Suchergebnisse:   [1]     18 Treffer
   
WERBUNG

04.05.2001 
Alle wollen nur den Einen

  Hoyerswerda.  Hunderte Hoyerswerdaer hoffen seit heute das sie Ihn gewonnen haben. Der grasgrüne Quickschuh - Lupo war am Freitag vor dem Geschäft im Lausitz - Center aufgestellt und nicht nur Blickfang sondern zugleich auch Losbehälter, denn im seinen Inneren sammelten sich die Teilnahmekarten
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
04.05.2001 
CDU- Politprominenz gibt Schützenhilfe im Wahlkampf

  Hoyerswerda.  Rund 1200 Menschen kamen am Donnerstag Abend auf den Lausitzer Platz in Hoyerswerda zum offiziellen Wahlkampfauftakt des CDU - Oberbürgermeister - Kandidaten Joachim Lossack. CDU-Bundeschefin Angela Merkel als Gastrednerin nannte Hoyerswerda eine "schwierige Stadt mit schwieriger Infrastruktur".Sie sagte, die Bilanz von sieben Jahren mit Oberbürgermeister Horst - Dieter Brähmig sei der Verlust von 6000 Arbeitsplätzen in Hoyerswerda.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
04.05.2001 
Ein alter Schloßherrentraum wird wahr : Residenz mit Fahrstuhl

  Hoyerswerda.  Der neue Aufzug am Schloß in Hoyerswerda rückt seiner Fertigstellung im Herbst immer näher. Am Freitag sind an dem Bauwerk die Stützwände im Erdgeschoss verschalt und gegossen worden. Ab Ende Mai ist aber zunächst Sommerpause am Bau, denn dann beginnt die Theatersaison im Schlosshof. Mit dem Lift geht`s erst im August weiter. Die Aufzugsfirma wird dann mit der Montage der Metallkonstruktion beginnen. Bis dahin haben die Bauarbeiter wenigstens nicht unter den hochsommerlichen Temperaturen zu leiden, die uns ja hoffentlich bald erreichen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
04.05.2001 
Erneut Todesopfer auf Lausitzring

  Lausitz.  Der Tod eines 43jährigen Mannes auf dem Lausitzring am Donnnerstag ist offenbar auf Leichtsinn zurückzuführen. Der Streckenposten war während Testfahrten auf die Fahrbahn gelaufen, um dort ein Stück Zierleiste vom Asphalt aufzuheben. Dabei wurde er von einem Rennwagen erfasst getötet. Vom Lausitzring hieß es, der Mann habe zwar die gelbe Langsamfahrflagge geschwenkt, das hätte ihm aber eigentlich nicht das Betreten der Piste erlaubt. Das Unfallopfer stammt aus Meuro und hinterlässt eine Frau sowie zwei Kinder.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
04.05.2001 
Erste Bewerbungen für die Bürgermeisterstellen

  Hoyerswerda.  Nachdem man sich im Rathaus Hoyerswerda jetzt um zwei Bürgermeisterposten bewerben kann, stehen die ersten Interessenten fest. Kulturbürgermeisterin Renate Schwarze wird auf alle Fälle eine Bewerbung abgeben, um ihren derzeitigen Job weiter machen zu können. Allerdings: ein weiterer Interessent dafür ist der bisherige Fraktionschef der PDS im Stadtrat, Ralf Haenel. Auch SPD-Oberbürgermeister - Kandidat Thomas Delling könnte - im Fall seiner Nichtwahl - auf diesem Stuhl landen. Er wird sich aber unter Umständen auch um den Posten des Bau- und Ordnungsbürgermeisters bewerben. Sicher ist aber beides noch nicht. Delling will sich noch mit seinen Parteifreunden beraten. Aber er sagt: grundsätzlich wolle er mitgestalten, auch wenn er nicht Oberbürgermeister werden sollte. Der jetzige Baubürgermeister Walter Hamacher möchte sich momentan über eine Bewerbung nicht äußern. Er sagte, Zeit dafür sei schließlich bis Ende des Monats.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
04.05.2001 
Euroschüler zeigen was sie können

