Suchergebnisse:   [1]     18 Treffer
   
WERBUNG

02.11.2015 
Babyklappe am Krankenhaus Bautzen wird geschlossen

  Bautzen.  Mit den Vorbereitungen zum Umzug der Kinder- und Frauenklinik in den Neubau des Bautzener Krankenhauses bleibt ab Montag (2.11. 2015) die Babyklappe geschlossen. Außerdem wird dieses Projekt nicht weitergeführt. Die Babyklappe war 2009 von der Oberlausitz-Kliniken gGmbH eingerichtet und in Kooperation mit dem Jugendamt des Landkreises Bautzen betrieben worden. Sie kam nur in wenigen Einzelfällen zum Einsatz. Den Betreibern war klar, dass Babyklappen in einer rechtlichen Grauzone arbeiten und deren Wirksamkeit auch durchaus umstritten ist. Inzwischen sind die rechtliche Rahmenbedingungen der sogenannten „Vertraulichen Geburt“ geklärt und damit wurde für Frauen in Not die Möglichkeit geschaffen, unter sicheren Rahmenbedingungen ein Kind auf die Welt zu bringen und dieses zur Pflege und Adoption freizugeben. Damit ist die Notwendigkeit einer Babyklappe nicht mehr gegeben. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.11.2015 
Baustart: Bahnstrecke ab Lohsa wird zweigleisig

  Lohsa.  Am 9. November wird mit dem Abriss der Gleisanlagen zwischen Lohsa und Niesky offiziell begonnen. Rund 30 Kilometer sollen in dort verschwinden. Die Maßnahme gehört zum Gesamtkomplex der Elektrifizierung der Strecke Horka – polnische Grenze. Begonnen wird mit dem Rückschnitt der Gehölze und dem Abtransport der Gleise. Im Anschluss folgen der zweispurige Ausbau. Zum Startermin können sich auch Interessierte umschauen. Von 11 bis 14 Uhr geben Bahnbeauftragte am Übergang Lohsa / Friedersdorf Auskunft zum Vorhaben. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.11.2015 
Diebe legen Windparkanlage still

  Bautzen.  Hochwertige Steuerungstechnik für Windkraftanlagen im Wert von ca. 50.000 Euro, wurde jetzt die Beute von Einbrechern. Die Diebe waren gewaltsam in die Betriebsräume eines Windparks im Spreetaler Ortsteil Zerre eingedrungen und hatten aus einem Schaltschrank den Hauptrechner zum Betrieb der Anlage entwendet. Am Gebäude entstand durch den Einbruch ein Sachschaden von ca. 200 Euro. Der Diebstahl wurde am Samstagmorgen entdeckt. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.11.2015 
Einladung: Zooputz am Samstag

  Hoyerswerda.  Der Verein der Zoofreunde lädt am diesem Samstag (07.11.) wieder zum traditionellen Frühjahrsputz ein. Treff ist um 08:45Uhr an der Zookasse. Für alle fleißigen Helfer ist ein kleiner Imbiss vorgesehen. (pm/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.11.2015 
Feuer in künftiger Asylunterkunft

  Spremberg.  In einem geplanten Asylbewerberheim in Spremberg hat es Montagfrüh gebrannt. Wie die Polizei bestätigte, brach das Feuer gegen 4 Uhr im Keller einer leer stehenden Schule im Ortsteil Trattendorf aus. Es konnte rasch gelöscht werden. Die Ursache ist noch unklar. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. Verletzt wurde den Angaben zufolge niemand. Das ehemalige Gymnasium wird derzeit zu einer Unterkunft für etwa 180 Flüchtlinge umgebaut. Das Gebäude soll im Frühjahr 2016 bezogen werden. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.11.2015 
Förderprogramm geht in die erste Runde

  Sachsen.  Ein neues Fördermittelprojekt für die Betreuung und Integration von Langzeitarbeitslose wird jetzt in Sachsen aufgelegt. Die Teilnehmer sollen in einem Zeitraum von bis zu 18 Monaten über ein individuell erstelltes Programm wieder fit für den Arbeitsmarkt gemacht werden. Freie Träger können sich bis zum 7. Dezember für die Durchführung solcher Maßnahmen bei der Sächsischen Aufbaubank bewerben. Das Fördermittelprogramm läuft bis 2020 und hat ein Volumen von rund 20 Millionen Euro. (www.sab.sachsen.de)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.11.2015 
Gäste aus China

  Dresden.  Sachsen erwartet morgen Gäste aus China.
Es ist der erste Besuch eines Gouverneurs der sächsischen Partnerprovinz Hubai. Er wird von einer offiziellen und drei Fachdelegationen begleitet. Im Fokus eines Wirtschaftsforums stehen insbesondere Gespräche zum Ausbau der Zusammenarbeit zwischen den Regionen.
Gouverneur Wang Guosheng wird ein Verbindungsbüro in Sachsen eröffnen.
Bereits seit 2007 sind die Provinz Hubei und der Freistaat durch eine Regionalpartnerschaft eng verbunden."
China ist der größte Exportmarkt sächsischer Unternehmen. Rund 18 Prozent der sächsischen Exporte gehen nach China, vor allem Erzeugnisse des Kraftfahrzeugbaus. Im vergangenen Jahr stiegen die Ausfuhren in das Reich der Mitte um 36 Prozent auf das Rekordergebnis von 6,4 Milliarden Euro. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.11.2015 
Gefragtes Handwerk

