleidung sind erforderlich.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]