  Hoyerswerda.  Ihr 10jähriges Bestehen feierte am Freitag die Euroschule im Stadtzentrum. Begangen wurde das Jubileum mit einem Tag der offenen Tür in allen drei Ausbildungseinrichtungen in der Straße des Friedens, dem Industriegelände und in Bernsdorf. Interessierte erhielten hierbei Einblicke in die verschiedenen Fachrichtungen, Unterrichtsräume und Lehrmethoden. Vom Tag der offenen Tür, das andere sozusagen mal gucken können was hier so passiert, bekamen die Schüler anfangs kaum etwas mit. Wie gewohnt wurde praxisnah gearbeitet, beispielsweise Kartoffeln und Garnituren zubereitet oder das Abkassieren geübt. Besonders Jugendliche die auf dem Arbeitsmarkt schwer zu vermitteln sind im Alter von 16-22 Jahren werden in verschiedenen Fachrichtungen, wie Gastronomie, kaufmännischer Bereich, Elektroinstallateur oder Hauswirtschaft ausgebildet und haben dadurch im späteren Berufsleben bessere Chancen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
04.05.2001 
FSV demnächst ohne Martin Bronec

  Hoyerswerda.  Fußball - Oberligist FSV Hoyerswerda verliert seinen Verteidiger Martin Bronec. Laut Bild - Zeitung wechselt er in die Regionalliga. Es hieß, der 29jährige Tscheche werde ab der kommenden Saison für den Dresdener SC spielen. Der FSV muß am Sonnabend beim VfB Chemnitz antreten.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
04.05.2001 
Gehören die Sorben zu den "sterbenden Europäern" ?

  Lausitz.  "Die sterbenden Europäer" heißt ein Buch des Österreichers Karl - Markus Gauß, in dem er seine Reisen zu fünf europäischen Minderheiten schildert. Auf vierzig Seiten hat Gauß dabei auch notiert, warum den Sorben bei uns kulturell langsam die Luft auszugehen droht. Trotzdem ist die Lektüre unterhaltsam und sogar für einen Lausitzer durchaus lehrreich. Natürlich fehlen aber auch Osterreiten, Braunkohleabbau und Bautzener Bier nicht. "Die sterbenden Europäer" kostet 40 Mark und erschien im Wiener Zsolnay-Verlag.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
04.05.2001 
Handball-Damen: Gut gerüstet für die Oberliga

  Hoyerswerda.  Mit neuem Trainer und verstärkter Mannschaft wollen die Handball- Damen des SCH im Herbst in die Oberliga starten. Das Team um die bisherige Trainerin Marina Kossack hatte sich vor wenigen Wochen den Aufstieg aus der Verbandsliga gesichert. Der neue Coach Christian Nikolaus kommt aus Dresden. Neben den Stammspielerinnen ist der Kader der SCH-Damen um einige Athletinnen aus dem Nachwuchs ergänzt worden. Marina Kossack wurde am Donnerstag nach jahrelanger Arbeit als Trainerin vom Verein und ihren Spielerinnen verabschiedet.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
04.05.2001 
Hilfe für Familien in Rumänien

  Hoyerswerda.  Die evangelische Kirchgemeinde im King - Haus in Hoyerswerda sammelt derzeit Spenden für einen Hilfstransport ins rumänische Suceava. Im Juni werden voraussichtlich drei Fahrzeuge in einem Konvoi dorthin starten, um Sach- und Geldspenden zu kinderreichen Familien zu bringen. Abgeben kann man zum Beispiel unverderbliche Lebensmittel, kleine Spielsachen, Schulmaterial und Kinderkleidung. Wer will, kann gegen einen Fahrkostenbeitrag auch mit nach Rumänien fahren.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
04.05.2001 
Kanuten: Kampf um den Kaelts-Cup

  Hoyerswerda.  Acht junge Kanuten vom WSV Knappensee starten an diesem Wochenende in Brandenburg an der Havel bei einem der Wertungsrennen um den Kaelts-Cup im Kanu - Rennsport. Der älteste ist der 21jährige Marcel Koch, der im Kanadier in der Herren- Leistungsklasse drei Läufe über 500, 1000 bzw. 4000 Meter zu absolvieren hat. Die beiden jüngsten WSV-Starter sind mit 12 Jahren Ulrike Käthner und Maria Dettmer, die im 2er-Kajak über 500 und 2000 Meter paddeln werden.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
04.05.2001 
Konzernfusion kann beginnen

  Lausitz.  Nach dem Bundeskartellamt hat jetzt auch die Treuhandnachfolgerin BvS dem Verkauf der Lausitzer Braunkohle AG LAUBAG sowie der Vereinigten Energiewerke VeAG an die Hamburgischen Electricitätswerke HEW zugestimmt. Das war aus wettbewerbsrechtlichen Gründen nötig. Jetzt können HEW, LAUBAG, VeAG und die Berliner Bewag bis 2003 zum drittgrößten deutschen Stromkonzern verschmolzen werden.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
04.05.2001 
Kurzzeitige Bademöglichkeit auf Bautzener Allee

