Suchergebnisse:   [1]     7 Treffer
   
WERBUNG

05.10.2004 
Aktionswoche in Hoyerswerda: Die diesjährigen „Tage der Sucht- und Drogenprävention“ haben begonnen

  Hoyerswerda.  Am Montag fiel in Hoyerswerda der Startschuss für die "Tage der Sucht- und Drogenprävention". Bis zum Freitag haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, sich intensiv über die unterschiedlichsten Gefahren von zum Beispiel Drogen, Alkohol, Rauchen oder Essstörungen zu informieren. Die Informationen sind auf die verschiedenen Altersgruppen speziell zugeschnitten, so werden Theaterstücke, Filme und Diskussionsforen geboten. Erstmals vorgestellt wurde die Aktion „Glasklar“, mit der insbesondere 12-14jährige Jugendliche vom frühen Alkoholkonsum abgehalten werden sollen. Zudem gibt es Informationen für Eltern, wie sie eventuelle Suchtanzeichen ihrer Sprösslinge schnell erkennen können. Mehr zum Wettbewerb gibt es im Internet unter www.aktionglasklar.de .
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.10.2004 
Bauarbeiten am Bahnübergang Zeißig: Das Ende der „Sabotagebalken“ naht

  Zeißig/Hoyerswerda.  Der so genannte „Sabotagebalken“ am Bahnübergang Zeißig verschwindet nun endlich und wird durch eine neue Halbschrankenanlage ersetzt. In der vergangenen Woche wurde ein geeigneter Platz für die benötigten Kabel gesucht, jetzt wird mit der Verlegung der Leitungen begonnen. Die Erneuerung des Bahnüberganges soll vorrausichtlich bis Ende diesen Jahres abgeschlossen sein.

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.10.2004 
Finanznot bei der Ionity AG: Kamenzer Batteriehersteller in der Krise

  Kamenz.  Der Batteriehersteller Ionity AG in Kamenz ist offenbar in Geldnot. Die 90köpfige Belegschaft hat bereits seit drei Monaten keinen Lohn mehr bekommen, sagte Vorstand Klaus Brandt der Sächsischen Zeitung. Die Produktion der Spezialbatterien für Notebooks und Handys ruht, gearbeitet werde lediglich in der Qualitätskontrolle, dem Versand und der Verwaltung. Das Finanzloch beziffert Brandt mit 12 Millionen Euro. Er hofft jetzt auf eine "Brückenfinanzierung", mit der zumindest wieder Lohn gezahlt werden könne. Banken wollen auf Forderungen verzichten, um dem Kamenzer Unternehmen zu helfen, so Brandt. Zudem werde mit Interessenten aus Europa und Asien gesprochen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.10.2004 
Protest gegen Hartz IV: „Montagsdemos“ mit immer weniger Teilnehmern

  Hoyerswerda.  Nur noch rund 150 Menschen haben am Montagabend in Hoyerswerda gegen Hartz 4 demonstriert. Die Kundgebung sei friedlich verlaufen, so ein Polizeisprecher gegenüber ZEITNAH. Trotz der rückläufigen Teilnehmerzahlen sollen die Kundgebungen auf dem Lausitzer Platz auch weiterhin durchgeführt werden, heißt es von den Organisatoren.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.10.2004 
September-Bilanz der Agentur für Arbeit: Zahl der Erwerbslosen in der Region weiterhin leicht rückgängig

  Region.  Die Zahl der Arbeitslosen in der Region ist im September wieder leicht gesunken. Den neuesten Zahlen der Agentur für Arbeit zufolge, waren in der Hoyerswerdaer Geschäftsstelle rund 9.400 Jobsuchende gemeldet, das sind gut 190 weniger als noch im August. Die Arbeitslosenquote liegt damit bei 23 Prozent. Dieses positive Ergebnis sei, auf die saisonal bedingte Herbstbelebung zurückzuführen, sagte der Chef der Behörde Günter Irmscher. Im Kamenzer Amt waren rund 150 Arbeitslose weniger als im Vormonat gemeldet, damit sind im Landkreis derzeit knapp 6.550 Menschen ohne Job, die Quote liegt hier bei 16 Prozent. Die Lage auf dem Ausbildungsmarkt bleibt weiterhin angespannt. Ende September waren im Agenturbezirk Bautzen noch rund 850 Mädchen und Jungen ohne einen Ausbildungsplatz, so viele wie in keinem anderen sächsischen Bereich. Grund dafür sind weniger Stellenmeldungen aus der Wirtschaft und den Verwaltungen und wesentlich mehr Bewerbern als in den Vorjahren, so Agentur-Chef Günter Irmscher. Ziel ist weiter, jedem Bewerber bis zum Jahresende ein Angebot unterbreiten zu können, sei es eine Lehrstelle, ein einjähriges Praktikum oder eine andere berufsvorbereitende Maßnahme.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.10.2004 
Tag der offenen Tür: Hoyerswerdas neues Tierheim stellte sich vor

  Hoyerswerda.  Das neue Tierheim im „1000-Mann-Lager“ hat sich am Montag mit einem Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit präsentiert. Auf dem Areal des ehemaligen städtischen Bauhofes ist das Heim seit November letzten Jahres errichtet worden. Geleitet wird es von der 36jährigen Cornelia Schreiber. Zu dem Heim gehört auch eine Tierpension, in der Haustiere in der Urlaubszeit in Betreuung gegeben werden können. Für die Zukunft plant Cornelia Schreiber die Einrichtung einer Hundeschule und auch die Idee einer „Hunde-Tagesstätte“ könnte irgendwann Wirklichkeit werden.

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.10.2004 
Wer möchte das Kulturprogramm des Weihnachtsmarktes mitgestalten?

  Hoyerswerda.  Das Hoyerswerdaer Kulturbüro sucht wieder interessierte Vereine, Schulen und Kindergärten die beim diesjährigen Weihnachtmarkt in der Altstadt das Kulturprogramm bestreiten wollen. Die Beiträge sollten zwischen 15 und 30 Minuten lang sein. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 03571/456 440 oder per Mail unter: [email protected] Anmeldungen werden bis zum 22. Oktober entgegengenommen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]