Suchergebnisse:   [1]     15 Treffer
   
WERBUNG

02.01.2008 
Besucher erleben Fabrik im Winterschlaf

  Knappenrode.  Zu den Neujahrsführungen in der Energiefabrik Knappenrode kamen am Dienstag wieder zahlreiche Besucher aus Nah und Fern. Bei der fünften Auflage der etwas anderen Besichtigungstour, wurden trotz der Winterpause, durch das Gelände und Gebäude geführt. Zur traditionellen Begrüßung erhielt jeder Gast zudem ein Glückauf-Brikett. Obwohl in diesem Jahr ein selbstgeführter Besucherrundweg entstehen soll, brauchen auch zukünftig Interessierte nicht auf ihre Neujahrsführung verzichten, so Sabine Zieger von der Energiefabrik gegenüber unserem Sender.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.01.2008 
Der Morgen danach - Kater, Müll und kaputte Scheiben

  Hoyerswerda.  Bereits am frühen Neujahrsmorgen hieß es in Hoyerswerda wieder groß Reinemachen. Leuchteten die Raketen in der Nacht noch zauberhaft am Himmel, waren sie am Dienstag im gesamten Stadtgebiet großflächig verteilt. Aber auch Vandalen hinterließen ihre Spuren. So wurde unter anderem eine Telefonzelle in der Einsteinstraße mutwillig zerstört.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.01.2008 
Einbruch und Sachbeschädigung in Silvesternacht

  Hoyerswerda.  Unbekannte sind am Neujahrsmorgen in die Vereinsräume im „Haus der Parität“ in der Hoyerswerdaer Heinrich-Mann-Straße eingebrochen. Sie traten mit Füßen gegen die Bürotür gelangten so in die Zimmer. Ob was gestohlen wurde ist noch nicht bekannte. Es entstand jedoch Sachschaden an der Tür und der PC-Technik. Außerdem wurde am Dienstag Abend in der Reimann-Straße ein Ford beschädigt. Der Verursacher hat jedoch Unfallflucht begannen. Es entstand ein Schaden in Höhe von 500 Euro.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.01.2008 
Gut zu tun hatten die Polizisten über den Jahreswechsel in der Mitte der Lausitz

  Hoyerswerda.  Zwischen dem 31. Dezember und dem Neujahrs-Vormittag mussten zum Beispiel die Beamten der Polizeidirektion Oberlausitz-Niederschlesien zu mehr als 65 Einsätzen ausrücken. Registriert wurden dabei 20 Körperverletzungen sowie 30 Sachbeschädigungen wie zerstörte Briefkästen, Klingelanlagen, Haustüren und Fenster. Zudem wurden sieben Brände in der Polizeidirektion gemeldet. Auch in Hoyerswerda kam es zu einzelnen Delikten. So fiel eine Telefonzelle in der Einsteinstraße Vandalen zum Opfer und in den Jugendclub im WK 8 wurde eine Scheibe eingebrochen.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.01.2008 
Haushalt: Stadtverwaltung legt Plan für 2008 vor

  Hoyerswerda.  Der diesjährige Haushaltsentwurf der Hoyerswerdaer Stadtverwaltung liegt seit Mittwoch offiziell aus. Das Volumen beträgt rund 114 Millionen Euro, aber zwischen Einnahmen und Ausgaben klafft ein Loch von knapp 14,5 Millionen Euro. Interessierte Einwohner können sich Haushaltsplan in der Kämmerei am Altstadtmarkt bis zum Donnerstag nächster Woche anschauen und gegebenenfalls Einwand erheben. Ein Großteil der für 2008 geplanten Investitionen fließt in die Schulen der Stadt, auch zahlreiche Straßenbauvorhaben finden sich wieder. Die Sanierung der Baugasse 1 ist ebenfalls mit 1,2 Millionen Euro hinterlegt –hier bleibt aber wohl die Frage, wie es mit den Eigenmitteln aussieht. (jw)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.01.2008 
Insgesamt vier Babys haben zum Jahreswechsel im Hoyerswerdaer Klinikum das Licht der Welt erblickt

  Hoyerswerda.  Léon Ben heißt das letzte Kind des Jahres 2007. Der Junge wurde gegen halb zehn am Abend mit Kaiserschnitt geholt. Er wog 2975 Gramm und ist 47 cm groß. Es ist das erste Kind von Isabell Scholz und ihrem Freund Robert. Lisa Sophie, Pauline und Louis –heißen die Neujahrsbabys im Hoyerswerdaer Klinikum 2008. Zwei der Kinder erblickten spontan das Licht der Welt, eines wurde per Kaiserschnitt geboren. Alle Mütter und Kinder sind wohlauf. Louis, wurde zum Beispiel kurz nach sieben Uhr abends geboren und ist mit seinen 51 Zentimetern und 3350g kerngesund. Für die stolzen Eltern aus Senftenberg ist es ihr erstes Kind. Auch Pauline kam mit ihren 54 Zentimetern per Kaiserschnitt am Neujahrstag zur Welt. Eigentlich einen Tag zu früh – aber nach 20 Stunden Kreissaal doch höchste Zeit.
Ein guter Start also – mit gleich drei Neujahrsbabys - für das Klinikum Hoyerswerda im neuen Jahr. Insgesamt erblickten im vergangenen Jahr 591 Mädchen und Jungen das Licht der Welt – das bedeutet eine Steigerung von 36 Geburten gegenüber dem Vorjahr. Eine positive Bilanz die hoffentlich auch 2008 fortgesetzt wird.(js/sk)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.01.2008 
Kind wird bei Unfall verletzt