  Sachsen/Bautzen.  Das Interesse an einer Ausbildung im ostsächsischen Handwerk steigt weiter.
Bis jetzt sind fast 2.000 neue Lehrverträge unterschrieben worden. Das bedeutet ein Plus von zwei Prozent informiert die Handwerkskammer Dresden. Dabei sind 28 Prozent der neuen Auszubis Frauen.
"Zukünftig wollen wir noch stärker um Abiturienten und Studienabgänger werben und ihnen die Perspektiven aufzeigen, die sich jungen Menschen im Handwerk bieten so Andreas Brzezinski der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden. Zu den beliebtesten Berufen bei den neuen Lehrlingen gehören Kraftfahrzeugmechatroniker, Friseur und Elektroniker. Die meisten Verträge wurden in Dresden abgeschlossen. Es folgt der Landkreis Bautzen. In der Online-Lehrstellenbörse unter www.hwk-dresden.de/lehrstellen bieten mehrere hundert Handwerksbetriebe aus dem gesamten Kammerbezirk Dresden weitere Ausbildungsplätze an - sei es noch für das aktuelle bzw. schon für das nächste Lehrjahr. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.11.2015 
Handballergebnisse vom Wochenende

  Kamenz/Hoyerswerda.  Der LHV Hoyerswerda konnte die ersten Auswärtspunkte der Saison an diesem Wochenende mit nach Hause bringen. Mit 22:25 konnte sich das Team bei der zweiten Mannschaft des EHV Aue durchsetzen. In der Sachsenligatabelle konnten die Hoyerswerdaer drei Plätze gut machen und liegen auf Rang 6.

Der HVH Kamenz musste sich in eigener Halle geschlagen geben. Allerdings lief dort auch der bis dato unangefochtene Tabellenerste Concordia Delitzsch auf. Zum Abpfiff der Partie hieß es 23:27. Die Lessingstädter liegen jetzt in der Tabelle auf Rang 9.

Die Handballdamen des Sportclubs hatten an diesem Wochenende spielfrei. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.11.2015 
Kaffeeklatsch

  Kamenz.  In Kamenz findet morgen Nachmittag wieder der Kaffeeklatsch im Malzhaus statt. Interessierte haben dort die Möglichkeit hinter die Kulissen der Stadtgeschichte zu schauen und eigene Erfahrungen, Erinnerung und Einsichten einzubringen. Kurz vor Eröffnung der neuen Sonderausstellung „Ampel auf Grün. Spielzeugautos in der DDR“ am Freitag wird es diesmal um die Vorbereitung dieser Exposition gehen. Es gibt schon einige Einblicke, auch konkret in den Ausstellungsraum. Daneben wird genügend Platz für Gespräche sein. Beginn ist heute um 15:30 Uhr. pm/bw

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.11.2015 
Kantersieg der Lausitzer Wölfe

  Hoyerswerda.  Die Hoyerswerdaer Floorballer der Lausitzer Wölfe können weiter den Aufstieg in die Regionalliga anpeilen. Ein Kantersieg von 14:4 gegen Döbeln am Wochenende bedeutet Tabellenplatz 2. Begünstigt durch die nachlassende Kraft der Döbelner und einer couragierten Teamleistung konnten die Wölfe das letzte Dittel mit 10:0 für sich entscheiden heißt es. Für das nächste Heimspiel am 22.11.2015 um 12.00 Uhr sind wieder alle Interessierten in die Sporthalle des L.-Foucault-Gymnasiums herzlich eingeladen. pm/bw

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.11.2015 
Mehr Ausbildungsverträge im Handwerk

  Sachsen.  Der Aufwärtstrend bei den neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen im Bezirk der Handwerkskammer Dresden hält an: 1.939 neue Lehrverträge konnten seit Jahresbeginn in den Handwerksbetrieben in Ostsachsen registriert werden. Das entspricht einem Plus von zwei Prozent. Zu den beliebtesten Berufen bei den neuen Lehrlingen im gesamten Kammerbezirk gehören Kraftfahrzeugmechatroniker (262 neue Ausbildungsverträge), Friseur (174), und Elektroniker (136). Zukünftig will man noch stärker um Abiturienten und Studienabgänger werben und ihnen die Perspektiven aufzeigen, von der dualen Ausbildung zum Gesellen über den Meister bis hin zum eigenen Unternehmen, heißt es. (red/jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.11.2015 
Neues Kohlekraftwerk ?

