Suchergebnisse:   [1]     11 Treffer
   
WERBUNG

05.08.2022 
Amtsradeln startet wieder

  Plessa.  Das Amt Plessa lädt alle Einwohner zum traditionellen Amtsradeln ein. In diesem Jahr steht dabei eine rund 40 km lange Tour auf dem Plan. Die konkrete Route soll diesmal jedoch bis zum Start geheim bleiben, heißt es von dazu von Mit-Organisatorin Franziska Streil. Das sportliche Vergnügen soll 9.30 Uhr auf dem Parkplatz der Plessaer Amtsverwaltung am Steinweg 6 starten. Noch bis zum 15. September können sich Interessierte telefonisch anmelden unter 035 33 / 480 644 oder per E-Mail an [email protected] (tl)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.08.2022 
Erlebnisherbst mit Wolf, Wild und Wein

  Lausitzer Seenland.  Der Tourismusverband Lausitzer Seenland will jetzt zunehmend auch in den Herbstmonaten Gäste anlocken. Unter dem Motto "Im Lausitzer Seenland wird der Herbst zum Erlebnis" werden dazu Moorwanderungen, Kranichbeobachtungen, Weinlese und mehr im früheren Braunkohlerevier angeboten. "Kaum eine Region bietet diese Vielfalt an Herbsterlebnissen wie das Lausitzer Seenland", heißt es dazu wörtlich in einer Mitteilung des Verbandes. Potenzielle Gäste werden dabei über das neue Internetportal www.lausitzerseenland.de/herbst eingeladen, die Angebote zu entdecken. Zu den ungewöhnlichsten zählen dabei wohl die Wolfstouren, aber auch Winzerfeste, Weinlese und Weinproben. Was der Außenstehende eher nicht vermutet: Auch Weinanbau ist im ehemaligen Tagebaugebiet möglich. Das beweisen mittlerweile sieben Winzer auf zwölf Hektar Rebfläche, informiert der Tourismusverband.(pm/hps)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.08.2022 
Freizeitbad und Sauna geschlossen

  Lauchhammer.  Das Freizeitbad und die Sauna in Lauchhammer sind vorrübergehend geschlossen. Das hat die Stadtverwaltung jetzt mitgeteilt. Grund hierfür sind die ab Montag beginnenden Wartungs- und Reparaturarbeiten. Nach dem turnusmäßigen Technikservice sollen Bad und Sauna wieder voll umfänglich zu nutzen sein, wird mitgeteilt. Die reguläre Öffnung soll voraussichtlich am 27. August erfolgen. (tl)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.08.2022 
Hilfsaktion geht weiter

  Kamenz.  Die Hilfsaktion der Initiative "Quartier Hier" kann auch in diesem Jahr fortgesetzt werden. Demnach wird das Projekt wiederum durch die Stadt Kamenz und die Deutsche Angestellten Akademie DAA-Dresden unterstützt. Über "Quartier Hier" erhalten Menschen Unterstützung, die bei alltäglichen Tätigkeiten eine helfende Hand benötigen. Die Projekt-Mitglieder leisten beispielsweise Hilfestellung bei der Beantwortung von Behördenpost, beim Besuch von Ämtern oder haben einfach nur ein offenes Ohr für die Betroffenen. Die Initiative ist in der Geschwister-Scholl-Straße 10 in Kamenz zu finden. Das seit 2018 laufende Projekt wird durch den Europäischen Sozialfond ESF finanziert.(gl)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.08.2022 
Neue Ferienwohnungen auf dem Rittergut

  Niedergurig.  Auf dem Gelände des Rittergutes Niedergurig haben die vorbereitenden Arbeiten für den Bau von zwei neuen Ferienwohnungen begonnen. Doris Wünsche und Thomas Knobloch, die Betreiber der Ferienanlage "Landromantik", wollen hier bis zum März 2023 einen Neubau errichten. In diesem sollen Wohnungen mit thematischem Bezug zur Karibik sowie zu den Alpen entstehen. Das Dach soll jeweils zur Hälfte als Wellnessoase und zur Gewinnung von Solarstrom genutzt werden. Doris Wünsche und Thomas Knobloch hatten das Anwesen 2008 gekauft und 2016 die erste Ferienwohnung "Landromantik" eröffnet, die der gesamten Anlage ihren Namen gibt. Zwei Jahre später kam das Appartement "Wildrose" dazu.(um)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.08.2022 
Neue Sonderausstellung eröffnet

