Suchergebnisse:   [1]     6 Treffer
   
WERBUNG

02.09.2011 
"Tag der Sachsen": Stadt komplett gesperrt

  Kamenz.  Die Kamenzer Innenstadt ist aufgrund des „20. Tag der Sachsen“ seit heute Morgen für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Sperrungen dauern bis Montagfrüh an. Für Besucher des Festes gibt es rund um die Stadt vier große Parkplätze. Von dort aus fahren heute ab 13:00 Uhr, sowie Samstag und Sonntag ab 9:00 Uhr Pendelbusse in die Innenstadt. Zehn Euro kostet die Parkgebühr je Tag und Auto. Der Pendelverkehr ist kostenlos.(ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.09.2011 
Bewerbung: Schulpreis wird vergeben

  Sachsen.  Das sächsische Kultusministerium sucht in diesem Jahr erstmalig die besten Schulen im Freistaat. Mit der offiziellen Ausschreibung fiel am Donnerstag der Startschuss für den Schulpreis – der künftig alle zwei Jahre verliehen werden soll. Ab sofort können sich alle Einrichtungen bewerben, die sich mit hervorragenden Projekten ein „besonderes Gesicht“ geben, heißt es in einer Mitteilung. Die besten drei Schulen bekommen ein Preisgeld von 3.000 Euro und erhalten im Frühjahr ihre Auszeichnung. Einsendeschluss ist der 30. November. Weitere Informationen gibt es unter: www.schulpreis.sachsen.de.(ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.09.2011 
Countdown: "Tag der Sachsen" startet

  Kamenz.  Der Countdown läuft. In wenigen Stunden fällt in Kamenz der Startschuss zum 20. „Tag der Sachsen“. Drei Tage lang wird dann in der Lessingstadt das größte Volksfest im Freistaat gefeiert. Die Gäste erwarten in diesem Jahr neun verschiedene Themenmeilen sowie 450 Händler und Gastronomen. Außerdem präsentieren sich rund 550 Vereine. Nahezu rund um die Uhr gibt es auf vier großen Medien- und 12 Vereinsbühnen bunte Unterhaltungsprogramme. Über das gesamte Wochenende rechnet man mit ca. 400 000 Besuchern. Damit man in dem Trubel nicht den Überblick verliert gibt es mehrere Anlaufpunkte an denen man Informationen jeglicher Art bekommt.(tb)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.09.2011 
ELSTERWELLE Radio mit weiterer Frequenz

  Lausitz.  Pünktlich zum „Tag der Sachsen“ ging das Radioprogramm der ELSTERWELLE mit der neuen Frequenz 88,2 MHz auf Sendung. Im Kamenzer Rathaus starteten Oberbürgermeister Roland Dantz und ELSTERWELLE Chef Hans-Peter Schreiber am Donnerstag per symbolischem Knopfdruck den Sendebetrieb. Mit der zusätzlichen Frequenz sollen besonders die Empfangsstörungen im Raum Kamenz, die seit 5 Jahren ein polnischer Radiosender verursacht, kompensiert werden. Dabei handelt es sich zunächst um einen Testbetreib. Bis zum Regelbetrieb erfolgt im Verlaufe der kommenden Wochen und Monate, in Zusammenarbeit mit der Bundesnetzagentur, eine Feinabstimmung. Zu Sachsens größtem Volksfest wartet ELSTERWELLE mit einem Novum auf. Von Freitag bis Sonntag sendet die Moderatoren-Crew insgesamt 30 Stunden live aus Kamenz. Aus einem eigens für das „Tag der Sachsen – Info Radio“ eingerichteten Studio am Böhnischplatz, im Gebäude der HEC Fachschule, erfahren die Hörer zeitnah alles Wichtige zur großen Sachsenfete in der Lessingstadt. Neben den zahlreichen Veranstaltungshinweisen sowie Stimmungen und Meinungen im Programm werden die Besucher bereits bei der Anreise z.B. zur aktuellen Verkehrs- und Parkplatzsituation informiert. (hps)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.09.2011 
Inbetriebnahme: Umspannwerk wird eingeweiht

  Ortrand.  Am Donnerstag nächster Woche wird der Regionalversorger enviaM das neue Umspannwerk in Ortrand in Betrieb nehmen. Damit sollen zukünftig rund 4.900 Kunden im umliegenden Kreis versorgt werden. Zudem soll die Qualität der Stromversorgung stark verbessert werden, heißt es von Unternehmen. Die Investitionen belaufen sich auf rund 2,7 Millionen Euro.(ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.09.2011 
WM im Feuerwehrsport

  Cottbus.  Die Stadt Cottbus ist an diesem Wochenende Ausrichter der Weltmeisterschaft im Feuerwehrsport. Zu diesem Höhepunkt werden rund 350 Aktive aus 18 Nationalmannschaften erwartet. In vier Disziplinen werden sie dann um Punkte und Plätze kämpfen. Die WM-Teilnehmer messen ihre Kräfte unter anderem im 100 Meter Hindernislauf, Feuerwehrstafette und Löschangriff. Zum Auftakt geht es vor der Cottbuser Stadthalle beim Hakenleitersteigen hoch hinaus. Dazu wurde eine Holzwand mit drei Etagen aufgebaut.(ak)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]