Suchergebnisse:   [1]     10 Treffer
   
WERBUNG

01.10.2021 
100 Jahre Tennis

Finsterwalde.  Auf eine 100-jährige Tradition blickt der Tennisverein TC Sängerstadt Finsterwalde e.V. zurück. Dies wurde jetzt mit einem Jubiläumsturnier auf der Tennisanlage in Finsterwalde gefeiert. Dazu waren die Mitglieder und viele Ehemalige geladen, darunter auch die erfolgreichste Finsterwalder Tennisspielerin Inge Goslau. Sie konnte in ihrer Laufbahn über 50 Titel für sich verbuchen. Unter den Augen des Schirmherrn Bürgermeister Jörg Gampe sahen die Gäste ein erfolgreiches Turnier mit insgesamt 8 Mixed-Paarungen, die sich auf dem Platz gegenüberstanden. Neben den Spielern vom TC Sängerstadt Finsterwalde e.V. nahmen Vereine aus Berlin, Großräschen und Vetschau am Turnier teil. Am Ende konnte das starke Mixed-Team vom Tennisverein SV Berliner Brauereien e.V. mit Carolin Hoffmann und Daniel Nitzsche das Turnier für sich entscheiden. Der Vorstand des Tennisvereins bedankt sich bei der Stadt Finsterwalde, der Sparkassenstiftung „Zukunft Elbe-Elster-Land“, den Stadtwerken Finsterwalde und dem dm-Drogerie-Markt Finsterwalde für die Unterstützung des Turniers und lädt alle Interessierten ein sich selbst selbst einmal im Tennis auszuprobieren. (ss)

Bildquelle: TC Sängerstadt Finsterwalde e.V./Susanne Dobs
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.10.2021 
Altes Wehr ist weg

  Rammenau.  Das Bachbett der Grunabach in Rammenau wurde verstärkt. Dies geschah auf einer Länge von 150 Meter. Im Zuge dessen wurde auch das Bachbett ausgebaut sowie die Böschung neu befestigt. Außerdem hat man das alte Wehr abgerissen und die Stauköpfe am ehemaligen Mühlgraben und zur Alten Gruna entfernt. Die Kosten wurden durch Mittel aus dem Förderprogramm „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes -GAK“ gefördert. Den Eigenanteil trägt die Gemeinde Rammenau.(pm/kr)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.10.2021 
Denkmal muss saniert werden

  Seifhennersdorf.  Das Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs in Seifhennersdorf bedarf dringend der Sanierung. Dies geht aus einer Einschätzung hervor, die der Petitionsausschuss des sächsischen Landtags getroffen hat. Insbesondere die Nordwestseite und die Sockelmauer seien stark geschädigt. Die Festigung und Instandsetzung seien auch wegen einer massiven Rissbildung dringend erforderlich. Das Landesamt für Denkmalschutz werde auf den Eigentümer einwirken, die erforderlichen Maßnahmen durchzuführen.(um)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.10.2021 
Elsterwerda sagt DANKE für Spendenbereitschaft!

  Elsterwerda.  Die Stadt Elsterwerda bedankt sich für die Spenden, die im Rahmen der Hochwasserkatastrophe im Juli gesammelt wurden. Insgesamt sind knapp 10.000 Euro zusammengekommen. Diese Spenden fließen in die Schadenbeseitigung der Feuerwehr und des Rettungsdienstes ein. Gesammelt wurde für die Stadt Altena im Märkischen Kreis in Nordreinwestfalen. Der Bürgermeister von Altena bedankte sich ebenfalls für die Spenden und das Engagment.(ss)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.10.2021 
Finsterwalde dankt seinen Wahlhelfern

  Finsterwalde.  Für die Durchführung und Auswertung der Bundestagswahl am 26. September in Finsterwalde bedanken sich Wahlleiter Michael Miersch und Bürgermeister Jörg Gampe bei allen ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern: „Daran, dass der Wahlsonntag in Finsterwalde so reibungslos ablaufen konnte, haben die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer großen Anteil.“ so Bürgermeister Jörg Gampe weiter: „Besonders freuen wir uns natürlich, wenn sowohl erfahrene Wahlhelferinnen und Wahlhelfer als auch Neueinsteiger Freude an der gemeinsamen Arbeit haben. Ich bin zuversichtlich, dass die Bereitschaft bei den nächsten Wahlen wieder da sein wird“, freut sich Wahlleiter Michael Miersch über den gelungenen Wahltag.(PR Fiwa)

