Suchergebnisse:   [1]     11 Treffer
   
WERBUNG

03.04.2013 
"Fotos erzählen ein Jahr"

  Hoyerswerda.  An diesem Sonntag um 14 Uhr wird in der Energiefabrik Knappenrode die Ausstellung des Kunstprojektes sonntags der KUFA eröffnet.
Innerhalb des vergangenen Jahres haben 34 Fotografen kontinuierlich ein Jahr lang jeden Sonntag ein Foto in ihrem Lebensumfeld geschossen. Fast 1.800 Bilder sind das Ergebnis. Die Aktion begann am ersten Sonntag im Januar 2012 und endet am letzten Sonntag im Dezember des gleichen Jahres. Und so entstand eine ungewöhnliche Langzeiterzählung, betrachtet aus unterschiedlichen Blickwinkeln.
Eine einsame Waldlichtung trifft auf ein Zirkuszelt, auf eine Kindergeburtstagstorte, die entstehende Seenlandschaft oder bummelnde Passanten in der Stadt. Die Fahrt im Auto wird genauso dokumentiert wie das entscheidende Fußballspiel. Das Neujahrskonzert ebenso wie eine Beerdigung. Für die Präsentationsteht ein halbes Jahr die Umkleidekaue im Industriemuseum zur Verfügung. Es gehe um dieses große Kaleidoskop, um eine fotografische Dokumentation der Vielfalt des Lebensalltags in Hoyerswerda sagt KUFA Geschäftsführer Uwe Proksch. Es entstand eine fotografische Chronik, eine Erzählung in Bildern und die kommt mitten aus dem Leben.

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
03.04.2013 
Alt-Handy Sammelaktion

  Senftenberg.  Die Kommunale Wohnungsgesellschaft Senftenberg und der Abfallentsorgungsverband „Schwarze Elster" rufen zu einer gemeinsamen Sammlung von Althandys auf. Die Aktion läuft bis Ende November. Alle Mieter können ihre ausgedienten Mobilfunktelefone kostenlos in den Servicestellen der KWG in Senftenberg, Großräschen, Schipkau, Schwarzheide und Ortrand abgeben. Eindeutig gekennzeichnete Sammelboxen werden in den Geschäftsstellen aufgestellt. Für jedes eingesammelte Handy werden die Veranstalter 1 Euro an den Kinderschutzbund in Senftenberg spenden. Der Betrag wird zu gleichen Teilen von beiden Partnern der Aktion zur Verfügung gestellt. Das heißt, umso mehr alte Handys von den Mietern abgegeben werden, umso mehr Geld kommt zusammen", erläutern die beiden Geschäftsführer der KWG, Roland Osiander und Matthias Braunwarth, die Sammelaktion mit dem AEV.

Der Abfallentsorgungsverband wird sich um die Verwertung der eingesammelten Althandys kümmern.

Deutschlandweit schlummern, laut dem Deutsche Umwelthilfe e. V., insgesamt 72 Millionen alte Mobilfunkgeräte in den Schubladen.

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
03.04.2013 
Ausgezeichnet: Jugendfeuerwehren in Deutschland

  Hoyerswerda.  Die Jugendfeuerwehren erhalten im Juni den „Deutschen Nationalpreis“. Damit werden die breit angelegte Jugendarbeit, die praktisch gelebte Demokratie sowie die sozialen Aspekte der Freizeitgestaltung ausgezeichnet. All das konnte bei der Hoyerswerdaer Jugendfeuerwehr ebenfalls erfolgreich umgesetzt werden, erklärt Stadtjugendwart Wolfgang Lehmann. Daher werde man mit Stolz das Signet in offiziellen Dokumenten und Bannern tragen. (red)

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
03.04.2013 
Einbruch: Daten aus Kfz-Werstatt gestohlen

  Kamenz.  Über das Osterwochenende sind Unbekannte in eine Autowerkstatt an der Macherstraße in Kamenz eingebrochen. Sie durchwühlten ein Büro und nahmen als Beute die digitalen Datenspeicher mit Kunden- und Unternehmensdaten aus den Firmencomputern mit. Der reine Stehlschaden wurde mit ca. 2.000 Euro beziffert. Der wirtschaftliche Schaden für das Unternehmen wird allerdings ungleich höher ausfallen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (red)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
03.04.2013 
Einladung zum Gesundheitstag in Spremberg

  Spremberg.  In Spremberg wird es am letzten Samstag im April einen Gesundheitstag geben. Die Veranstalter, zwei Apotheken und ein Sanitätshaus laden Interessierte an diesem Tag unter dem Motto:"Spremberg voller Gesundheit" in das Sportstudio Medic 2000 auf den Georgenberg ein. Dabei bekommt man in der Zeit von 10 bis 17 Uhr an zahlreichen Ständen Informationen über Gesundheit und Ernährung, wird mitgeteilt. Außerdem sind Fachvorträge vorgesehen. Bürgermeister Klaus-Peter Schulze wird die Schirmherrschaft für den Gesundheitstag übernehmen. Der Eintritt ist kostenlos. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
03.04.2013 
Emissionen durch Vattenfalls Braunkohlekraftwerke gering

