Suchergebnisse:   [1]     15 Treffer
   
WERBUNG

01.12.2000 
Änderungswünsche für den Haushalt 2001

  Hoyerswerda.  CDU, SPD und FDP Fraktionen im Stadtrat haben jetzt eine konkrete Liste mit Änderungswünschen für den Haushalt 2001 vorgelegt. Verlangt werden unter anderem 600.000 DM für die Realisierung des Projektes Spirit of Zuse am ehemaligen KJT, 90.000 DM für die Anschubfinanzierung zur Errichtung einer Sportschule, sowie 288.000 DM zur Modernisierung der Lausitzhalle. Weiter auf der Wunschliste: 1,2 Mio. DM für den Fall, dass die Stadt tatsächlich Träger des Lessing-Gymnasiums wird. Zur Deckung wird vorgeschlagen, im Verwaltungshaushalt für die interne Arbeit des Rathauses 3 Mio. zusammenzustreichen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.12.2000 
Bald nun ist Weihnachtszeit...

  Hoyerswerda.  Mit dem Öffnen des ersten Türchens am Weihnachtskalender, begann auch für die Kinder der Festcountdown. In den KiTas der Stadt gibt es die verschiedensten Projekte, die Vorfreude auf Weihnachten zu steigern. So wird in der KiTa "Sonnenkäfer" im Wk 7 jeden Morgen eine neue Kerze angezündet, sowie eine Weihnachtsgeschichte erzählt.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.12.2000 
Geplanter Abriss von 1600 Wohnungen.

  Hoyerswerda.  Wegen des hohen Wohnungsleerstandes in der Stadt, will allein die Wohnungsgenossenschaft in den nächsten 10 Jahren 1600 Wohnungen durch Abriss beseitigen. Wie der Vorstand am Freitag vor Journalisten bekannt gab, wird es vor allem in den Wk 3e, 7, 8 und 9 diesbezügliche Veränderungen geben. Mieter von Häusern der Genossenschaft, die bis 2004 weichen sollen, bekommen im nächsten Jahr Bescheid. Vorstandschef Günther Bottwar geht davon aus, dass die Stadt in 30 Jahren nur noch 35.000 Einwohner haben wird. Ferner wurde angekündigt, dass im nächsten Jahr der Block Kolpingstr.25 gegenüber dem Kastanienhof völlig umgebaut werden soll.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.12.2000 
Große Pläne der GEDAS

  Hoyerswerda.  Die VW-Tochter GEDAS in Kühnicht hat bestätigt, den Standort Hoyerswerda ausbauen zu wollen. Ein Sprecher nannte aber am Freitag keine konkreten Zahlen. Nach einem Besuch von SPD Landtagsabgeordneten aus Sachsen und Brandenburg bei der GEDAS hatte es geheißen, in den nächsten 2 Jahren solle die Mitarbeiterzahl in Kühnicht von derzeit 90 auf 180 verdoppelt werden. Wie es hieß sei Hoyerswerda neben zwei Niederlassungen in Brasilien und Spanien der wichtigste Baustein im weltweiten Verbund der GEDAS Rechenzentren. Man wollte deshalb die Kapazitäten hier deutlich erhöhen. Die Firma übernimmt informationstechnische Dienstleistungen unter anderem für VW, die LMBV sowie für zahlreiche Kommunen wie München, Potsdam und Wiesbaden.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.12.2000 
Hakenkreuz in der Friedrichstraße - Polizei ermittelt

  Hoyerswerda.  Auf dem Fußweg vor dem ehemaligen Bahnhofshotel in der Friedrichstraße haben Angehörige der Sicherheitswacht am Donnerstag Nachmittag ein Hakenkreuz entdeckt. Die Polizei ermittelt jetzt wegen der Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.12.2000 
Immer noch kein Loch im Zaun

  Hoyerswerda.  In Sachen Zaun im Wk 2 will Geschäftsführer Günther Bottwar von der Wohnungsgenossenschaft Hoyerswerda noch einmal mit seiner Kollegin Margitta Faßl von der Wohnungsgesellschaft reden. Das kündigte er am Freitag auf Anfrage unseres Senders an. Frau Faßl hatte gesagt, die Genossenschaft müsse auf die Gesellschaft zukommen um über eine eventuelle Veränderung bei der Blockade des Weges durchs Wk 2 durch den Zaun zu sprechen. Bottwar sagte, sein Unternehmen sei verwundert über die Baumaßnahme und halte sie für eine unglückliche Entscheidung. Wenn die Genossenschaft Zäune ziehe, werde immer darauf geachtet, dass ein Durchgang frei bleibe. Allerdings, fügte Bottwar an, Eigentum sei Eigentum und gegen den Willen des Besitzers sei schwerlich etwas zu unternehmen.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.12.2000 
Meldepflicht für Kampfhundhalter

  Deutschland.  Wer Kampfhunde hält und dafür nicht zur Polizei will um eine Erlaubnis zu beantragen, kann sich von dieser Verpflichtung beim Ordnungsamt entbinden lassen. Wie dessen Chef Georg Karwinkel informiert, müssten die Halter solcher Hunde sich bis zum Ende des Monats gemeldet haben. Betroffen sind die Besitzer von American Staffordshire Terriern, Bullterriern, Pitbulls, sowie deren Kreuzungen. Diese Kampfhunde sind nach langem Hin und Her im Sommer als gefährlich eingestuft worden.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.12.2000 
Neue Begegnungsstätte vom Nachbarschaftshilfeverein