  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.10.2021 
Goethestraße wieder offen

Hoyerswerda.  Seit Donnerstag ist die Goethestraße in Hoyerswerda wieder befahrbar. Seit Ende Mai wurden hier die Gas- und Trinkwasserleitungen erneuert. Im gesamten Zeitraum war die Straße zwischen der Schulstraße und Rosa- Luxemburg- Straße voll gesperrt. Ursprünglich sollte die Baustelle bis Ende August bestehen, musste allerdings verlängert werden.(pm/kr)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.10.2021 
Lausitzer Handballverein startet Auswärtsspiele in Leipzig

  Hoyerswerda.  Nach dem holprigen Start in die neue Saison gibt es für den Lausitzer Handballverein Hoyerswerda am kommenden Wochenende nun das erste Auswärtsspiel. Dazu fahren die Spieler der ersten Männermannschaft nach Leipzig. Hier trifft das Team von Trainer Conni Böhme auf den „Meister“ der letzten abgebrochenen Saison, die Sportgemeinschaft Leipziger Verkehrsbetriebe SG LVB Leipzig. Besondere Bedingung wird, wie schon im letzten Jahr, das vorherrschende Haftmittelverbot in der Halle sein, so der LHV. Damit müssen beide Mannschaften gleicher Maßen zurechtkommen.(pm/mp)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.10.2021 
Sanierung der Kreuzkirche abgeschlossen

Hoyerswerda.  Die Sanierung der kleinen Kreuzkirche an der Heinrich-Heine-Straße in Hoyerswerda ist abgeschlossen. Gestern fanden die letzten Arbeiten an der Kuppel statt. Hintergrund der Arbeiten war die in die Jahre gekommene Holzkonstruktion im Dach und an der Glocke. Diese musste nun grundhaft erneuert werden. Zudem sind in dem Rahmen der Arbeiten am äußeren Teil des Daches die alten Kupferplatten ersetzt worden. Laut dem Kirche Apostelamt Jesu Christi sollen die Kosten im knapp sechsstelligen Bereich liegen.(mp)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.10.2021 
Trixi-Bad soll aufgepeppt werden

  Großschönau.  Der Zweckverband „Allwetterbad“ mit Sitz in Großschönau will das Trixi-Bad modernisieren. Laut der entsprechenden Ausschreibung ist vor allem der Bad- und Saunabereich in die Jahre gekommen und bedarf dringend einer Überholung. Insbesondere am Wellnessbereich wird heftige Kritik geübt: Dieser sei eine Fehlplanung gewesen und nur noch zum Teil in Betrieb. Das Konzept sieht daher auch die Umwandlung dieses Bereiches in einen Indoor-Spielplatz vor. Zwischenzeitlich wurde der Zuschlag für die Objektplanung vergeben, weitere Ausschreibungen sind gestartet oder befinden sich in Vorbereitung. Der Baubeginn soll im 3. Quartal erfolgen, das Bauende ist für Ende 2023 vorgesehen. Die voraussichtlichen Gesamtkosten liegen bei circa 7 Millionen Euro.(um)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 
01.10.2021 
„Deutschland rettet Lebensmittel"

  Hoyerswerda.  Auf der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda fand in dieser Woche der sächsische Auftakt für die Bundesweite Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel“ statt. So wurde von der Initiative „Lebensmittel sind wertvoll“ zu einem Thementag aufgerufen. Schülerinnen und Schüler der sorbischen Oberschulen aus Radibor und Räckelwitz waren am Vormittag zu Gast um „Resteretter“ zu werden. An verschiedenen Stationen konnten die Schüler erfahren, wie man Lebensmittel Verschwendung vermeiden kann. Außerdem gab es Informationsstände mit weiteren nützlichen Materialien und Hinweisen zum Thema.(pm/kr)
  -Druckansicht von diesem Artikel
 


   
Suchergebnisse:   [1]     zur Suchmaske
   

[ Gestaltung und Programmierung: ELSTERMEDIA ]
[ e-mail: [email protected] | Tel.: 0 35 71 / 42 54 24 ]