  Lauta.  Ein Kind wurde am Montag bei einem Verkehrsunfall in Lauta verletzt. Ein 63-jähriger Opelfahrer hatte dabei beim Abbiegen in die Bach-Straße den in gleicher Richtung auf dem Radweg fahrenden Jungen nicht beachtet. Es kam zum Zusammenstoß, so die Polizei. Der 10-jährige erlitt leichte Verletzungen.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.01.2008 
Klangvoller Jahreswechsel in Hoyerswerdaer Lausitzhalle

  Hoyerswerda.  Mehr als 1.400 Besucher erlebten einen klangvollen Jahreswechsel in der Hoyerswerdaer Lausitzhalle. So führte zum Beispiel die Neue Lausitzer Philharmonie zum traditionellen Neujahrskonzert ein musikalisch-komödiantisches Programm unter dem Titel „Ich brauche keine Millionen“ auf. Dabei erklangen Lieder vom bekannten deutsch-österreichischen Komponisten Peter Kreuder.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.01.2008 
Rettungszweckverband Westlausitz muss derzeit auf seine alte Technik zurückgreifen

  Hoyerswerda.  Grund ist ein Unfall des neuen Einsatzwagens am Dienstag Abend bei Straßgräbchen. Die Sanitäter waren vermutlich zu einem Einsatz unterwegs, als sie auf Grund der Witterung von der Fahrbahn abkamen und gegen einen Baum prallten. Der Fahrer soll nach Zeugenaussagen leicht, der mitfahrende Arzt nicht verletzt sein. Das Rettungsfahrzeug wurde Ende November an den Rettungszweckverband übergeben. Inklusive medizinischer Ausstattung kostete das Fahrzeug 130.000 Euro. Die Schadenshöhe ist jedoch noch nicht bekannt.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.01.2008 
Ruhiges Silvester bei Hoyerswerdaer Feuerwehr

  Hoyerswerda.  Bei der Feuerwehr in Hoyerswerda verlief es dagegen ruhiger. Hier sind die Wehren insgesamt vier mal im Einsatz gewesen. So unter anderem zum Ablöschen von einem Papiercontainer und zwei Mülltonnen. Außerdem rückten die Kameraden aus, weil die Brandmeldeanlage im Karstadt-Schnäppchencenter fehl angeschlagen hatte.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.01.2008 
Schornsteinfegerkosten werden deutlich geringer

  Sachsen.  In Sachsen werden ab sofort weniger Gebühren für die Reinigung und Überprüfung von Schornsteinen fällig. Wie das Staatsministerium des Freistaates mitteilt, ist die neue Kehr- und Überprüfungsverordnung mit dem neuen Jahr in Kraft getreten. Demnach entfallen für die Schornsteinfeger, aufgrund geringerer Kontrollintervalle rund 20 Prozent der Aufträge. Zudem wurden die Kehrbezirke neu eingeteilt. Mit der Verordnung passt sich der Freistaat, nach Niedersachsen als zweites Bundesland an die Entwicklung der modernen Heiz- und Abgastechnik an.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.01.2008 
Silvesterschäden im Kamenzer Stadtgebiet

  Kamenz.  Unbekannte haben in Kamenz in der Nacht zu Silvester den Eingangsbereich der ehemaligen Gaststätte „Sachsenstube“ beschädigt. Wie die Polizei mitteilt, ließen sie Feuerwerkskörper los. Weiterhin wurden mehrere Briefkästen zerstört und an vier PKW die Spiegel abgetreten. Es entstand ein Schaden in Höhe von 1.000 Euro.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.01.2008 
Startschuss: Neujahrslauf am 06. Januar

  Hoyerswerda.  Bereits zum 29. Mal fällt in Hoyerswerda am Sonntag der Startschuss für den Neujahrslauf. Teilnehmer können auf eine zwei oder sechs Kilometer lange Strecke gehen, teilte die Stadtverwaltung mit. Start ist um 10:30 Uhr im Sportforum. Der Schnellste über sechs Kilometer wird mit dem Pokal des Oberbürgermeisters ausgezeichnet. Das Startgeld für den Lauf beträgt 2 Euro. Alle Teilnehmer bekommen zudem eine Urkunde und ein Tombola-Los überreicht.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.01.2008 
Telefonzellen halten Silvesterknallern nicht stand

  Kamenz.  In der Silvesternacht kam es in Kamenz zu einer Vielzahl von Sachbeschädigungen im Stadtgebiet. Unter anderem zündeten Unbekannte Pyrotechnik in der Telefonzelle an der Geschwister-Scholl-Straße Ecke Fichtestraße an. Dadurch wurde der Telefonapparat komplett zerstört. Im Ortsteil Jesau beschädigten Unbekannte durch das entzünden von Silvesterknallern zwei Briefkästen und drei Scheiben der Telefonzelle. Hinweise zu den Tatverdächtigen liegen bei der Polizei noch nicht vor.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
02.01.2008 
Wintereinbruch lässt viele Autofahrer kalt

  Region.  Die Autofahrer der Region haben sich relativ gut auf den Wintereinbruch am Neujahrstag eingestellt. Wie die Polizei mitteilt, gab es im Bereich Hoyerswerda-Kamenz lediglich neun Unfälle. Dabei wurden insgesamt zwei Personen leicht verletzt. Es entstanden zudem Blechschäden, auf Grund von nicht angepassten Geschwindigkeiten, so die Polizei weiter.(js)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]