  Hoyerswerda.  Der Nachbarschaftshilfeverein will im Fließhof eine neue Begegnungsstätte eröffnen. Er bezieht dort Ende des Monats 135 qm auf denen bislang ein Stadtplanungsbüro gearbeitet hat. Der Nachbarschaftshilfeverein versucht durch verschiedene Angebote ältere Menschen aus der Vereinsamung zu befreien. Bisher ist er mit Stützpunkten im Wk 5e, im Appartementhaus in der Weinertstraße, sowie im Wk 10 aktiv.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.12.2000 
Neue Öffnungszeiten für das Reisezentrum am Bahnhof

  Hoyerswerda.  Das Reisezentrum am Bahnhof hat seit Freitag kürzere Öffnungszeiten. Wochentags ist jetzt erst ab 7 und nicht wie bisher schon ab 6.00 Uhr geöffnet. Der Service Samstags vormittags sowie Sonntags nachmittags entfällt ganz. Während die Reisenden an die Kartenautomaten verwiesen werden, müssen die drei Mitarbeiterinnen nun teilweise in Dresden Dienst tun. Der Betriebsrat hatte der Entscheidung der Bahn AG zuvor zugestimmt, die mit dieser Maßnahme offenbar Kosten sparen will.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.12.2000 
Rauschgiftring zerschlagen

  Hoyerswerda.  Die Brandenburger Polizei hat einen Rauschgiftring zerschlagen, der unter Umständen auch Kunden in Hoyerswerda versorgt hat. Am Donnerstag Abend wurden auf der A13 bei Bronkow ein 30jähriger Senftenberger und ein 27 Jahre alter Forster festgenommen, die in ihrem Auto 165 Kg Haschisch aus Berlin in die Lausitz bringen wollten. Die beiden Männer betreiben in SFB sowie in SPB sogenannte Headshops, in denen man legal Gegenstände zum Konsum von Rauschmitteln wie Pfeifen und Waagen kaufen kann. Nach der Festnahme der beiden Großdealer wurden auch ihr Lieferant in Berlin - ein 33jähriger Türke - sowie in SFB ein 27 Jahre alter Kleinhändler verhaftet. 3 weiter Mitglieder des Drogenrings sitzen bereits länger im Gefängnis.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.12.2000 
Schon wieder eine Preiserhöhung

  Hoyerswerda.  Zum dritten Mal in diesem Jahr haben die Versorgungsbetriebe die Gaspreise erhöht. Seit Freitag zahlt man den sogenannten Arbeitspreis von 12,44 DM je Kilo-Watt-Stunde, fast 2 DM mehr als noch im Januar. Das Unternehmen begründet die Entwicklung erneut mit den hohen Rohölpreisen auf dem Weltmarkt.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.12.2000 
Sparmaßnahmen in der Stadtverwaltung

  Hoyerswerda.  Die Stadtverwaltung versucht unterdessen entsprechend den Vorgaben des Stadtrates weiter Personal einzusparen. So sollen 2 Mitarbeiter des Gesundheitsamtes im nächsten Jahr in Teilzeit arbeiten. Auf diese Art werden allein 2001 mehr als 20.000 DM gespart. Nach Angaben der Stadtspitze sind in der Verwaltung in den vergangenen Jahren kontinuierlich Arbeitsplätze abgebaut worden. Kritiker bemängeln aber, dass es sich in erster Linie um Erzieherinnen handle, die wegen sinkender Kinderzahlen in der Stadt ihren Hut nehmen mussten. Der Personalplan der Stadtverwaltung für 2001 weist noch 686 Beschäftigte aus.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.12.2000 
Was wird aus dem Lessinggymnasium?

  Hoyerswerda.  Im Poker um die Zukunft des Lessinggymnasiums schiebt der PDS - Stadtverband dem Landkreis Kamenz den Schwarzen Peter zu. Wie Parteichef Dietmar Jung in einer Mitteilung schreibt, hätte der Kreis bei Sanierungsarbeiten an der Schule nur deshalb auf Fördermittel verzichtet, um die Kosten nun nachträglich auf die Stadt abzuwälzen. Außerdem stehe auch der Kreis vor dem Problem sinkender Schülerzahlen und damit vor der Schließung von Gymnasien, was nun nach Hoyerswerda verlagert werden solle. Jung verlangt zwar, dass das Lessinggymnasium bestehen bleiben soll, sieht die Verantwortung aber im Schulamt und im Regierungspräsidium Dresden. Die Behörde an der Elbe hat über einen Widerspruch der Stadt zu entscheiden, mit dem sie sich gegen die Übernahme der Schule vom Kreis wehrt.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.12.2000 
Weniger Geld für Bergbausanierung

  Lausitz.  Für die Braunkohlesanierung in der Lausitz und im mitteldeutschen Revier wird im nächsten Jahr weniger Geld zur Verfügung stehen als bisher. Der Haushaltsansatz des Schröder-Kabinetts sieht dafür nur noch 730 Mio. Mark vor, das sind 120 Mio. weniger als 2000. Der Wittichenauer CDU Bundestagsabgeordnete Ulrich Klinkert befürchtet, dass deshalb im nächsten Jahr Hunderte Beschäftigte im Sanierungsbergbau ihre Jobs verlieren werden.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.12.2000 
Zeugen für Parkplatzunfall gesucht

  Hoyerswerda.  Die Polizei sucht Zeugen für einen Parkplatzunfall am Pforzheimer Platz bei dem ein blauer Audi 80 demoliert wurde. Der Crash ereignete sich am Donnerstag zwischen halb 8 und dreiviertel 9.
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected]zeitnah-online.de | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]