  Sachsen/Brandenburg.  Die Luftqualität im Umfeld der Vattenfall Braunkohlekraftwerke wird praktisch nicht oder nur unwesentlich durch zusätzliche Emissionen aus den Braunkohlekraftwerken beeinflusst.
Das zeigen Überwachungsmessungen von Landesbehörden, wie des Landesamtes für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg teilt der Energieriese in Reaktion auf eine gestern vorgestellte Greenpeace-Studie mit. Sie blende wichtige Fakten und Erkenntnisse zum Thema Emissionen aus, mit der klaren Absicht, den Energieträger Kohle zu diskreditieren und den Menschen Angst zu machen“, so Hubertus Altmann, Kraftwerksvorstand von Vattenfall. Vattenfall verfüge über einen der modernsten Braunkohlekraftwerksparks der Welt. Seit 1990 sei Milliarden in moderne Umwelttechnik und den Neubau von Kraftwerken investiert worden.
In allen unseren Braunkohlekraftwerken werden die gesetzlich vorgegebenen Emissionsgrenzwerte deutlich unterschritten unterstreicht Hubertus Altmann. So liegen unsere Stickoxidemissionen 15 Prozent unter dem gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwert, die von Schwefeldioxid 45 Prozent niedriger und bei Staub unterschreiten wir den Wert um 50 Prozent.
Auch die Wirkungsgrade sind durch die Ertüchtigung von Kraftwerksanlagen deutlich gestiegen, wodurch die CO2-Emissionen im Vergleich zu 1990 um 25 Prozent reduziert werden konnten heißt es aus Cottbus weiter.

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
03.04.2013 
Gesucht: Schöffen aus und in Hoyerswerda

  Hoyerswerda.  Für die Wahl zum Schöffen am Amtsgericht Hoyerswerda bzw. am Landgericht Bautzen sucht die Stadtverwaltung Hoyerswerda männliche und weibliche Bewerber. Diese müssen Deutsche sein und zur Zeit der Aufstellung der Vorschlagslisten in Hoyerswerda wohnen. Sie sollen zu Beginn der Amtsperiode am 01.01.2014 das 25. Lebensjahr vollendet haben, aber nicht älter als 70 Jahre sein. Wer an diesem verantwortungsvollen Ehrenamt interessiert ist sollte sich bis spätestens 30. April bei der Stadtverwaltung bewerben. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.hoyerswerda.de in der Rubrik „Rathaus aktuell“. (red)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
03.04.2013 
Informiert: Lampenbroschüre von der Energieagentur

  Region.  Druckfrisch liegt bei der Sächsischen Energieagentur eine neue Informationsbroschüren zum Thema „Beleuchtung im Haushalt“ vor. Das Heft verrät alles über die verschiedenen Qualitäten von Licht und die Möglichkeiten moderner Lichtquellen. Praktische Tipps helfen beim Einkauf die passende Leuchtquelle zu finden. Der Leser bekommt zusätzlich auch Informationen dazu, wie moderne Leuchtmittel umweltgerecht entsorgt werden. Die Broschüre kann kostenfrei bei der SAENA unter der Telefonnummer 0351 / 49 10 31 79 oder per Mail über [email protected] bestellt werden. (red)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
03.04.2013 
Nominiert: KuFa für Nachbarschaftspreis

  Hoyerswerda.  Das Kufa-Projekt „Auszeit – Nachdenken über H.“ ist jetzt für den Nachbarschaftspreis der Montag Stiftung „Urbane Räume“ nominiert worden. Aus mehr als 620 eingereichten Bewerbungen konnte sich die Kulturfabrik für die Finalrunde qualifizieren. Am kommenden Montag wird die Jury nach Hoyerswerda kommen um mit den Machern vor Ort ins Gespräch zu kommen. Im Sommer vergangenen Jahres wurde in einem Abrissblock im WK zehn gemeinsam mit rund 4.000 Besuchern darüber nachgedacht, wie mit dem Schrumpfungsprozess in Hoyerswerdas umgegangen werden kann. Die Kufa hofft nun auf eine Anschubfinanzierung, um einige der damals entstandenen Ideen umsetzen zu können. Für den Nachbarschaftspreis der Stiftung sind insgesamt 100.000 Euro ausgelobt. Nach den Besuchen der einzelnen Projekte wird durch eine Jury über die jeweilige Zuwendung entschieden. Die Preisverleihung findet am 28. Mai anlässlich des „Europäischen Nachbarschaftstages“ in Bonn statt. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
03.04.2013 
Organisiert: Girls-Day im NATZ

  Hoyerswerda.  Das Hoyerswerdaer NATZ beteiligt sich auch in diesem Jahr am bundesweiten Girls Day. Vorgestellt werden am 25. April unterschiedliche Berufsfelder unter anderem in den Bereichen Landwirtschaft, Natur/ Umwelt ,· Elektrotechnik/ Mechatronik , Mineralogie/ Geologie sowie Naturwissenschaften. Um ein telefonische Voranmeldung unter 03571 / 91 56 92 wird gebeten. (red)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
03.04.2013 
Stoppschild niedergemäht

  Nardt.  Die Polizei sucht einen Flüchtigen nach einem Unfall in der Nacht zum Dienstag in Nardt.
Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer hat an der Einmündung auf der Hauptstraße an der Einmündung An den Linden ein Stoppschild „niedergemäht“ und sich pflichtwidrig vom Unfallort entfernt. Das unbekannte Fahrzeug war auf der B 96 aus Schwarzkollm in Richtung Hoyerswerda unterwegs. In Nardt kam es dann offenbar ausgangs einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab geriet mit den linken Rädern auf den Geh- und Radweg und dann an das Schild das unbrauchbar wurde.
Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro.
Der Schaden am Fahrzeug dürfte, laut Polizei, höher sein. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum Verursacher machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Hoyerswerda telefonisch unter 03571 465-0 zu melden.

  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]