  Hoyerswerda.  Am Freitagmorgen war die Kreuzung Bautzener Allee / Kültz - Straße in Hoyerswerda für fast 2 Stunden gesperrt. Eine Wasserleitung aus Stahl mit 35cm Durchmesser war geborsten, wodurch die gesamte Kreuzung überflutet wurde. Gegen 6 Uhr mussten die Versorgungsbetriebe deswegen die Leitung abdrehen. Das dadurch von der Wasserversorgung abgeschnittene Hochhaus in der Virchow-Straße bekommt für die Dauer der Reparatur einen Wasserwagen gestellt. Für das ebenfalls betroffene Congress-Hotel wurde eine Notwasserleitung gelegt.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
04.05.2001 
PDS- Reaktion auf Angela Merkel

  Hoyerswerda.  Nachdem Angela Merkel Oberbürgermeister Horst - Dieter Brähmig eine schlechte Bilanz seiner Amtszeit nachgesagt hat, stellt sich auch die Stadt-PDS schützend vor ihr Mitglied. In einer Reaktion von PDS-Stadtchef Dietmar Jung heißt es, die Abnahme von Arbeitsplätzen gehöre nicht zu den abrechenbaren Ergebnissen eines Oberbürgermeisters. Jung rechnet Brähmig als Plus an, dass in der Stadt der Sozialpaß erhalten worden sei, es eine funktionierende Jugend- und Sportförderrichtlinie gebe und Hoyerswerda in Sachsen einmalige Traditionen wie den Markt der Möglichkeiten habe.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
04.05.2001 
Personalgerangel beim DRK

  Hoyerswerda.  Der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes DRK in Hoyerswerda hat seinen stellvertretenden Geschäftsführer Hans - Ulrich Breß beurlaubt. Vorstandschefin Erika Kraszon sprach zur Begründung von Betriebsinterna. Breß hatte sich vor vier Wochen in einem öffentlichen Brief über eine angeblich vier Jahre andauernde missliche Lage beim DRK - Kreisverband beschwert und den neuen Vorstand der Untätigkeit bezichtigt. Frau Kraszon sagte, eine Wirtschaftsprüfung habe ergeben, dass weder die Gefahr der Insolvenz bestehe noch der laufende Geschäftsbetrieb gefährdet sei. Breß, der beim DRK den Rettungsdienst geleitet hat, bekommt am Sonnabend einen Nachfolger.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
04.05.2001 
Präzisionsflieger ermitteln ihren Meister

  Nardt.  Auf dem Flugplatz in Nardt wird der Aeroklub Mitte des Monats die Deutschen Meisterschaften im Präzisionsflug ausrichten. Gleichzeitig finden die Offenen Sächsischen Meisterschaften statt. Beim Präzisionsflug müssen Piloten anhand von Luftbildern und Markierungen in der Landschaft Ziele suchen und auf einer Karte eintragen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
04.05.2001 
Richtigstellung zum Huittinen - Beitrag

  Hoyerswerda.  Die am Donnerstag gestartete Spendenaktion für die "Hoyerswerdaer Kulturtage" in Huittinen ist entgegen unseren ersten Darstellungen NICHT nötig, um das Kulturfest absichern zu können. Volkshochschulchef Detlef Heuke als Ideengeber sagte am Freitag, sie solle lediglich helfen, die Kosten für die Selbstbeteiligung der Künstler zu senken - wenn es ginge, sogar gegen Null. Bislang ist kalkuliert, dass sich jeder der Sänger und Tänzer mit 150 Mark am 85.000 Mark teuren Kulturexport nach Finnland beteiligen soll. Heuke sagte weiter, sollte es zu wenige Spenden geben, müsste er dafür andere Geldquellen erschließen, die Veranstaltung selbst sei aber gesichert. Spenden kann man auf das Konto 3000 050 166 bei der Sparkasse Westlausitz.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
04.05.2001 
Was sie schon immer über Strassennamen wissen wollten

  Hoyerswerda.  An den Straßen-Namens-Schildern in der Stadt Hoyerswerda sollen nun tatsächlich, wie von Stadtrat Martin Schmidt vorgeschlagen, Zusatzschilder angebracht werden, die die Namen näher erklären.Wie schon in der Kolpingstraße ist an 13 mal 30 Zentimeter große Schilder gedacht, die die Person bzw. den Ort näher beschreiben sollen, nach denen die Straße benannt ist. Die Stadt hat ausgerechnet, dass sie 265 Schilder anfertigen lassen müßte, die insgesamt 28.000 Mark kosten würden. Wie es heißt, sollen die Zusatzschilder nach und nach angebracht werden, je nach dem, wie viel Geld die Stadt aufbringen kann. Allerdings muß dem Vorhaben noch der Technische Ausschuß des Stadtrats zustimmen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]