Kamenz.  Die Galerie des Kamenzer Sakralmuseums St. Annen hat eine neue Sonderausstellung. Gezeigt werden darin Werke des Grafikers Helmut Brade und Arbeiten des Bildhauers und Keramikers Martin Möhwald. Beide Künstler haben sich in ihren Arbeiten gleichermaßen dem Aufklärer Gotthold Ephraim Lessing gewidmet, um den sich auch das Thema der Ausstellung rankt. Initiiert wurde die Ausstellung von den Städtischen Sammlungen Kamenz und der Arbeitsstelle für Lessing-Rezeption. Bis zum 11. Dezember kann die Schau in der Galerie im Sakralmuseum St. Annen besucht werden.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.08.2022 
Pilotprojekt SMARTICULUM startet

Hoyerswerda.  Die digitale Kompetenz von Jugendlichen durch Kunst und Kultur fördern und ihre analoge und digitale Lebenswelt sinnvoll verbinden – das sind die Ziele im Pilotprojekt SMARTICULUM. In Zusammenarbeit mit der Kulturfabrik und dem Zuse-Computer-Museum entstanden in Gruppenarbeit vier kreative Trickfilm-Geschichten. Wir wollen Ihnen diese in den kommenden Wochen vorstellen. Heute fangen wir mit der Episode „Das schwarze Etwas“ an.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.08.2022 
Polizeimeldungen

  Lausitz.  Fehler beim Überholen

Gegen 15:00 Uhr waren am Mittwochnachmittag bei Schwarze Pumpe drei PKW an einem Verkehrsunfall beteiligt. Bei der Unfallaufnahme wurde durch die Beamten ein Gesamtschaden von rund 7.000 Euro festgestellt.


Vorfahrt missachtet

In der Bahnhofstraße in Senftenberg ereignete sich am Mittwochnachmittag gegen 14:30 Uhr ein Vorfahrtunfall. Dabei übersah die Fahrerin eines PKW bei der Einfahrt auf einen Verbrauchermarktparkplatz einen Fahrradfahrer. Der 52-Jährige kam dabei zu Fall und wurde leicht verletzt. Rettungskräfte behandelten den Mann noch vor Ort. Die Höhe des Sachschadens beträgt zirka 1.200 Euro.


Betrügerisches Haustürgeschäft verhindert – Täter gestellt

Ein älteres Ehepaar aus Bautzen wäre am Mittwochnachmittag fast Opfer von Betrügern geworden. Dank einer aufmerksamen Bankmitarbeiterin konnte Schlimmeres verhindert werden.

Die Rentner waren in ihrer Bank erschienen und wollten einen Kredit über 45.000 Euro für eine Büchersammlung aufnehmen. Dies kam der Bankerin verdächtig vor. Sie fragte beim 89-jährigen Pärchen nach und wies auf einen möglichen Betrug hin. Im Anschluss verständigte sie die Polizei. Streifen des örtlichen Polizeireviers eilten zum Einsatzort.

Die Verkäufer der vermeintlich hochwertigen Büchersammlung warteten derweil im Wohnumfeld auf das Paar. Statt dem Rentnerpaar kam jedoch die Polizei und nahm die zwei Männer im Alter von 22 und 23 Jahren vorläufig fest.

Der Mercedes der beiden Betrüger wurde anschließend von der Polizei durchsucht, dabei wurden rund 3.000 Euro und Mobiltelefone beschlagnahmt. Der Kriminaldienst Bautzen ermittelt nun gegen die Männer. Die Polizei bedankt sich bei der aufmerksamen Mitarbeiterin der Bank.

Mit 2,52 Promille unterwegs

Eine Streife des Bautzener Reviers zog am Mittwochabend einen alkoholisierten Autofahrer aus dem Verkehr.