  Jänschwalde.  In Jänschwalde soll ein neues Kohlekraftwerk gebaut werden. Dies habe Vattenfall angekündigt informiert die energiepolitische Sprecherin der bündnisgrünen Landtagsfraktion Heide Schinowsky. Laut RBB aktuell“ bestätigte Vattenfall-Vorstandsmitglied Grosser , dass am Plan eines Kohlekraftwerks-Neubaus in Jänschwalde sowie der Erschließung neuer Tagebaue festgehalten werde. Zugleich wies Grosser jedoch darauf hin, dass die Umsetzung nicht mehr von Vattenfall erfolgen werde.
„Laut rot-rotem Koalitionsvertrag käme der Neubau eines Kohlekraftwerks nur unter Einsatz der umstrittenen CCS-Technologie in Frage, weil sonst die Klimaschutzziele der Energiestrategie 2030 gefährdet wären. CCS wird jedoch in Brandenburg ebenso wie bundesweit von der Bevölkerung abgelehnt und ist deshalb keine Option“, sagte Schinowsky. Im Dezember hatte die Brandenburger Infrastrukturministerin Kathrin Schneider auf einer Sitzung des Braunkohlenausschusses zudem bekräftigt, dass es keinen Neubau eines Kohlekraftwerks mit CO2-Verpressung in Jänschwalde geben werde. pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.11.2015 
Sammlung für Kriegsgräberfürsorge gestartet

  Hoyerswerda.  Bis zum 22. November wird in Hoyerswerda wieder die traditionelle Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge durchgeführt. Sammelbüchsen bzw. Sammellisten findet man beispielsweise im Alten Rathaus oder in den Ortsteilverwaltungen. Der Bund kümmert sich um Soldatenfriedhöfe, deren Pflege und Instandsetzung. (red)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.11.2015 
Schulanfänger für 2016 jetzt anmelden

  Brandenburg.  Brandenburger Kinder, die am 30.September 2016 das sechste Lebensjahr vollenden, müssen jetzt bei der zuständigen Grundschule angemeldet werden. Wollen Eltern eine andere Einrichtung für ihre Sprösslinge wählen, müsse ein Antrag bei der Regionalstelle des Landesschulamtes gestellt werden, teilt das Bildungsministerium mit. Die Frist dafür läuft bis zum 29. Februar 2016. In diesem Jahr 21.000 Mädchen und Jungen in Brandenburg eingeschult. Seit einigen Jahren steigt die Zahl der Erstklässler wieder an. (tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.11.2015 
Verfüllen: Fußgängertunnel ist in Arbeit

Spremberg.  Seit ein paar Tagen wird am ehemaligen Fußgängertunnel unter der Spremberger Chaussee am verfüllen gearbeitet. Die Tunnelportale, der Technikraum sowie Treppen und Rampen verschwinden zumindest schon auf der WK X Seite. 210.000 Euro kostet das Ganze, von dem die Stadt 120.000 Euro zahlen muss. Gebraucht wird der Tunnel schon lange nicht mehr, der Abriss hat die beiden damit verbundenen Wohnkomplexe deutlich geleert. Bis Mitte Dezember sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.11.2015 
Wasserwacht: Vom Sommerstrand ins Lausitzbad

Hoyerswerda.  Die Hoyerswerdaer Wasserwacht hatte auch in diesem Sommer gut zu tun. Rund 60 Einsätze haben die 35 Ehrenamtlichen in Lohsa, Bernsdorf, Laubusch oder Geierswalde absolviert. Nun ist der Sommer vorbei, von Ruhe kann aber keine Rede sein. (fg)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.11.2015 
Weltmännertag

  Sachsen.  Sachsen fördert eine Landesfachstelle für Männerarbeit. Zur Gleichstellungspolitik gehört auch die Männerarbeit" erklärt die Gleichstellungsministerin Petra Köpping anlässlich des morgigen Weltmännertages.
Dabei geht es um die stärkere Einbeziehung von Männern in das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Auch im fünfzehnten Jahr seines Bestehens ist er nur Eingeweihten bekannt. Wo der internationale Frauentag seit mehr als hundert Jahren etabliert ist, fristet der Weltmännertag, auch im 15. Jahr seines Bestehens, ein Schattendasein.
Das Personal in Krippen, Kindergärten, im Hort und in der Grundschule ist noch immer überwiegend weiblich dominiert. Hier versucht das Projekt „Mehr Männer in Kitas“ gegenzusteuern. Außerdem brauchen Väter, die sich engagieren, Kontakt zu anderen Vätern, mit denen sie sich austauschen können so Köpping.
Erst zögerlich erarbeiten sich Männer Netzwerke die eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglichen. In Sachsen hat fas fast jeder dritte Vater mindestens zwei Monate Elternzeit in Anspruch genommen und Elterngeld bezogen. Das sind knapp 10% mehr als im Bundesdurchschnitt heißt es aus Dresden weiter.pm/bw
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]