Der 55-Jährige fuhr mit seinem Mitsubishi auf der Dr.-Salvador-Allende-Straße, als die Polizisten ihn stoppten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 2,52 Promille. Der Führerschein wurde daraufhin eingezogen und die Fahrt war somit beendet. Der Mann wird sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. (tj)


Unfall Krad - Pkw

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Opel und einem Motorrad ist es am Mittwochnachmittag in Königswartha gekommen.

Ein 37-Jähriger befuhr mit seinem Opel Astra die Bahnhofstraße von Königswartha kommend in Richtung Niesendorf. An der abknickenden Vorfahrtsstraße kam ein Motorradfahrer mit seiner Kawasaki und beachtete vermutlich die Vorfahrt des Opels nicht. Es kam zum Unfall. Dabei verletzten sich der Opel-Fahrer als auch der 52-jährige Biker. Sie kamen zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. (tj)

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.08.2022 
Projektideen zur Fachkräftesicherung gesucht

  LK Bautzen.  Die regionale Fachkräfteallianz im Landkreis Bautzen stellt weiteres Geld die Fachkräftegewinnung und -sicherung zur Verfügung. Das hat die Landkreisverwaltung mitgeteilt. Gefördert werden regionale Projekte und Ideen zur Steigerung der Attraktivität von Arbeitgebern. Zudem soll die Rekrutierung ausländischer Fachkräfte im Landkreis unterstützt werden. Bis zu 90 % der Gesamtkosten eines Projektes sind dabei förderfähig. Für dieses Jahr stehen noch rund 100.000 Euro Fördermittel zur Verfügung. Anträge auf Förderung können laufend beim Kreisentwicklungsamt des Landratsamtes Bautzen eingereicht werden.(pm/hps)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.08.2022 
Sanierungsprojekt geht in die Endphase

Hoyerswerda.  Die abschließenden Bauarbeiten am Wohnhaus in der Hoyerswerdaer Konrad-Zuse-Straße 1 bis 5 haben begonnen. Bei dem Vorhaben handelt es sich um das derzeit umfangreichste Sanierungsprojekt der Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda. Die Arbeiten umfassen den Einbau von Personenaufzügen sowie den Anbau von neuen Balkonen. Zudem erfolgt der komplette Rückbau der bestehenden Gasanlage und die Umstellung auf Elektroherde. Auch die Fassade erhält eine Erneuerungskur und soll sich am Ende passend in das ebenfalls neu zu gestaltende Umfeld einfügen. Mehr als eine Million Euro werden in das Projekt fließen, mitfinanziert durch Mittel aus dem Förderprogramm "Preiswerter Mietwohnraum". Ein durchaus anspruchsvolles Vorhaben, bei dem am Ende ein moderater Mietpreis von zirka 6.10 Euro für eine quasi Komfortwohnung stehen wird, so der Geschäftsführer des Wohnungsunternehmens Steffen Markgraf.Bereits Anfang Mai dieses Jahres starteten die vorbereitenden Arbeiten, unter anderem mit dem aus statischen Gründen erforderlichen Rückbau von vier bestehenden Balkonen und der Herstellung der Fundamentsohlen für die Aufzüge und die neuen Balkonanlagen. Bis zum Oktober sollen alle Arbeiten weitgehend abgeschlossen sein.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
05.08.2022 
Workshops zu Menschenrechten starten

  Görlitz/Zgoezelec.  Auf dem Gelände des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers Stalag VIII A, südlich von Zgorzelec hat die diesjährige sogenannte Worcation begonnen. Dabei handelt es sich um eine jährlich vom Verein Meetingpoint Memory Messiaen veranstaltete Jugendbegegnung. In diesem Jahr nehmen 22 junge Männer und Frauen aus Deutschland, Polen, Italien und der Ukraine daran teil. Laut dem Verein steht das Thema "Menschenrechte" diesmal besonders im Blickpunkt. In verschiedenen Workshops wird den jungen Menschen die Möglichkeit gegeben, sich über gesellschaftspolitische Themen auszutauschen. Im Stalag VIII A kamen während des zweiten Weltkriegs etwa 12.000 Gefangene ums Leben. Auch der französische Komponist Olivier Messiaen, dessen Namen der Verein trägt, war hier inhaftiert.(um)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]